^nach oben^

Neue Kategorie / Rubrik "Drohnen" ins Forum einbinden....?

Beitragvon Kerli » Mo 7. Aug 2017, 18:30

weissekuh704 hat geschrieben:Noch mal eine Frage, welche Drohnenversicherung könnt Ihr vorschlagen, gibt es dazu Erfahrungen ??




Moin Silvio,
:P

wir haben unsere Hausrat- und Haftplichtversicherung schon ewig bei der AXA.

Laut unserem Vertrag und auch aktueller Rückfrage per Mail ist meine DJI Drohne mitversichert.

Original-AXA-Text:
"Flugmodelle bis 5 kg Startgewicht, unabhängig ob diese Flugmodelle der Versicherungspflicht
unterliegen oder durch Motoren oder durch Treibsätze angetrieben werden"


:cool1
Kerli Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 10314
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnort: .....am Jadebusen
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 1043 mal
Wohnmobil: Frankia I 730 BD

Beitragvon Biggi & Reinhard » Mo 7. Aug 2017, 18:44

Hallo Kerli ,
Ich habe auch die AxA - Versicherung und es ist das selbe wie bei dir
bis 5 kg bin ich über die Haftpflichtvers. Versichert mit meiner Drohne Q 500 yuneec ;)
Biggi & Reinhard Offline


 
Beiträge: 19054
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Danke gesagt: 734 mal
Danke erhalten: 298 mal
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach

Beitragvon MatthiasGE » Di 8. Aug 2017, 05:51

hallo,
ich habe mich vor kurzem um dieses Thema intensiev gekümmert da ich mir auch eine Drohne zugelegt habe. Ergebnis ich bin nicht zu meinem Haftpflicht versicherer gegangen, da die Versicherungen innerhalb der Haftpflichtversicherung nur eintreten wenn der Versicherungsnehmer den Schaden verursacht hat. Der Unterschied zu einer eigenen Luftfahrtversicherung ist der, dass laut Gesetzt derjenige Haftbar ist, der das Luftfahrzeug betreibt und in den Luftraum gebracht hat. In der Luftfahrtversicherung sind darum auch Schäden abgesichert die nicht direkt vom Betreiber der Drohne verursacht wurden wie z.B. eine plötzlich auftretende Windböhe, ein Greifvogel legt sich mit der Drohne an oder die Drohne läßt sich nicht mehr steueren. Bei all diesen Fällen kann die normale Haftpflichtversicherung die Haftung ablehnen da ja der Betreiber der Drohne nicht unmittelbar auch der Verursacher des Schadens ist. Also unbedingt gut auf das kleingedruckte achten und diesen Sachverhalt prüfen, bevor die Versicherung abgeschlossen wird.

[ Post made via iPad ] [ img ]
MatthiasGE Offline


Moderator
 
Beiträge: 946
Registriert: So 6. Mär 2011, 20:33
Wohnort: Gelsenkirchen
Danke gesagt: 241 mal
Danke erhalten: 152 mal
Wohnmobil: Rimor XGO Coupe 301
Geschlecht: Männlich

Beitragvon hrzcamper » Di 8. Aug 2017, 07:53

Noch zum Thema Mexico...

weissekuh704 hat geschrieben:Hinweis: In Mexico gibt es (noch) keine Gesetze für Drohnen, bis jetzt hat zumindest meine Recherche nichts gebracht. Die Musik ist GEMA- frei und ich habe nichts kaputt gemacht und niemanden gefährdet !!!!


Würde mal diesen Link durchlesen:

http://www.hlmediacomms.com/2016/09/13/ ... in-mexico/

"Foreign RPAS or foreign operators of RPAS cannot operate in Mexico, unless certain exceptions."

Grüsse

Urs

PS: Hier findet man noch ein paar gute Links zu den Gesetzen:

https://my-road.de/drohnen-gesetze-weltweit/
hrzcamper Offline


 
Beiträge: 71
Registriert: Do 9. Okt 2014, 12:22
Danke gesagt: 19 mal
Danke erhalten: 12 mal

Vorherige


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Fragen zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast