Victron Solarregler dreht Booster den Saft ab

Alles für Elektrik, Gas, Wasser, Möbel etc.
Germany
RainerBork
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1527
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Victron Solarregler dreht Booster den Saft ab

Beitrag von RainerBork » Di 7. Sep 2021, 21:08

ext/dmzx/imageupload/img-files/663/0bd3 ... 043e2e.jpg

Hier jetzt meine Einstellungen.
Damit bin ich seit 2016 zufrieden.

Gruß Rainer



monette999
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: So 29. Aug 2021, 14:58
Wohnmobil: Adria
Campingart: Wohnmobil

Re: Victron Solarregler dreht Booster den Saft ab

Beitrag von monette999 » Mi 8. Sep 2021, 07:40

Sorry bin im Urlaub

Kannst du mir die Funktion Zellenausgleich erleutern,
und was der Unterschied deiner Programmierung ist?

Warm hast du die Erhaltungsspannung so hoch angesetzt?

Eine Lifepo4 Zelle hat eine Ladeschlussspannung von 3,65V und nominal 3,2V.

Interessant zu verstehen wie du das siehst?

Grüsse
Robert
.//uploads.tapatalk-cdn.com/202109 ... 46679e.jpg

Gesendet von meinem CPH1911 mit Tapatalk






Germany
RainerBork
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 1527
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Victron Solarregler dreht Booster den Saft ab

Beitrag von RainerBork » Mi 8. Sep 2021, 10:02

Moin Robert,
zuerst mal die Info, dass die Einstellungen nicht von mir selbst festgelegt wurden. Ich habe kompetente Beratung durch den Lieferant meines Akkus, der Firma Lisunenergy. Ich stehe heute, 5 Jahre nach dem Kauf, immer noch über Whatsapp mit dem Akkufachmann in Kontakt und erhalte auch immer neue Infos zum Umgang mit dem Akku.

Der Zellenausgleich erhöht die Batteriespannung, damit das BMS das Balancing der Zellen auslöst. Details solltest du googeln.

Warum habe ich die Erhaltungsladung so hoch gesetzt?
Bei mir hat das Laden des Akkus absolute Priorität. Ich habe eine Schaltung eingesetzt, die den 12V Betrieb des Kühlschranks erst dann aktiviert, wenn die Akkuspannung >13,8V ist. Beim Fahren bekommt der Kühli kein D+ Signal und bleibt erst einmal auf Gas. Steigt die Akkuspannung über 13,8V, wird ein S+ Signal gesendet und der Kühlschrank schaltet auf 12V-Betrieb.
Das Gleiche läuft auch im Stand ab. Hat die Solaranlage den Akku auf über 13,8V geladen, schaltet der Kühli auf 12V-Betrieb.
In der Praxis hat sich dafür die Erhaltungsladung bei 13,9V bewährt.
Ich muss aber auch erwähnen, dass das Womo bei Nichtnutzung am Netz hängt und die Solarregler ausgeschaltet sind.

Gruß Rainer



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Smarte Ladetechnik mit Victron
    von Heiko » » in Aufbau
    10 Antworten
    612 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heiko

Zurück zu „Aufbau“