Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

für alles, was woanders nicht rein passt
Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1486
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: Hymer Duomobil 534 DL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von tuppes »

Alle Jahre wieder ... flattern uns Tariferhöhungen der Wohnmobilversicherung ins Haus. So auch in diesem Jahr: statt bisher ca. 540,-€ sollte ich in 2023 gut 600,-€ bei meiner Wohnmobilversicherung (HUK24) bezahlen (je SF20, VK500,-/TK150,-SB). - Daraufhin habe ich mir die Tarife anderer Versicherer und Makler angesehen, konnte aber für UNSER Fahrzeug keine günstigere Versicherung ohne weitere Beschränkungen/Ausschlüsse (z.B. bei Glas- oder Hagelschäden) finden. Denn man sollte nicht nur die Prämien, sondern auch die Versicherungsleistungen miteinander vergleichen, was die Sache meist recht kompliziert macht und bei jedem anders ist.
Dann habe ich einmal so getan, als ob ich "Neukunde" bei der HUK24 wäre und siehe da: 43,81€ günstiger!!!
Daraufhin habe ich die HUK24 angeschrieben und angefragt, ob ich den "neuen" Tarif nutzen könne. Diese Frage wurde bejaht: ich solle den Antrag online ausfüllen, eine seperate Kündigung sei nicht notwendig - mein Vertrag würde dann entsprechend zum 1.1.23 umgeändert. - Meine Frage bzgl. "neuer" Versicherungsbedingungen wurde wie folgt beantwortet:
"...Folgende Neuerungen sind beispielsweise im neuen Tarif enthalten:
 
  • Vorzelte sind nun als Bestandteil des Fahrzeugs in der Teil- und Vollkasko mitversichert, wenn sie nach dem Gesetz zulässig sind und im Fahrzeug fest eingebaut oder am Fahrzeug fest angebaut sind. 
 
  • Künftig sind gegenseitige Schäden zwischen dem ziehenden und dem gezogenen Fahrzeug ohne Einwirkung von außen mitversichert, sofern eine Vollkasko besteht und der Versicherungsnehmer Eigentümer des gezogenen Fahrzeugs ist. ..."

Fazit: mit ein paar Klicks aus einer Preiserhöhung von ca. 12% eine Preiserhöhung von ca. 4% gemacht. Geht doch (auch bei reinen Online-Versicherungen). - Dass auf Nachfrage auch bei anderen "Mitbewerbern" ggf. ein Preisnachlass gewährt wird, ist ja allgemein bekannt. Devise:
 
"Fragen kost´ nix."
 
Vielleicht ein hilfreicher Tip für weitere Foristen?
Erhard (Tuppes)
 


Europa
tuppes
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1486
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnmobil: Hymer Duomobil 534 DL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von tuppes »

... Nur noch der Vollständigkeit halber: in o.a. Versicherungsprämie ist neben VK und TK auch noch eine Ausland-Schadenversicherung enthalten.
Sollte jemand gerne nach Marokko, Tunesien, Russland, Belarus oder in die asiatische Türkei reisen wollen, so ist die HUK / HUK24 nicht die passende Versicherung, da diese Länder ausgenommen sind. Da wir das nicht vorhaben, hat uns das nicht gestört - aber das muss jeder individuell entscheiden.
Erhard (Tuppes)


Germany
Hejo
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 459
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:06
Wohnmobil: Frankia I740GD
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von Hejo »

Bei der RMV Versicherung ähnlich. Ich wurde auf Nachfrage in eine neuere günstigere Versicherung umgebucht. Veränderungen die gleichen wie @tuppes schon geschrieben hat.
Bei der RMV (ist Kravag) gibt es ab dem 01.01.2023 zusätzlich 10% Rabatt wenn nachweislich eine Thitronik Alarmanlage im Fahrzeug verbaut ist.


Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5722
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde 🚐
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 420 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von Mobi-Driver »

Moin moin Erhard ,

danke für die Info ! ;)


Germany
laikus
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Jul 2015, 08:20
Wohnmobil: Laika X 595 R
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von laikus »

Gut zu wissen, danke.
Habe heute die Rechnung von der Nürnberger bekommen, von bisher 528 auf jetzt 560 €. Die 32 € oder rund 6 % sind im Rahmen.

 


Germany
womisigi
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1202
Registriert: Do 25. Jun 2009, 22:20
Wohnmobil: Concorde Liner 990 IQ
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von womisigi »

Ich hab bei der RMV/Kravag gekündigt, weil mich die HUK um 500 € weniger endlich genommen hat,
jetzt hat sich die RMV gemeldet und nochmal ein Angebot gesendet, das 260 € günstiger war als das von der Kravag gesendete für 2023,
die sind sich doch gegenseitig nich einig.


Germany
laikus
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Jul 2015, 08:20
Wohnmobil: Laika X 595 R
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von laikus »

ich sach ma so: seriös ist anders. Vorausgesetzt die Leistungen sind vergleichbar.


Peloponnes
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 120
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:01
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von Peloponnes »

Mein "Erlebnis" sah so aus. Preiserhöhung bei meiner Versicherung. (absichtlich keine Namensnennung!) Die hätte ich auch akzeptiert, da "im Rahmen". Trotzdem mal verglichen mit anderen Versicherungen. Boah, die waren bis auf HUK24 alle teurer mit den "Einstiegsangeboten" als meine. Das war früher nicht so.  Dann fiel mir in der Rechnung auf, dass der "Große Schutzbrief" fehlte, den wir wegen unserer mehrmonatigen Aufenthalte im Ausland schon haben wollten. Also die Versicherung, den Makler angemailt. Und jetzt kommt´s:  Ich erhielt ein neues Angebot, das um ca. 200,--€ preiswerter (hoher Anschaffungspreis des Fahrzeugs) war als die Versicherungsrechnung bei gleichen Vertragsbedingungen. Und selbst, wenn wir jetzt die Kosten des Schutzbriefes oben drauf rechnen, liegen wir weit unter der Versicherungsrechnung. Schon unglaublich, was sich auf dem Markt abspielt. Aber ich finde, er wird flexibler. Z.B. fiel mir bei ESV auf, dass die Zurich dort jetzt anbietet, wobei man das Angebot zuschneiden kann. Was je nach Versicherungsbedürfnis auch kosten kann.  😄

Gruß
Frank      


Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5722
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde 🚐
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 420 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal
Kontaktdaten:

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von Mobi-Driver »

Moin moin ,

ich habe jetzt auch die ersten Erfolge erzielt :

Schriftlich habe ich unsere Versicherungen auf dem Postweg jetzt angeschrieben und um
ein günstigeres Angebot gebeten .

Ergebnis :

Von zwei der angeschriebenen Kfz-Versicherungen habe ich eine Rückantwort erhalten -
Der Versicherungsbeitrag ist um ca. 12% niedriger ! Und das zu / mit gleichen Konditionen .

Ebenso habe ich auch unsere anderen Versicherungen (z.B. für unser Haus, etc) angeschrieben .
Hier warte ich noch auf Rückantwort .
Ich halte Euch auf den Laufenden wie das Ergebnis dann aussieht .


Germany
laikus
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Jul 2015, 08:20
Wohnmobil: Laika X 595 R
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Höheren Versicherungsbetrag HUK (teilweise) umgehen

Beitrag von laikus »

durch diesen Faden angeregt habe ich jetzt doch Nachforschungen angestellt.

Zur Erinnerung:
Nürnberger ab 1.1.23 = 560 €

aktuelles Angebot Accura = 318 € + 18 € Clubbeitrag ergibt eine Ersparnis von 224 € p.a.
Kennzahlen:
SF 10 
VK 500 SB
TK 150 SB
jährliche Zahlung
(Leistungsumfang identisch wie Nürnberger)

Das finde ich schon heftig, und habe den Wechsel sofort eingeleitet.
Und da sage noch einer, Internetforen würden sich nicht lohnen  :)

Horst


Antworten

Zurück zu „Sonstiges“