..:: UPDATE ::..

Durch das Update vom 16.3.2020 hat sich der Link zum Form verändert. Ab heute lautet dieser http://www.mobile-freiheit.net

Beachtet die Neuigkeiten im Newsforum. Im neuen Supportforum gibt es jetzt einen Bereich für die FAQ dort ist die neuen Regeln für die Kleinanzeigen zu finden. Zusätzlich gibt es dort auch Hinweise wie das Forum und all seine Funktionen zu nutzen sind.
facebook
twitter

Schmale oder breite Reifen am WoMo?

für alles, was woanders nicht rein passt
Antworten
FetterKasten
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Mär 2017, 15:37

Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von FetterKasten » Mi 25. Mär 2020, 14:52

Hallo in die Runde!

Eigentlich haben wir für Juni eine Reise durch Portugal mit dem Wohnmobil geplant. Das wird wohl ins Wasser fallen...  :cry:
Aber wir bereiten unseren Liebling trotzdem schon für die nächste Reise vor. Man weiß ja nie, wann es wieder auf die Straße geht. Wir sind da immer recht spontan aufgrund unserer Selbstständigkeit.

Meine Frau und ich haben uns gestern bei der Diskussion um Reifen erwischt. Natürlich haben wir breite Autoreifen an unserem Wohnmobil. Anders geht es doch auch gar nicht, oder? Habt ihr schon mal jemanden mit schmalen Reifen fahren sehen?  :?:



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5395
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von Mobi-Driver » Mi 25. Mär 2020, 15:15

Moin moin,

an unserem Womo sind vorne 225er Reifen montiert und hinten 195er  :mrgreen:



Germany
GO207
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 668
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:07
Wohnmobil: Phoenix 7200 RSL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von GO207 » Mi 25. Mär 2020, 16:06

Hallo,
was bezeichnest du denn als schmale oder breite Reifen.
Gruß
Horst

Ich hoffe, daß nun keine Werbung für Reifenlieferanten folgt.



Germany
Camperfrank
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 614
Registriert: Do 26. Aug 2010, 11:34
Wohnmobil: Zur Zeit ohne
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von Camperfrank » Mi 25. Mär 2020, 16:10

FetterKasten hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 14:52
Hallo in die Runde!

 Natürlich haben wir breite Autoreifen an unserem Wohnmobil.



Ich hoffe doch mit genug Traglast der AUTOREIFEN? :cool1

Das ist alles eine Sache des Gefühls. Für mich ist es immer ein Erlebnis wenn ich auf meinen PKW die schmalen Winterreifen aufziehe.
Besseres Lenkverhalten trots Servo, ruhigerer Abrollgeräusch trotz Winterrreifen.....
Sauberes fahren.

Optisch natürlich nicht der Hammer. Aber dann hänge ich meinen Oberarm während der Fahrt im Winter mehr aus dem Seitenfenster, und mache die Optik damit besser.... :mrgreen:

Je Breiter umso mehr lassen die Fahreigenschaften bei angefahrenen Reifen nach. Gefühlt von mir ab der Hälfte. Auch Aquaplaning, Spurillen und Co.

Beim Wohnmobil würde ich das anders sehen. Die originalen Reifen fahren und gut so. Vermutlich werde ich nie in meinem leben einen Satz völlig herunterfahren pro Wohnmobil.

Meine 2 Cent.



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5395
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von Mobi-Driver » Mi 25. Mär 2020, 18:07

Moin moin ,

beim Wohnmobil zuerst immer auf den Traglastindex achten .
Wir haben jetzt unser viertes Wohnmobil .
Die ersten beiden Womos hatten Winterreifen das ganze Jahr auf den Achsen .
Unser drittes hatte Ganzjahresreifen drauf . Damit waren wir sehr zufrieden und es
gab nie Probleme .
Beim jetzigen Womo sind ebenfalls seit ca. 5 Jahre Ganzjahresreifen drauf .
Selbst im Schnee in Österreich gab es keine Probleme mit den Reifen und deren Griffigkeit .
Nächstes Jahr werden wir unserem Womo neue Ganzjahresreifen spendieren .
Unser PKW hat auch Ganzjahresreifen (Breitreifen / Niederquerschnitt auf Alufelgen) drauf mit
Geschwindigkeitsindex bis 270 kmh . Die wir mit dem PKW wohl eventuell nur im freien Fall
erreichen werden . Für uns Flachlandeuropäer ist das absolut ok.
PKW dient für uns im Endeffekt nur als "Einkaufswagen"  :mrgreen:
 



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3413
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde 940 LRS auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von thomasd » Do 26. Mär 2020, 12:50

Moin,

ich war bei einem Womo extrem wegen den lauten Reifen genervt, dass ich fast nur mit geschlossenen Scheiben gefahren bin.
Beim nächsten Womoreifenkauf habe ich dann für die Vorderachse hohe Priorität auf die Lautstärkenangabe gelegt.

Auf die Reifenbreite habe ich keinen Einfluss, die ist bei mir in den Papieren eingetragen. :mrgreen:
 



Perpetuummobilehome
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 15
Registriert: Do 21. Sep 2017, 12:47

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von Perpetuummobilehome » Mo 30. Mär 2020, 16:22

Hey,
ich hoffe mal, dass sich die Lage bald gebessert hat und wir in absehbarer Zeit froh und munter unsere Reisen antreten können. Bis dahin müssen wir uns an die Regeln halten und und uns anderweitig beschäftigen.

Führst Du echt Diskussionen über die Reifengröße mit Deiner Frau :? ? Also die Frauen in meinem Familien-und Bekanntenkreis kennen sich überhaupt nicht damit aus und überlassen das Thema voll und ganz den Männern.
Die zugelassene Reifengröße für euer Wohnmobil findest Du im Benutzerhandbuch oder mit Hilfe eines Reifenrechners und an die sollte man sich halten. 
Aber allgemein, kann man sagen, dass es gibt immer Vor-und Nachteile bei der Verwendung von breiteren bzw. schmaleren Reifen. Eins davon, wie auch bereits erwähnt wurde, ist das Geräuscheniveau, bei den schmaleren ist es niedriger. Preis, Haftung und Bremsweg spielen auch eine große Rolle.

Dann mal alles Gute und stets gute und sichere Fahrt.
 



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3413
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde 940 LRS auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von thomasd » Di 31. Mär 2020, 08:42

Perpetuummobilehome hat geschrieben:
Mo 30. Mär 2020, 16:22

Aber allgemein, kann man sagen, dass es gibt immer Vor-und Nachteile bei der Verwendung von breiteren bzw. schmaleren Reifen. 
Als ich jung war, war es mir wegen der Optik wichtig breite Reifen zu haben und die Nachteile waren mir völlig egal. 
Heute ist mir wichtig Komfort und wenig Arbeit zu haben.
Meine Womos hatten z.B. Chromradkappen oder Alufelgen und Radkappen machen wesentlich weniger Arbeit als Alufelgen.
Seit schon 20 Jahren kaufe ich für alle Fahrzeuge nichts anderes mehr als Winterreifen und die fahre ich das ganze Jahr.
 



Germany
mpetrus
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1244
Registriert: So 12. Okt 2008, 14:39
Wohnmobil: ML-T 560
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von mpetrus » Di 31. Mär 2020, 22:13

Reifenkauf oder Umrüstung auf breitere Reifen sind ja so eine Sache.

Es gibt Reifengrößen die evtl. als Massenprodukt gängiger und damit auch günstiger sein können.
Aber man sollte vor einer Änderung auf folgendes achten:
- Ist die neue Reifengröße für mein Fahrzeug eintragungsfähig? (Evtl. durch Einzelabnahme)
- Benötige ich dann auch andere Felgen?
- Wird durch die andere Reifengröße evtl. der Raddurchmesser verändert? Also auch eine Tachoüberprüfung notwendig.
- Habe ich genug Platz im Radhaus bzw. zu den Federbeine? Kann ich noch Schneeketten montieren?

Breitere Reifen haben um den gleichen Raddurchmesser zu behalten, einen geringeren Querschnitt.
Was zur Folge hat das die Flanken etwas breiter sein können. Somit haben diese Reifen meist auch einen besseren Traglastindex.
Es kommt aber auch auf den Hersteller an, wie die Gummimischung gemacht wird und natürlich auch auf die Verwendungsart an.
Sommer/Winter Straßen-, Leichtgelände- oder Matschgeländereifen.

Was Fahrstabilität oder Komfort anbelangt, kann man evtl. die Reifenbreite so belassen wie beim original. Aber wenn man eine größere Felge (anstatt 16" evtl. 17 oder 18")nimmt,  so kann beim Querschnitt ein geringerer (Niederquerschnitt) Reifen gewählt werden. Da wird dann auch das Spurverhalten verbessert, aber der Federkomfort verschlechtert.

Wer Wert auf breitere Spur legt, kann entweder Spurplatten montieren oder auch Felgen mit einer geringeren Einpresstiefe "ET" verwenden. 



Austria
Roland M.
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 40
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 22:24
Wohnmobil: Phoenix 7500G (Bj. 2000)
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Schmale oder breite Reifen am WoMo?

Beitrag von Roland M. » Di 31. Mär 2020, 22:57

Hallo!

Leute, vergesst eines nicht: Wohnmobile werden auf der Basis von Transportern gebaut! Und in dieser Branche ist das höchste Gebot, kostengünstig zu sein.
Da gibt es keine Auswahl zwischen 17 verschiedenen Reifenquerschnitten auf 27 verschiedenen Felgendesigns. Abgesehen von Ducato & Co, wo es vielleicht noch eher Optionen von Drittherstellern gibt, heißt es bei Transportern aber eher "Friß oder stirb!". Man kann höchstens auf die Reifen der nächsthöheren Modellklasse greifen (also z.B. 3,5 -> 4,5t), sollten Radnabe, Bremsen & Co übereinstimmen (Einpresstiefe!).
Und wenn sich der Reifendurchmesser dabei ändert und eine neue Zulassung/Abnahme fällig werden würde, wäre bei mir (als Österreicher) ohnehin das Projekt gestorben.


Roland



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sonstiges“