^nach oben^

Truma MonoControl CS/Gasumschaltanlage DuoControl verölt

Elektrik, Gas, Wasser, Möbel, Aufbau allgemein

Beitragvon tom.ca » Mo 30. Nov 2015, 17:44

Hallo zusammen,

wir haben uns im April diesen Jahres eine Truma Mono Control CS mit Gasumschaltanlage Duo Control, Fernanzeige und EisEx von einem Fachhändler einbauen lassen. Der ganze Spaß war nicht ganz preiswert, hat aber leider nur bis zu unserem Urlaub im September funktioniert. Beim Einschalten der Heizungsanlage schaltete die Anzeige (CP Plus) immer auf Störung. Haben wir die Heizung nicht eingeschaltet, funktionierten Kocher und Kühlschrank ohne jegliche Störung. Die Nachfrage während des Urlaubs bei der Truma Kundendiensthotline ergab, dass es ein Platinenfehler sein könnte, wir sollten einen Kundendienst aufsuchen und unser Problem dort schildern. Dies haben wir dann in Italien, dort konnte man uns nicht helfen, und Österreich getan. Auch in Österreich konnte die Anlage nicht repariert werden, es wurde ein neuer einfacher Gasdruckregler eingebaut, damit läuft die Anlage bis heute problemlos. Hinzufügen muss ich noch, dass dieser neue einfache Regler an der selben Gasflasche betrieben wurde, bis eben diese leer war. Unser Händler hat die Anlage nach dem Urlaub ausgebaut und nach Truma eingeschickt. Nach jetzt sechs Wochen hat der Händler von Truma die Nachricht erhalten, dass dieser Schaden nicht durch die Garantie abgedeckt ist, da der Regler durch "schmutziges Gas" verölt sei (wie gesagt, der neue Regler wurde mit genau der selben Glasflasche betrieben und funktioniert bis heute tadellos). Truma hat dann noch auf den Einbau von Gasfiltern hingewiesen. Unser Händler (und wir auch!) ist verärgert, da er bei Truma seit April diesen Jahres insgesamt drei Garantieanträge dieser Art gestellt hat, alle wurden mit der Begründung "Öl im Gas" abgelehnt. Truma hat angeboten die Gasanlage sofort zu vernichten, unser Händler hat aber auf Rücksendung bestanden. Er will jetzt versuchen, mit der Fa. Truma noch eine Einigung für seine,bis jetzt drei Kunden, zu erzielen.

Gibt es hier im Forum evtl. weitere Fälle dieser Art? Wir fahren seit 20 Jahren Wohnmobil und haben noch nie veröltes Gas in unseren 11 kg Gasflaschen (Tauschflaschen) gehabt. Uns kommt die Häufung der Fälle allein bei unserem Händler (alle mit unterschiedlichem Gaslieferanten) schon irgendwie komisch vor.

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und werde natürlich über den Ausgang der Sache berichten. Sollte mein Händler keine Einigung herbeiführen können, werden wir uns sicher persönlich mit Truma in Verbindung setzen.

Viele Grüße,

Tom
tom.ca Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 07:32
Danke gesagt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal
Wohnmobil: Knaus Sky I 650 LG

Beitragvon RainerBork » Mo 30. Nov 2015, 18:19

Hallo Tom,

das gleiche Problem habe ich zur Zeit auch. Laut Auskunft der Werkstatt wäre nach dem Ausbau Öl aus der Duocontrol getropft.
Ich kann aber noch keine Details nennen, da das Womo immer noch in der Werkstatt ist. Fakt ist aber, dass diese Garantieablehnung von Truma jetzt häufig vorkommt.
Ich melde mich wieder, wenn ich mehr weiß.

Gruß Rainer
RainerBork Offline


 
Beiträge: 1581
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnort: 34260 Kaufungen
Danke gesagt: 34 mal
Danke erhalten: 176 mal
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Biggi & Reinhard » Mo 30. Nov 2015, 19:24

Hallo Rainer,
Da warte ich ,dann könnte ich mich noch entscheiden ;)
Biggi & Reinhard Offline


 
Beiträge: 19419
Registriert: Do 16. Okt 2008, 17:47
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Danke gesagt: 759 mal
Danke erhalten: 331 mal
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach

Beitragvon willy13 » Mo 30. Nov 2015, 20:06

Ich habe das auch schon gehabt, seit ich die Filter eingebaut habe setzt sich dort das Oel ab.
willy13 Offline


 
Beiträge: 908
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 05:53
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 25 mal
Danke erhalten: 70 mal
Wohnmobil: Eura A 600 EB

Beitragvon cmw » Di 1. Dez 2015, 10:02

Moin, wir hatten das Problem im Frühjahr 2013 auch... Bei uns wurde auf Garantie gewechselt - durch Truma vor Ort...

[ Post made via iPhone ] [ img ]
cmw Offline


 
Beiträge: 1450
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 20:10
Wohnort: Itzehoer Land - im Speckgürtel der Kreisstadt !
Danke gesagt: 46 mal
Danke erhalten: 51 mal
Wohnmobil: Knaus
Geschlecht: Männlich

Beitragvon kmfrank » Di 1. Dez 2015, 11:43

Hallo Zusammen,

die Frage stellt sich, wo kommt das Öl her?
2. Frage, kann man die Anlage nicht reinigen um die Anlage zu retten?

Stellt mal ein Bild ein ;)
kmfrank Offline


 
Beiträge: 3000
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:27
Wohnort: Vechelde
Danke gesagt: 90 mal
Danke erhalten: 156 mal
Wohnmobil: Phoenix 8600 BMLX IVECO 100E25
Skype: kmfrank

Beitragvon SeewolfPK » Di 1. Dez 2015, 11:44

Innerhalb der Garantiezeit hatte ich das auch. Mein Händler hat mir Neue zugeschickt und ich habe selber getauscht.
Zum Glück danach nie wieder Probleme gehabt. Habe (noch) keinen Filter.
SeewolfPK Offline


 
Beiträge: 210
Registriert: Di 21. Feb 2012, 19:50
Wohnort: Emden
Danke gesagt: 6 mal
Danke erhalten: 40 mal
Wohnmobil: Carthago Chic T 4.9
Geschlecht: Männlich

Beitragvon tom.ca » Di 1. Dez 2015, 18:31

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen bisher. Ich war heute bei meinem Händler und er weigert sich momentan, weitere Anlagen von Truma dieser Art einzubauen. Er ist nach wie vor in Verhandlungen mit Truma und hat die Entscheidung auch dort mitgeteilt. Ich habe den Schriftverkehr zwischen Truma und meinem Händler bekommen und siehe da, die Antwort für die Ablehnung des Garantieantrages wurde in Teilbereichen aus der Truma-Homepage kopiert und in das Antwortschreiben eingefügt. Hätte ich also auch dort nachlesen können. Es wurden übrigens alle drei Garantieanträge aufgrund einer Verölung der Anlage abgelehnt.

Festgestellt habe ich, dass die Fa. Truma jetzt in der Einbau- und Bedienungsanleitung zum Schutz vor Verschmutzung und Verölung auf die Erforderlichkeit von Gasfiltern hinweist, nicht aber in meiner Anleitung, Stand April 2015. Truma dürfte doch hier aufgrund steigender Garantieanträge nachgebessert haben. Der Einbau von Gasfiltern sei erforderlich, wobei hier ölige Aerosole lt. Angaben der Fa. Truma bis zu 99 Prozent herausgefiltert werden. Woran macht man diesen Wert fest? 1 Prozent Risiko könnte auch zum Ausschluss eines Garantieantrages führen.

Ich möchte aber gar nicht zu viel spekulieren und auch nicht sagen, dass Truma Anlagen jetzt schlecht wären. Ich stelle mir eben nur de Frage, ob diese Häufung der Fälle tatsächlich auf verschmutztes Gas, oder vielleicht auf ausgesprochen empfindliche Regler zurückzuführen sind und der Kunde hier der Leidtragende ist. Lt. Angaben von Truma in dem Antwortschreiben wäre es erforderlich, die gesamte Anlage, also MonoControl CS, Gasumschaltanlage Duocontrol, inkl. Hochdruckschläuche, auszutauschen (ganz schön teuer für eine viermonatige Nutzung).

Meines Wissens gibt es leider keine Alternative zur Mono-/DuoControCS, aber das kann nicht die Lösung sein. Ich wäre ja bereit, Gasfilter einzubauen, der Platz dafür reicht aber in meinem Gaskasten nicht aus. Ich bin mir auch nicht sicher, ob dies möglich wäre. Truma schreibt zu den Filtern, dass diese bei allen wandmontierten Anlagen montierbar sind. Meine Anlage ist unter der Decke des Gaskastens montiert.

Ich warte ab und berichte über weitere Neuigkeiten.

Viele Grüße,

Tom
tom.ca Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 07:32
Danke gesagt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal
Wohnmobil: Knaus Sky I 650 LG

Beitragvon willy13 » Di 1. Dez 2015, 20:03

Ich glaube nicht das das Gas schlechter geworden ist, sondern eher das die Regler die den gesetzlichen Ansprüchen gerecht werden empfindlicher sind. Ich habe eine gebrauchte funktionierende Duomatic aus einem Wohnmobil ausgebaut und durch eine kombinierte ersetzt. Die ausgebaute legte ich in Regal, die Anschlüsse hatte ich mit Plastikkappen verschlossen, so das die Anlage nicht verschmutzte durch Staub. Nach ein paar Monaten fragte mich jemand nach einer gebrauchten Duomatic, als ich die gebrauchte aus dem Regal nahm, konnte ich in einer Plastikkappe Oel erkennen, ungefähr ein Teelöffel, dieses Oel hatte sich in dem nach unten zeigenden Abgang der Duomatic angesammelt, also muss diese schon in der Zeit der Nutzung Oel durch das Gas bekommen haben.
.
Mir scheint es so, das Truma den Filter nur entwickelt hat um sich vor weiteren Garantiefällen zu schützen, scheinbar waren die alten Druckminderer nicht so anfällig wie die derzeitigen
willy13 Offline


 
Beiträge: 908
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 05:53
Wohnort: Köln
Danke gesagt: 25 mal
Danke erhalten: 70 mal
Wohnmobil: Eura A 600 EB

Beitragvon RainerBork » Di 1. Dez 2015, 23:45

Ich habe heute das Womo aus der Werkstatt geholt. Mir wurde gesagt, dass nach dem Ausbauen der DuoControl Öl aus dem Teil getropft ist.
Ich habe jetzt 2 dieser Truma-Filter verbauen lassen, und werde die regelmäßig kontrollieren.
Ich würde auch mal gerne in meine Gasflaschen schauen, bin mir aber nicht sicher ob ich das Ventil wirklich ohne Risiko aus- und wieder einschrauben kann.
Mein Gefühl sagt mir, dass es eigentlich funktionieren müsste. Hat das schon mal Jemand gemacht?

Gruß Rainer
RainerBork Offline


 
Beiträge: 1581
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 15:47
Wohnort: 34260 Kaufungen
Danke gesagt: 34 mal
Danke erhalten: 176 mal
Wohnmobil: Carthago C-Line XL5.5
Geschlecht: Männlich

Nächste


Das könnte dich auch interessieren:

Truma Combi 4 - Problem
Forum: Aufbau
Autor: chausson
Kommentare: 42

... Truma Fernanzeige DuoC spinnt ...
Forum: Aufbau
Autor: captn krabbe
Kommentare: 20

Truma erhöht die Preise
Forum: Aufbau
Autor: womofreundin
Kommentare: 3

TRUMA CS oder "schlechtes Gas"
Forum: Aktuell
Autor: Staffi
Kommentare: 12

Erfahrung Truma DIESEL-Umluftheizung
Forum: Aufbau
Autor: LaikaX695
Kommentare: 28


Zurück zu Aufbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast