Hier findet ihr Infos und Anleitungen zum Forum und seinen Besonderheiten:

viewforum.php?f=552

facebook
twitter

Solar im Garten (Inselanlage)

Alles womit man den Wohnwagen aufrüsstet
Germany
RainerBork
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1490
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Solar im Garten (Inselanlage)

Beitrag von RainerBork » Sa 14. Nov 2020, 15:20

Nein, es geht mir nicht um das Widersprechen.
Ich weiß natürlich auch was geht.

Mir ging es eigentlich nur um die Aussage
"Ein AMG-Akku ist bei 12,85V voll."
Klar, das ist die Ruhespannung, die mir aber während der Lade-oder Entladephase nicht zur Verfügung steht.
Da muss ich andere Parameter anwenden.
Das war eigentlich alles, was ich mit meinen letzten Beiträgen deutlich machen möchte.
Ansonsten passt alles.
Ich hoffe, hiermit alle Unklarheiten ausgeräumt zu haben.

Wünsche noch ein schönes Wochenende.
Rainer



Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 779
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Solar im Garten (Inselanlage)

Beitrag von Leberkäsbaron » Mi 25. Nov 2020, 13:01

Kurzer Bericht über den aktuellen Stand meiner kleinen Anlage:

Funzt wunderbar, nach dem Aufladen des Radlakkus sind bei Sonnenschein  die Akkus in 2 - 3 Std. wieder voll. Meine Kaffeemaschine (1300 Watt) geht ebenso problemlos. Dabei zieht der Wechselrichter 116 Ampere und Batteriespannung geht unter der Last auf 12,1 V zurück. Bin zufrieden. Vorteil ist auch die Beweglichkeit der Solarplatten. Keine Festmontage, leichte Anpassung an den Sonnenstand. Das Eck ist windgeschützt, Böen mit 70 km/h sind kein Problem.

ext/dmzx/imageupload/img-files/1000/2cc ... 447cbc.jpg



Germany
RainerBork
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1490
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Solar im Garten (Inselanlage)

Beitrag von RainerBork » Mi 25. Nov 2020, 13:36

Hallo Fredl,
schön, dass alles funktioniert.
Da ich über eine ähnliche Anlage ganzjährig einen Gefrierschrank betreibe, habe ich noch einen programmierbaren Batteriewächter und eine Netzvorrangschaltung eingebaut.
Schaltet der Batteriewächter wegen Unterspannung ab, dann schaltet die Netzvorrangschaltung auf normalen Netzbetrieb um.
Für den Batteriewächter habe ich mich entschieden, da die interne Abschaltung im Wechselrichter erst unter 11V aktiv wird.
Gruß Rainer



Germany
kmfrank
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2773
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:27
Wohnmobil: Phoenix 8600 BMLX IVECO 100E25
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Solar im Garten (Inselanlage)

Beitrag von kmfrank » Mi 25. Nov 2020, 14:49

Leberkäsbaron hat geschrieben:
Mi 25. Nov 2020, 13:01
Kurzer Bericht über den aktuellen Stand meiner kleinen Anlage:

Funzt wunderbar, nach dem Aufladen des Radlakkus sind bei Sonnenschein  die Akkus in 2 - 3 Std. wieder voll. Meine Kaffeemaschine (1300 Watt) geht ebenso problemlos. Dabei zieht der Wechselrichter 116 Ampere und Batteriespannung geht unter der Last auf 12,1 V zurück. Bin zufrieden. Vorteil ist auch die Beweglichkeit der Solarplatten. Keine Festmontage, leichte Anpassung an den Sonnenstand. Das Eck ist windgeschützt, Böen mit 70 km/h sind kein Problem.

ext/dmzx/imageupload/img-files/1000/2cc ... 447cbc.jpg

Hallo Fredl,
Du könntest mal Deinen Aufstellwinkel prüfen, denke die Panele stehen zu steil. Den für Deinen Ort optimalen Aufstellwinkel kann man im Netz ermitteln



Germany
Leberkäsbaron
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 779
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 12:51
Wohnmobil: Diverse, aktuell keins mehr
Campingart: Mietobjekt
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Solar im Garten (Inselanlage)

Beitrag von Leberkäsbaron » Mi 25. Nov 2020, 16:25

Hallo Fredl,
Du könntest mal Deinen Aufstellwinkel prüfen, denke die Panele stehen zu steil. Den für Deinen Ort optimalen Aufstellwinkel kann man im Netz ermitteln

Das ist nur die "Parkposition" :mrgreen:  Die Dinger im rechten Winkel zur Sonne zu stellen kriege ich hin, brauche dazu keinen Winkelmesser. Ausserdem sieht man es durch den Ladestrom am Solarcomputer. Auf ein paar mA hin oder her kommts ned an.



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Zubehör“