Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Apulien, Basilikata, Kalabrien, Sizilien
Forumsregeln
Bitte nutze das Präfix zur Auswahl mit was du Unterwegs warst. Dann gebe den Ort an, danch verfasse deinen Text.

-]Präfix[- Flensburg - Campingplatz "Sowieso"

In dem Textfeld Beschreibung gebt ihr bitte an ob es sich um eine Platzvorstellung oder ein Reisebericht handelt.

Für den Inhalt einer Stellplatz/Campingplatzbeschreibung nutzt bitte zu Begin Kerli's SP Blanko Vordruck.
Lade diese herunter, editiere sie und lade dann den ausgefüllten Inhalt mittels "copy&paste" in deinen Beitrag.

Ein Link zu eurer Stellplatzbeschreibung in der Stellplatzdatenbank ist gerne gesehen.
Antworten
Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 16253
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 1457 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Lira »

Mittwoch 12.1.2022
  
 Pah – wie erholt und wie erquickt wacht man auf, wenn man absolut eine ruhige Nacht verbracht hatte. Ich kuschle mich stundenlang in mein warmes Betti und bin überglücklich über diese unsäglich gute und ruhige Nacht. KEINE RUMFAHRER!! Nach drei Nächten mit diesen Konsorten – einfach – ein Traum.
  
 Es beginnt leicht zu regnen – geplant ist – entgegen meiner Zielsetzung, keine Stadt ansteuern zu wollen – ein Ausflug nach Siracusa. Dort im Hafen sollten wir wohl stehenbleiben. Aber es gelingt nicht. Überall steht – ab 20h nicht gestattet – dann kommt auch grad noch neben uns ein Fahrzeug, das mit einem Kran einen Pkw abgeschleppt hat mittels Krallen – neeeeeeeee – das will ich alles nicht. Also wieder zurück zu diesem einst schönen Stellplatz „Von Platen“ - der heute mehr oder 
weniger eine Art „Drecksplatz“ ist – aber für Stadt halt „sein muss“ für 25€. Nicht drüber nachdenken – losmarschieren – wir finden eine – endlich – endlich – PIZZA !!!!!! a pranzo – ein Traum – schönes Lokal, wir werden zugeschüttet mit TV – ist ja üblich. Pizza fantastisch – weiter runter bis Ortigia – die Halbinsel, die einst griechische. Sehenswürdigkeiten darf man hier von mir nicht erwarten, die hatte ich alle mehrfach und will und brauch ich nicht mehr. Cannoli seien erwünscht aus einer Bar – die hinter der Brücke nach Ortigia sei – welche aber zu ist. Wie so vieles. Es ist ernüchternd und erschütternd. Wir laufen als Schnabeltiere mit Masken durch die Straßen – sehen so wenige Menschen wie nur unmöglich – soooooo viele Lokale und Geschäfte sind geschlossen. Wohin führt uns dieser C-Wahn- und Irrsinn???

131- kleiner Park mit alten Bäumen in Siracusa.JPG
132- Hafenszene Siracusa.JPG
133- schon wieder ein untergegangenes Boot im Hafen.jpg
134- Apollon-Tempel Siracusa.JPG
 F. schickt Nachricht, er konnte sein Reifenproblem nicht lösen. Hatte einen abgefahrenen Reifen und braucht wohl 2 neue Winterreifen – aber die gibt’s hier halt nicht. Er ist gefrustet und mit der Messina-Fähre rüber aufs Festland gefahren....
 Wir gehen zurück zum teuren Stellplatz – trinken noch einen Apero – und ich setz mich mit meinem Buchleser noch raus – hab mir gestern für 7 Tage einen Schinken von fast 800 Seiten runtergeladen aus der Bibliothek.
 Lustige Skyperunde mit den Alleinfahrern – war herrlich, eineinhalb Stunden lang....



Achja - Bilder der üblichen sizilianischen Sehenswürdigkeiten gibt es nicht. Werden weitestgehend ausgelassen. Hatten wir alles schon vor 10, 15 oder 20 Jahren. Muss man nicht alles bis zum Exzess wiederholen..... 
 Danach AUSFÜHRLICHSTE Körperpflege samt allem ----- teurer, aber sehr guter Tag!!
  
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 16253
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 1457 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Lira »

Donnerstag, 13. Januar 2022
  
 In der Nacht kam Wind auf – oder sogar sowas wie Sturm? Wir stehen sicher hinter der Mauer, die diesen SP weitgehend einzäunt. Gut so. Am Morgen wird noch VE veranstaltet - ich fahre im Moment ja das Modell „Trenntoilette“ - ziemlich erfolgreich und begeistert, muss ich sagen. Aber angesichts der Tatsache, dass klar war, dass hier Pöttchenleeren geht, wurde das Experiment ausgesetzt. Also leer und voll – das Prinzip der Wohnmobilfahrerei.... und dann zur Rezeption.
 Gestern hatten wir schon bissi Unmut kundgetan über die 25€ für den wirklich runtergekommenen Platz und erklärt, wir würden an die Stadt Siracusa eine Mail schreiben, dass es so nicht geht und man so nicht ausländische Touristen würde anlocken können, woraufhin der nette Stadtangestellte meinte, er würde sehen was zu tun sei...
 Heute nun hin an den Schalter – der „Collegha“ hätte schon erzählt von uns und ob wir schon fahren wollten. Es würde natürlich „nichts“ anfallen –
Lösung: Collegha hatte erzählt, wir wären in der Früh bevor das Ufficio besetzt wäre, angekommen – drum sehr verwundert, dass wir um 10h schon wieder rausfahren...... Dafür gibt es – wie mit meinen Schweizern üblich – eine schöne Portion Schweizr Schocki....
Danke Cittá di Siracusa – aber es bestünde wirklich Handlungsbedarf. Früher war der Platz privat, da war alles tipptopp. Heute wenn man in die Dusche/WC nur schaut, graust es einen wie nix. Und auch sonst – Löcher, Wasserlachen und hast du nicht gesehen..... für 25€ wirklich ein Hohn! Nachdem ich an Siracusa den berühmten Haken hingemacht habe – egal....
  
 Einmal kreuz und quer durch Siracusa. Wohin wir genau möchten, wissen wir eigentlich gar nicht – mal nördlich raus und irgendwo am Meer was finden, um in der Sonne zu sitzen..... Später maule ich, dass ich schon wüsste, warum ich nicht durch sizilianische Städte fahren wolle – die Rücksichtslosigkeit in Reinkultur!
 R+M voraus – ich hinterher...... es hält mich ein junger Mann an einer Einfahrt auf, der mit einem Kleinlaster da drin steckt und rückwärts raus möchte. Ich halte an, blinke rechts – wie im Kino: Von rechts werde ich überholt von Kleinkrafträdern, von links in affenartiger Geschwindigkeit von Autos. Die Autos von der Gegenseite fahren auch wie die Henker, es kommt zu mehreren Beinah-Zusammenstößen, dazwischen immer der arme Lasterfahrer, der doch einfach nur nach dem Ausladen wo rausfahren will. Schließlich gelingt es – er winkt mir wohlwollend zu, ich blinke links und hänge zwischen einem, der mich schnell noch überholen muss, und der beinahe mit dem Laster zusammenstößt. Gelingt, stresst aber.

 
Vermelde später: Nach Catania fahre ich nicht rein – nein ich fahre nicht nach Catania rein!! (Meine Suppe ess ich nicht... Struwwelpeter)
 Es wird mir reichen, nach Palermo zur Fähre zu fahren.
  
 M.hatte ein Stück weiter auf mich gewartet – die Fahrt über unsäglich schlechte Straßen geht weiter. Unmöglich, hier im Finstern zu fahren. Ich hab heuer ja neue Federn bekommen, die Spur wurde eingestellt usw. Ich fürchte, bis ich heimkomme, werden diese Reparaturen wohl auch wieder nötig werden – weil es nicht möglich ist, die großen Löcher zu umfahren und man in das eine oder andere doch reinrauscht, wenn auch nur mit minderer Geschwindigkeit. Gut ist sowas für ein Auto, vor allem für so ein empfindliches wie mein Kästchen, keinesfalls. M. Schmiert mir meine Federn am nächsten Parkplatz am tobenden Meer ab – Wir sind mal wieder an einem Faro – können am Nachmittag gar ein wenig in der Sonne sitzen und Buch lesen – und haben dieses Geräusch dieses tosenden Wassers im Ohr. Ich liebe das ja, hab ich das schon mal geschrieben??
  
 Aber mit 11° jetzt ja wirklich nicht meine Wohlfühltemperatur. Telefoniere mit meiner neuen italienischen „Freundin“ - die von letzter Woche – die sind auf der anderen Seite der Insel und wohl auch angesichts des kalten Wetters einigermaßen verhärmt. Habe in Aussicht gestellt, dass wir uns wohl nochmal vor meiner Abreise im Zingaro Nationalpark oben links oder so treffen werden..... wäre ja schön. Und am Heimweg möchten sie bei mir vorbeikommen und mit mir in meiner Heimat Ende März Radeln. Das könnte ja gelingen..... freu.
 Mit einer anderen Alleinfahrerin, mit der ich in Kontakt bin und die bei Ispica ist – dasselbe. Viel zu kalt – Schnauze voll – Sizilien im Winter nicht mehr ….. naja.
 War einen Versuch wert, mehr aber auch nicht. Braucht man nicht. Schade drum. Und trotzdem geht es mir Knie-Kandidatin mit meinen kaputten Knien muss ich sagen – ziemlich gut. Obwohl ich gar nicht Radlfahre – aber das Verhältnis Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit ist offenbar gut.
 Wenn wir direkt am Meer stehen, können wir morgens nicht mehr aus den Fenstern sehen, kommt aber vom aufgesprühten Salzwasser. Innen oder außen Feuchtigkeit haben wir nicht. Also ich nicht. Das ist für Arthrosefuzzis ja schon mal gut!!
135- Ungestümes Meer.JPG
136- Windig ists.JPG
137- Faro Santa Croce.JPG
138- So kann man dann auch stehen.jpg

 
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


rittersmann
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2490
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:43
Wohnmobil: Hymer ML-T 580
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von rittersmann »

Moin Isa,

will mal schnell ein dickes Lob fallen lassen, für deinen, wie immer tollen, Bericht und die Bilder. Weiterhin viel Spaß und komme heil zurück.

Und grüße R+M ganz lieb von uns!! :)


Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 16253
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 1457 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Lira »

Dankeschön meine Lieben!!
 


Peloponnes
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 91
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:01
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Peloponnes »

Wenn Du wieder einmal einen ruhigen Platz suchst:

Wohnmobilstellplatz Etna Wine Azienda
Zwischen Passopisciaro und Randazzo - 
Kostet heute wohl um die 20 €.

https://www.mobile-freiheit.net/ext/dmz ... d83ce3.jpg

Wir standen 2012 dort, war im Juni schon extrem heiss, aber der Platz war wunderbar.



Gruß
Frank


Switzerland
Popey46
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Mi 25. Aug 2021, 14:38
Wohnmobil: Adria Polaris
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Popey46 »

Danke für den tollen Bericht, auch ich wurde vor ein paar Tagen an der selben Stelle gehörig versalzen :D
B8CB98E4-45E9-4B8B-AD4B-D7DA3E846288.jpeg
Augusta
3991FB20-A5BB-4936-AE98-3E6EA9ED64CD.jpeg
Leuchtturm Augusta
Liebe Grüsse, Fredi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Switzerland
nonconnue
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 329
Registriert: Di 20. Aug 2019, 09:38
Wohnmobil: Hymer
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von nonconnue »

Und mal ein Bild von der schreiberin dieses schönen Blogs
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Italy
Wolfgang
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 453
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 07:30
Wohnmobil: Carthago chic c-line
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Wolfgang »

Vielen Dank für diesen schönen und interessanten Reisebericht.
 


Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 16253
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 1457 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Lira »

Freitag, 14.1.2022
  
 Wiederum ist ein klares Ziel nicht erkennbar – aber wir fahren nach nochmaligem Palaver mit dem anderen deutschen Wohnmobil bzw. den Insassen mal los – in Richtung Norden. Am Wasser wollten wir vielleicht nochmal stehen, bevor wir an den Fuß des Etna fahren.
  
 Is nicht sooo weit – Brucoli angedacht, dass von vielen wie Brokkoli ausgesprochen wird.... M. Fährt voraus – teilweise wilde Strecken. Macht mir nix aus, wo er mit seinem Wohnmobil durchpasst, passe ich mit Kästchen allemal durch. Gut wenn man einen Freiräumer vor sich hat....
  
 Hierhin und da hin – und ich bleibe oben stehen und fahre diese vermaledeite „Naturstraße“ mit wilden Steinen drin nicht runter – M. Meint, ich solle wenden und wegfahren, dass er auch weg könne und wir könnten oben auf der Straße am Wohngebiet stehenbleiben. Wende – fahre weg, sind ja nur 50-100 m, gehe zurück. Wohnmobil plagt sich, die Steigung auf den vielen Steinen zu schaffen, gelingt. Hatte vorhin noch mitbekommen dass ein Siciliano mit rotem Fahrzeug nebenhin gefahren war und sich aufgeregt hatte - no Camping. Natürlich no Camping. M. War etwas …... sagen wir mal – aufgebracht – fährt die kurze knackige Steigung hoch – und ich entdecke hinten rechts einen Schaden. Das Rücklicht schrappt auf. Sch..... also die wenigen Meter bis zur Teerstraße, da ausführliche Reparatur.
139- Schaden - macht nix, geht fix.jpg

Der Ort ist ganz nett, hat auch einen Obststand und R. zieht los, um Orangen zu kaufen, M. repariert das Fahrzeug, ich leiste ihm Gesellschaft. Ich solle doch mal zum Capo rausfahren und die Lage orten oder unten gegenüber des Yachthafens. Heieiei.
Am Capo draußen – kein Spass. Straße endet an einem verfallenen Haus mit Unmengen von Müll davor 
- --- also zurück und runter zum „Yachthafen“ - auf der gewohnt löchrigen Zufahrt etliche Plätze, wo wohl Platz wäre, aber einfach nicht schön – später riesige Wasserlachen, ich halte paarmal an, um mich zu vergewissern, dass ich weiterfahren kann und muss die richtige Spur suchen, um nicht hängenzubleiben. Aber irgendwann ist es gut – ich wende an einem Platz, wo das noch einigermaßen möglich ist und komme zurück zu R+M (R ist mittlerweile zurück), wir wollen bissi spazierengehen.
  
 Canale di Brucoli – künstliche oder natürliche Wasserstraße? Keine Ahnung, auf jeden Fall ein schöner ruhiger Spaziergang von gut einer Stunde. Auch hier – ab da, wo keine Autos mehr hinkommen – so gut wie kein Müll mehr.....
140- Canale di Brucoli.JPG
141- herzförmige Höhle.JPG
142- Le cave di Brucoli.JPG
143- Brucoli.JPG
 
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 16253
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 1457 Mal

Re: Blog: Winterreise Sizilien 2021/22

Beitrag von Lira »

Später Einkehr in einer Bar im Dorf – wäre nett wenn das gute Mädchen nicht alles falsch verstehen würde, obwohl wir ja Italienisch sprechen. Aber egal – wir bekommen unseren Wein und unser Bier und alles ist gut und wir sitzen in der Sonne. R. Als muttersprachliche Italienerin meint -naja, wir seien halt in Sicilia – da sei die Bildung nicht so hoch wie im übrigen Italien. Wahrscheinlich hat sie Recht. Auch sind offenbar die sizilianischen Strukturen in den Familien noch andere als anderswo im Vereinten Italien.
144- Kirche.JPG
147- Brucoli.JPG
148- Canale di Brucoli.JPG
151- ob es eine römische Brücke ist - hihi - nur ein Scherz.jpg
153- Castello.JPG
  
  
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Ionisches Meer“