..:: UPDATE ::..

Durch das Update vom 16.3.2020 hat sich der Link zum Form verändert. Ab heute lautet dieser http://www.mobile-freiheit.net

Auch der geliebte Cookie hat sich im Pfad und Name geändert, daher solltet ihr euren Browserverlauf leeren und euch danach im Forum neu anmelden.

ADAC erhöht Preise...Alternative?

Hier können Benutzer Hinweise auf aktuelle Schnäppchen platzieren.
Schnäppchen-Hinweise werden nach 7 Tagen automatisch gelöscht.
Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5355
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Mobi-Driver » Mi 18. Dez 2019, 18:44

Moin moin,

wir zahlen 72 Euro für unsere ADAC-Plus-Mitgliedschaft .



Germany
Karl0097
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 602
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 22:48
Wohnmobil: ALPA 9820
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Karl0097 » Fr 20. Dez 2019, 11:23

Mobi-Driver hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 18:44
Moin moin,

wir zahlen 72 Euro für unsere ADAC-Plus-Mitgliedschaft .
 

Gibt es aber nur bei Schwerbehinderung (ab einem GdB von 50)  für 72 Euro  



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5355
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Mobi-Driver » Fr 20. Dez 2019, 18:55

Stimmt.... Karl0097
Deshalb zahlen wir ja 72 Euro ;)



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3426
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde 940 LRS auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von thomasd » Di 24. Mär 2020, 14:04

thomasd hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 09:57
Es wird wohl darauf hinaus laufen, dass ich einen 2. Vertrag mache, der die Lücken vom ADAC schliesst.

Habe den Wagen jetzt bei ESV Schwenger versichert und dort wird ein Schutzbrief ohne Beschränkungen für 69,-€ angeboten.
Es gibt dort also keine Höhen-, Längen oder Gewichtsbeschränkungen.​​​​​​​



Germany
GO207
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 666
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:07
Wohnmobil: Phoenix 7200 RSL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von GO207 » Di 24. Mär 2020, 15:31

Hallo Thomas,
gibt es denn Höchstentschädigungsgrenzen z.b.
bei den Abschleppkosten?
Gruß
Horst



France
thomasd
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3426
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 20:18
Wohnmobil: Concorde 940 LRS auf MAN TGL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von thomasd » Mi 25. Mär 2020, 07:52

Hallo Horst,

es ist alles unbegrenzt. Einziger Haken, du musst dort versichert sein. Aber für mich ist es die bislang günstigste Vers.
https://linertreff.com/board/wcf/attach ... bot-4-pdf/



Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 761
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Tschuringa » Mi 25. Mär 2020, 17:24

Wir haben ADAC plus, ebenso der Schwiegersohn. Die waren letztes Jahr mit Bus in Norwegen. 
Den Bus hat es nach gut fünf Wochen dahin gerafft. Halbautomatische Schaltung hinüber. In NO nur noch Schrottwert.
Da der SchwieSohn den aber als Campingbüschen ausgebaut hatte, hat der ADAC dank der Plusmitgliedschaft ihn nach Konstanz geschafft.
Tochter und SchwieSohn wurden mit Kind und Hund kostenfrei nach Deutschland geflogen. 

Insgesamt mussten sie 200 € Abschleppkosten selber tragen, weil der ADAC nur 300 € trägt und die Kosten in NO sich auf ca. 500 € beliefen.
Nach der Erfahrung würden wir nicht wechseln. Besser hätte es für sie nicht laufen können. 

Wir selber hatten das Problem, dass Männe Benzin statt Diesel getankt hat.  😳
Abschleppkosten hat der ADAC gleich übernommen. Alles prima und hilfsbereits abgelaufen. 



Antworten

Zurück zu „Geldspartipps“