Stützen für die Trittstufe

Germany
Hans-Werner
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 179
Registriert: Sa 6. Jun 2009, 21:21
Wohnmobil: Phoenix Midi A 7400 RSL
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Pulheim
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Hans-Werner » Mo 14. Jan 2019, 12:23

20190114_115431 (2).jpg

Diese Lösung verwende ich seit 4 Jahre.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Denmark
Havoerred
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 607
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 964 Mal

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Havoerred » Mo 14. Jan 2019, 13:45

Schienbein, danke für die Erklärung.

Dann will ich mal hoffen, dass unsere Trittstufe auch ohne die Unterbaustützen länge hält.  ;) Sonst müsste ich ja noch abnehmen. :mrgreen:

Um bei jedem ausfahren der Trittstufen solche Unterstützungen anzubringen oder auszukurbeln, dafür bin ich zu bequem. :oops:

Die Version von Heikos Wagenheber käme bei unserm Knauser nicht in Frage.

Da die Trittstufe je nach Untergrund, wenn ich die Luftfederung am Knauser ablasse und nicht daran denke die Trittstufe vorher auszufahren, bevor ich den Knauser ablasse, diese eh schon am Boden hängen bleibt und sich nicht mehr ausfahren lässt.
 



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8273
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Heiko » Mo 14. Jan 2019, 20:33

Hallo Rainer,

wir werden auch nicht bei jeden Stop und sofort die Treppe abstützen.
Das ist mehr was, wenn man mal ein paar Tage steht.

Das mit der Luftfederung wird übrigens bei allen abgestützten Treppen zu Problemen führen.
 



Denmark
Havoerred
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 607
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 964 Mal

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Havoerred » Mo 14. Jan 2019, 22:38

Hallo Heiko,

die Unterstützung wie Seewolf sie angebaut hat, wird da bei Luftfederungen kein Problem bereiten, da diese wohl auf Höhe der Trittstufe nach hinten weggedreht wird und auch in der Höhe noch teleskopierbar ist, wenn ich die Fotos richtig deute.

Ok, da hatte ich einen Denkfehler, wer kann auch ahnen das du die Stütze nur nutzt, wenn ihr längere Zeit steht. :mrgreen: Ich habe mir gedanklich vorgestellt, wie du bei jedem Halt aus dem Womo springst, ohne auf die Stufe zu treten und die Stütze runterkurbelst. :mrgreen:

Aber da stellt sich mir die Frage, warum dann überhaupt eine Stütze? 

Klar nutzt man die Trittstufe öfter wenn man längere Zeit an einem Ort steht. Aber wäre da nicht auch die Gefahr gegeben, dass gerade dann wenn die Stütze mal nicht runtergekurbelt ist, die Stufe, oder besser gesagt der Mechanismus leidet?

Schließlich steckt der Fehlerteufel ja im Detail und lauert gerade auf solche Situationen um uns zu ärgern. 

Aber egal jetzt, Schienbein hat mir meine Frage ja beantwortet und ich mach mir da mal keine Sorgen, dass ich abnehmen muss. :mrgreen:


 
 



schienbein
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4100
Registriert: Di 19. Jan 2010, 14:13
Wohnmobil: B 524
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von schienbein » Mo 14. Jan 2019, 23:49

Vielleicht ist in Zusammenhang mit der Frage zur Stabilität der Trittstufen noch folgendes interessant
... habe letzten Sommer alle Achsschrauben (also die, die an beweglichen Stellen sitzen) gegen neue ausgetauscht ... an keiner waren auch nur geringste Verschleißspuren !!!



Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 764
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 51597 Morsbach/NRW
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Tschuringa » Di 15. Jan 2019, 07:42

Globalrider hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 12:29
Wenn wir länger stehen, fahren wir die Stufe nicht aus, sondern setzen eine Pro Plus Doppeltrittstufe von Obelink davor. Kostet derzeit 16 €
Wir haben eine klappbare Doppeltrittstufe, die wir nutzen, wenn wir länger stehen.
Die ausfahrbare Stufe von Laika ist total blöde angebracht. Sie sitzt sehr weit unten.
Heißt, der untere Tritt ist nur ca. 10 - 15 cm hoch, der obere dafür 25 - 30 cm oder so. Gemessen habe ich es noch nicht.
Obendrein kommt die Stufe nicht vollständig unter dem Fahrzeug hervor. Mann/Frau muss den Fuß immer quer drauf stellen.
Der Händler hat sie etwas zwar vorgezogen, aber mehr geht nicht. Sie ist immer noch etwas unter dem Fahrzeug. Total bescheuert.
 



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5410
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Mobi-Driver » Di 15. Jan 2019, 09:40

Tschuringa hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 07:42
Globalrider hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 12:29
Wenn wir länger stehen, fahren wir die Stufe nicht aus, sondern setzen eine Pro Plus Doppeltrittstufe von Obelink davor. Kostet derzeit 16 €
Wir haben eine klappbare Doppeltrittstufe, die wir nutzen, wenn wir länger stehen.
Die ausfahrbare Stufe von Laika ist total blöde angebracht. Sie sitzt sehr weit unten.
Heißt, der untere Tritt ist nur ca. 10 - 15 cm hoch, der obere dafür 25 - 30 cm oder so. Gemessen habe ich es noch nicht.
Obendrein kommt die Stufe nicht vollständig unter dem Fahrzeug hervor. Mann/Frau muss den Fuß immer quer drauf stellen.
Der Händler hat sie etwas zwar vorgezogen, aber mehr geht nicht. Sie ist immer noch etwas unter dem Fahrzeug. Total bescheuert. 
Moin moin,

das die Trittstufe nicht komplett ausfährt ist nicht nur bei Eurem Fahrzeug so .
Ich hatte mir auf der letzten Messe die neuen Niesmann Bischoff Fahrzeuge angesehen und war auch in den Fahrzeugen .
Als ich wieder das Fahrzeug verlassen wollte stolperte ich aus dem Fahrzeug und stürzte auf einem anderen Interessenten .
Ich bin mit dem hinteren Teil des Schuhs an der Seitenschürze des Fahrzeuges hängen geblieben . 
Die oberste Trittstufe hat nur eine Nutzfläche (Tiefe) von max. 12 cm !!! Auch dort kann man nur quer zur Stufe das
Fahrzeug verlassen . Was für ein Schrott hat sich NB nur einfallen lassen....
 



Europa
Heiko
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 8273
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:17
Wohnmobil: Hymer B774
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Heiko » Di 15. Jan 2019, 11:41

Havoerred hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 22:38
 Ich habe mir gedanklich vorgestellt, wie du bei jedem Halt aus dem Womo springst, ohne auf die Stufe zu treten und die Stütze runterkurbelst. :mrgreen:

Aber da stellt sich mir die Frage, warum dann überhaupt eine Stütze? 

Klar nutzt man die Trittstufe öfter wenn man längere Zeit an einem Ort steht. Aber wäre da nicht auch die Gefahr gegeben, dass gerade dann wenn die Stütze mal nicht runtergekurbelt ist, die Stufe, oder besser gesagt der Mechanismus leidet?


 
Hallo Rainer,

es da wohl mehr der stete Tropfen... oder war es der Krug?  ;-)
Bis jetzt bin ich ja auch ohne Wagenheber ausgekommen. Aber das Gefühl mit ist jetzt deutlich fester.
 



Germany
Tschuringa
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 764
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:43
Wohnmobil: Laika Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 51597 Morsbach/NRW
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Tschuringa » Di 15. Jan 2019, 12:32

Mobi-Driver hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 09:40
Ich hatte mir auf der letzten Messe die neuen Niesmann Bischoff Fahrzeuge angesehen und war auch in den Fahrzeugen .
Als ich wieder das Fahrzeug verlassen wollte stolperte ich aus dem Fahrzeug und stürzte auf einem anderen Interessenten .
Ich bin mit dem hinteren Teil des Schuhs an der Seitenschürze des Fahrzeuges hängen geblieben . 
Die oberste Trittstufe hat nur eine Nutzfläche (Tiefe) von max. 12 cm !!! Auch dort kann man nur quer zur Stufe das
Fahrzeug verlassen . Was für ein Schrott hat sich NB nur einfallen lassen....
Ui, ich hoffe, es ist niemandem was passiert. 

Ja, keine Ahnung was die Designer sich dabei denken. Hauptsache, die Seitenschürze wird nicht geteilt.
Die Optik ist bei manchen Womos wichtiger als das Praktische.  :roll:

Es gibt beim Laika so ein paar Sachen, die sie echt sinnvoller hätten machen können. 
Die Ablasshähne der Tanks z.B. Die liegen im Doppelboden. Zugang seitlich über die Heckgarage. 
Was bei einer leeren Heckgarage super praktisch aussieht, stellt sich nach Beladen derselben als mehr als unpraktisch raus.
Man muss nämlich erstmal die Garage, bzw. die Zugänge freiräumen, bis dass man das irgendwas entleeren kann. 
Die Reinigungsöffnungen sind ebenfalls SEITLICH an den Tanks. Keine Chance die vernünftig zu säubern. Man kommt nur bäuchling in der Garage liegen da dran. 

Wir haben uns für die Wasserdesinfektion im Süden so Teile geholt, die man reinhängen kann. 
Die sollten besser an einem dünnen Faden in den Tank gehängt werden, damit sie nicht frei drin rumschwimmen und den Meßstab behindern.
Ich hab schon gelesen, dass die Deckel teilweise undicht sind, wenn auch nur ein Angelschnürchenchen im Deckel ist. 
 



Germany
Mobi-Driver
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 5410
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stützen für die Trittstufe

Beitrag von Mobi-Driver » Di 15. Jan 2019, 13:29

Moin moin Marianne,

passiert ist mir nichts...gottseidank...nur den Kantenschutz an der Seitenschürze beim Niesmann Bischoff hatte ich rausgerissen .
Wenn der Kantenschutz nicht gewesen wäre hätte ich mir die Ferse oder Sehne verletzt .
Seitdem mache ich einen grossen Bogen um die NBs . Ansonsten sind diese Fahrzeuge top. 



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Handarbeits & Bastelecke“