^nach oben^

Aufbau-Fliegengittertür

Elektrik, Gas, Wasser, Möbel, Aufbau allgemein

Beitragvon KlaKliWa » Do 9. Nov 2017, 20:28

Hallo in die Runde,

hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Ausbau und der Reparatur der Fliegenittertür?
Bei unserem gerade einmal 4 Jahre alten Eura reißen nach und nach die Gummibänder, neben anderen Macken die jetzt noch so auftreten. Bei Eura werden die Fahrzeuge anscheinend so gebaut, dass sie das 10 Lebensjahr nicht erreichen, jedenfalls nicht in der Auslieferungsform.

Seitens Eura ist keine Kulanz angedacht -warum auch, der Kunde hat ja auch nur über 100.000,-€ für das Fahrzeug bezahlt-, haben ja schon während der Garantiezeit einiges erneuern müssen. Das nennt man Qualität bei Eura !!

Ein neues Gitter soll laut Händler ( der sich alle Mühe gibt und mit dem ich sehr zufrieden bin) so um die 450,-€ kosten. Ich überlege nun das Fliegengitter auszubauen und selbst zu reparieren. Nur bräuchte ich vielleicht einige Ratschläge von Euch. Wer es schon selbst ausgebaut hat kann doch hier sicherlich Tipps geben, oder?
KlaKliWa Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:05
Wohnort: Wagenfeld (Kreis Diepholz), Niedersachsen
Danke gesagt: 50 mal
Danke erhalten: 15 mal
Wohnmobil: Eura Mobil Integra 790 EB
Geschlecht: Männlich

Beitragvon willy13 » Do 9. Nov 2017, 21:37

Hallo Klaus,

schau mal nach REMICare II, müßte so ähnlich sein wie das was Ihr habt, nur viel preiswerter so um die 204.-€ kann Lars bei Camping-profi bestellen
willy13 Offline


 
Beiträge: 908
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 05:53
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 25 mal
Danke erhalten: 70 mal
Wohnmobil: Eura A 600 EB

Beitragvon KlaKliWa » Fr 10. Nov 2017, 11:29

Hallo Willy,

Danke für den Tipp. Ich hatte gedacht man könne es ausbauen und reparieren, das dürfte noch billiger sein, oder?

Nur möchte ich beim Ausbau nicht mehr Zerstören als notwendig :lol: .
KlaKliWa Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:05
Wohnort: Wagenfeld (Kreis Diepholz), Niedersachsen
Danke gesagt: 50 mal
Danke erhalten: 15 mal
Wohnmobil: Eura Mobil Integra 790 EB
Geschlecht: Männlich

Beitragvon willy13 » Fr 10. Nov 2017, 17:52

Ich weiß nicht genau welche Tür Du da hast, ob diese mit der in meinem Fahrzeug gleich glaube ich nicht, denn dort sind keine Gummibänder verbaut. Ich bin etwas verwundert welche Probleme Du jetzt auf einmal hast.
willy13 Offline


 
Beiträge: 908
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 05:53
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 25 mal
Danke erhalten: 70 mal
Wohnmobil: Eura A 600 EB

Beitragvon KlaKliWa » Fr 10. Nov 2017, 21:22

Willy ich schicke Dir morgen mal ein Foto, hier.

Mängel hatte ich schon einige seit wir dieses Fahrzeug haben. Doch es ist etwas verwunderlich das jetzt, kurz nach dem die Garantiezeit überschritten ist, diese alle wieder auftreten.
es fing an mit einem neuen Elektroblock,
dann folgte die Sonde für den Frischwassertank, weiter folgten:
Schrankklappen wurden alle ersetzt (Mängel treten jetzt aber wieder auf),
beide Garagentüren und die des Gasfaches wurden ersetzt,
alle Umlaufenden Schweller mußten erneuert werden,
Kühlschrank kühlt im Sommer nicht ausreichend,
Hekis gerissen,
Duschwand mußte neu verklebt werden und die Duschtüren wurden neu ausgerichtet.
Weiter geht es mit dem Frontrollo welches erneuert werden musste,
nun das Fliegenrollo in der Aufbautür
und das Tagfahrlcht welches sich hin und wieder dazu verleitet sieht zu leuchten.....

Das alles bei einem Fahrzeug welches mit dem Hauch der Oberklasse beworben wurde. Aber das nur so nebenbei. So langsam schwillt mir der Kamm, ich mußte auch für das Geld arbeiten und auf das eine oder ander verzichten. Fas können die Herrschaften bei Eura oder den anderen Herstellern aber kaum nachvollziehen, denke ich!

Also werde ich versuchen jetzt diese Fehler sebst zu beheben. Was den Service des Händlers angeht ist alles Perfekt.

Ich habe immer noch den Verdacht, dass ich hier vom Autohaus am Petersber einen Versuchsträger bekommen hab :lach1 . Ob bewußt oder nicht. Vielleicht haben auch nur die Azubi´s dieses Auto zusammen gebaut :cool1 , denn von einer Endkontrolle kann hier nicht die Rede gewesen sein. Vielleicht gab es die 2013 auch noch nicht.
KlaKliWa Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:05
Wohnort: Wagenfeld (Kreis Diepholz), Niedersachsen
Danke gesagt: 50 mal
Danke erhalten: 15 mal
Wohnmobil: Eura Mobil Integra 790 EB
Geschlecht: Männlich

Beitragvon willy13 » Fr 10. Nov 2017, 21:50

Oh das tut mit leid so was von Dir zu lesen, ich kann mich wirklich nicht beklagen und bin noch immer voll zufrieden. Ich nehme an mit der Werkstatt meint Ihr Lars, ich glaube da ist alles in Lot
willy13 Offline


 
Beiträge: 908
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 05:53
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 25 mal
Danke erhalten: 70 mal
Wohnmobil: Eura A 600 EB

Beitragvon KlaKliWa » Sa 11. Nov 2017, 12:16

Genau Willy, bei Lars haben wir keinen Grund zum meckern. Würde Eura nur halb so gut arbeiten wie Lars seine Jungs, hätte ich sicherlich nicht diese Probleme.

Ach, noch eins, die Buchstaben an der Rückwand und den Seitentüren fallen/ fielen auch bereits nach 3 Jahren nach und nach ab. Hatte ich bei der Auflistung vergessen :cool1 .

So nun aber zurück zur Fliegentür. Habe heute ein paar Bilder gemacht, vielleicht kann da ja der ein oder andere etwas mit anfangen.

Fliegentuer 1 (1024x576).jpg


Fliegentuer3 (576x1024) (450x800).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
KlaKliWa Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:05
Wohnort: Wagenfeld (Kreis Diepholz), Niedersachsen
Danke gesagt: 50 mal
Danke erhalten: 15 mal
Wohnmobil: Eura Mobil Integra 790 EB
Geschlecht: Männlich

Beitragvon joey39 » Sa 11. Nov 2017, 13:08

Hallo und für mich sieht das relativ einfach aus. Nimm eine Stopfnadel und zieh den Gummi wieder durch das Gitter. Wie es am Rahmen befestigt wird, kann ich leider nicht sehen. Ich würde mir eine Befestigung fürs Gummi basteln und schon ist der Fehler behoben. Ansonsten würde ich zu einem Autosattler, oder Raumausstatter fahren und um hilfe bitten. Hoffe das ich Dir damit etwas helfen konnte?
joey39 Offline


 
Beiträge: 549
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 18:57
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal



Das könnte dich auch interessieren:

Lithium bzw. LiFeYPO4-Zellen als Aufbau-Akku
Forum: Aufbau
Autor: SuperDuty
Kommentare: 94

was wiegt "aufbau"
Forum: Aufbau
Autor: Aretia
Kommentare: 18

Frage zu GFK-Aufbau
Forum: Aufbau
Autor: RainerBork
Kommentare: 29

Schloss von Eingangstür Aufbau defekt
Forum: Aufbau
Autor: Dauerläufer
Kommentare: 2

Batterie Aufbau leer
Forum: Aufbau
Autor: cipsygirl
Kommentare: 15


Zurück zu Aufbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast