Seite 1 von 1

Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 12:47
von Lira
...... und reagiert da wohl auf die massiven Touristenströme, die jedes Jahr die Atlantikinsel überziehen und die in den letzten Jahren stetig hohe zweistellige Zuwachsraten verzeichnen:

http://icelandreview.com/de/news/2017/1 ... h-verboten

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 13:05
von janoschpaul
Unsere Freunde sind einmal im Jahr mit dem Womo dort. Die Tochter lebt in Island, drum der teure Wahnsinn 8-) . Sie sagen, da ändert sich Garnichts. Auch jetzt sind die Wohnmobile schon die CPs angefahren. In den Nationalparks wars ja sowieso schon verboten.
Hast Du in Island frei gestanden Isa ?

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 13:20
von Lira
Edith, wenn ich die geführte Tour mitgefahren bin, sind wir stets auf Campingplätzen gestanden. Ich bin doch aber sehr häufig abgehauen und habe mein eigenes Ding gedreht. Da bin ich bis auf einmal immer frei gestanden. Das eine Mal hatte ich mich wegen starkem Wind nicht so getraut. Da war mir die "Gesellschaft" auf einem CP lieber.

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 13:57
von RainerBork
Wir waren im Sommer 5 Wochen mit dem Womo auf Island. Da ich mich dafür gut vorbereitet habe, habe ich auch erfahren, dass dieses Gesetz schon Ende 2016 eingeführt wurde. Die einzige Ausnahme ist der Jökulsárlón, da darf man noch auf dem Parkplatz übernachten. Ein anwesender Ranger hatte daran auch nichts auszusetzen.
Ich denke, dass man etwas Fingerspitzengefühl bei der Auswahl seiner Übernachtungsplätze haben muss, dann geht es noch an einigen Orten. Aber die Bevölkerung achtet da auch schon drauf, wo Womo's übernachten.
Wir wollten abends etwas Wichtiges im TV ansehen, wussten aber, dass auf dem CP kein Empfang war. Wir sind aus dem Ort etwas höher zu einem Parkplatz gefahren, aber nach der Sendung wieder zurück zum CP.
Während wir TV schauten, stoppte ein Pkw bei uns und händigte mir einen Flyer aus. In diesem Flyer wurden wir gebeten die Natur zu respektieren und auf CP's zu übernachten.
Die Campingplätze sind natürlich nicht mit unseren zu vergleichen, aber die Kosten auch nicht. Ich habe mir auf der Fähre die isländische Campingkarte für 148.-€ gekauft. Diese beinhaltet 28 Übernachtungen auf angeschlossenen Campingplätzen.

Gruß Rainer

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 14:31
von kmfrank
Hallo Zusammen,

falsche Überschrift.

Island erlässt ein Verbot zum zu frei stehen ;)

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 14:42
von Lira
Wildcampen und/oder Freistehen - Wortklauberei? Es geht auch um die Zeltler, nicht (nur) um die Campingfahrzeuge..... beides verboten. Damit stimmt die Überschrift. Oder? :?

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 17:02
von kmfrank
Isa,
natürlich hast Du Recht.

Wir sollten das Thema im Sprachgebrauch nur positiv belegen ;)

Genauso versuche ich den Begriff Wohnmobil zu vermeiden, lieber Reisemobil zu verwenden

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 17:08
von Lira
Siehst - Michael - und da sind wir schon wieder "beisammen" - obwohl in ganz verschiedenen Fahrzeugen unterwegs.
Dein großes "Reisemobil" und mein Kästchen, mit dem ich so herrlich "reisen" (manchmal beinahe auch "rasen" kann, was ich aber nur gaaaanz selten tue 8-) ) - bedingen mehr oder weniger das gleiche.
Und genau DAS mag man in Südisland nun endgültig nicht mehr wie es scheint.
Für mich egal. Ich hatte meine "Lebenstraum-Reise". Wenn ich wieder nach Island reise, irgendwie anders. 50 Stunden Fährfahrt durch graues aufgewühltes nordatlantisches Meer für Tausende Euro tue ich mir nicht mehr an....... :shock:

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Mi 15. Nov 2017, 21:50
von Pego
...so ganz direkt zu antworten, ist ja eigentlich hier nicht mehr mein Ding! Aber wer die Fährpreise kennt, der fährt lieber woanders hin. Und da wir ja bereits im Norden leben, muß es nicht unbedingt noch weiter nordwärts gehen. Jedoch auch die Flugreisen sind oft nicht gerade preiswert. Kommt dann noch ein Leihoffroader und Hotel dazu, dann kommt's fast auf's selbe raus. Wir glauben die Isländer sind sich ihrer Sache bewußt und wollen keine weiteren Touristenströme mehr auf ihrem Eiland dulden. Und so werden wir sie auch nicht mehr besuchen wollen. Letzteres ist nicht abwertend gemeint, sondern wohlwollend verständlich, bei den Vorkommnissen im Süden von Island...!

Re: Island erlässt Wildcampen-Verbot....

Verfasst: Do 16. Nov 2017, 06:12
von schnuess
Guten Morgen!

Island steht auch ganz oben auf unserer Wunschliste, aber bis wir die Zeit haben werden, dorthin zu fahren, wird die Situation bestimmt nicht besser.
Das hat man von Wohlstand und Fortschritt- die Möglichkeiten werden größer und die Welt kleiner.
Das hat eben auch Folgen.....

[ Post made via iPad ] images/mobile/iPad.png