^nach oben^

Italien: Achtung bei Winterreifen im Sommer!

Beitragvon Arminius » Sa 21. Jun 2014, 10:49

Soll kommen in der nächsten Ausgabe.

Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk
Arminius Offline


 
Beiträge: 1174
Registriert: So 16. Nov 2008, 13:05
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 26 mal
Danke erhalten: 116 mal
Wohnmobil: Hymer ML - T 620

Beitragvon tuppes » Sa 21. Jun 2014, 12:55

Danke für Deine Mühe! - Ich habe eine entsprechende Anfrage / Bitte um Berichtigung an den ACE geschickt - warten wir´s ´mal ab, was da kommt.
Gruß vom Niederrhein, den man auch im Sommer mit Winterreifen befahren darf!
Erhard (Tuppes)
tuppes Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 994
Registriert: So 16. Aug 2009, 11:56
Wohnort: Mönchengladbach
Danke gesagt: 72 mal
Danke erhalten: 221 mal
Wohnmobil: RMB White Star 730

Beitragvon gitte » Sa 21. Jun 2014, 16:26

Wir sind gerade von Italien zurück........mit Winterreifen. Es stehen an den Autobahnen Schilder mit dem Verbot, kontrolliert wurde nirgends, auch nicht an der Grenze.
gitte Offline


 
Beiträge: 10614
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 21:00
Wohnort: BaWü
Danke gesagt: 301 mal
Danke erhalten: 205 mal

Beitragvon Giovanni » So 17. Mai 2015, 17:14

Ich habe hier mal quer gelesen und werde mal die Mitteilung der italienischen Antwort auf diese konkrete Frage , weil jetzt zu Anfang des Sommers wieder die Reifenfrage auftaucht , antworten :

Home › Dienste » Dienste nach Kategorien » Winterausrüstungspflicht
Winterausrüstungspflicht
Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung
Allgemeine Beschreibung

Bei Schnee, und/oder Eisbildung (Phänomen Eisregen) auf der Fahrbahn gilt zur Vermeidung von Behinderungen des Verkehrsflusses auf den Straßen, welche mit einem entsprechenden Gebotsschild versehen sind, die Winterausrüstungspflicht: Es ist vorgeschrieben dass die Fahrzeuge (mit Ausnahme von zweirädrigen Kleinkrafträdern und Motorrädern, die bei obgenannten Bedingungen nicht verkehren dürfen) mit Winterreifen oder Ketten ausgestattet sind.

Generell kann dieses Gebot vom 15. November bis zum 15. April vom Eigentümer der Straße verhängt werden aber im Falle von hochgelegenen Bergstraßen und unter besonderen Bedingungen kann dieser Zeitraum auch ausgedehnt werden.

Die Verwendung von Winterreifen oder Ketten wird auf allen Rädern der Antriebsachse vorgeschrieben. Im Falle von Pkws und Lkws bis zu 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht ist die Montage von Winterreifen auf allen Rädern des Fahrzeugs empfohlen.

Winterreifen sind durch die Aufschrift „M + S“, „M & S“ oder „M - S“ gekennzeichnet.

Winterreifen dürfen das ganze Jahr über montiert werden. Vom 15. Oktober bis zum 15. Mai darf der Geschwindigkeitsindex auf den Reifen niedriger sein als jener, der in der Zulassungsbescheinigung vorgesehen ist, aber nicht niedriger als Q (160 km/h). Dabei ist im Fahrzeuginneren an auffallender Stelle im Sichtfeld des Fahrers ein Warnschild mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit der montierten Winterreifen anzubringen. Vom 16. Mai bis zum 14. Oktober muss der Geschwindigkeitsindex der montierten Reifen auf alle Fälle gleich oder höher sein als jener, der in der Zulassungsbescheinigung vorgesehenen.
Da , noch einmal von Bozen mitgeteilt. Darauf achten , unter Q ist es nicht erlaubt .
Giovanni.
Giovanni Offline


 
Beiträge: 10
Registriert: Di 28. Apr 2015, 16:24
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Mobi-Driver » So 17. Mai 2015, 17:30

Moin moin Giovanni ,

vielen Dank für Deine ausführliche schriftliche Information . ;)
Mobi-Driver Offline


 
Beiträge: 5168
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Danke gesagt: 456 mal
Danke erhalten: 520 mal
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Arminius » Mo 18. Mai 2015, 07:36

Giovanni hat geschrieben:
Da , noch einmal von Bozen mitgeteilt. Darauf achten , unter Q ist es nicht erlaubt .
Giovanni.


Das ist nicht richtig.

Auf meinem Womo Reifen mit Geschwindigkeitsindex N und im COC Papier sind ist der Index N eingetragen. Und das ist logischerweise zulässig, völlig unabhängig davon ob es ich um Winter- oder Sommerreifen handelt. Auch in Italien.
Arminius Offline


 
Beiträge: 1174
Registriert: So 16. Nov 2008, 13:05
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 26 mal
Danke erhalten: 116 mal
Wohnmobil: Hymer ML - T 620

Beitragvon Giovanni » Mo 18. Mai 2015, 14:41

Meusel, vielleicht hast du die Mitteilung aus Bozen nicht richtig gelesen . Die schreiben explizit nicht niedriger als Q (160 km/h) . Was machst du wenn das ein ital. Polizist wörtlich nimmt ?
Diskutieren ? Versuch das mal, da werden die hammerhart , mindestens hast du erstmal Zeitverlust .
Verständlich wäre diese Anordnung auch , denn wer fährt wohl nicht gelegentlich schneller als in dem Fahrzeugschein angegeben .
Übrigens habe ich mir das nicht ausgedacht , sondern habe erst das Deutsche Konsulat , dann das Italienische Konsulat angeschrieben und über deren Vermittlung hat sich die Regionalbehörde von Bozen gemeldet .
Die richten sich nach der Vorgabe . Auf jeden Fall eine andere Klarstellung als vom ADAC gekommen ist .
Wie du das nun siehst ist deine Sache .
Giovanni .
Giovanni Offline


 
Beiträge: 10
Registriert: Di 28. Apr 2015, 16:24
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Geschlecht: Männlich

Beitragvon hrzcamper » Mo 18. Mai 2015, 15:17

@ meusel / Martin

Ist Dein Wohnmobil auf > 3490 kg zugelassen?

Grüsse

Urs
hrzcamper Offline


 
Beiträge: 71
Registriert: Do 9. Okt 2014, 12:22
Danke gesagt: 19 mal
Danke erhalten: 12 mal

Beitragvon Arminius » Mo 18. Mai 2015, 17:46

Mein Womo hat 3,88t
Arminius Offline


 
Beiträge: 1174
Registriert: So 16. Nov 2008, 13:05
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 26 mal
Danke erhalten: 116 mal
Wohnmobil: Hymer ML - T 620

Vorherige


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Recht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast