Unser Sommer 2019

Reisebericht ueber unseren Sommer

gitte
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 11499
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 20:00
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von gitte » Fr 9. Aug 2019, 14:38

Sehr schön, Rip, danke für`s zeigen.



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von RipVanWinke » So 11. Aug 2019, 00:45

Reisetag...von San Antonio nach New Orleans mit zwischenstop fuer die nacht in Sulphur,Louisiana.

Ich will die Stadt Sulphur (Schwefel) ja nicht nach dem namen bewerten, aber ich muss sagen das morgens ein gewisser Schwefelgeruch in der lift lag, keine ahnung ob es von der Refinery kam oder von einer anderen quelle.

Wir haben wie meist an Reisetagen auf dem Parkplatz der Cracker Barrel Restaurantkette uebernachtet. Die liegen meist dicht zum Interstate und oftmals gibt es genug Tankstellen die so angelegt sind das wir recht einfach rein und rauskommen.
Ich hatte am anfang etwas bedenken das wir zu weit ueber den parkplatz raustecken, aber dann kam ein truck,parkte und blockierte den ganzen hinteren Bereich des parkplatzes.


https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 37261e.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 37d533.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/327 ... d5a77f.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/337 ... a11357.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 5407a0.jpg



Unser Campground in New Orleans...

Bayou Segnette Campground suedlich des Mississippi. Circa 15 bis 30 min fahrt mit dem auto bis zum French Quarter in New Orleans Oder 25 min fahrt bis zur Personenfaehre die einen direkt am ufer des French Quarters rauslaesst.

Der Campground bietet kostenloses wifi ( gut genug fuer emails ohne bilder ) und KOSTENLOSE waschmachinen und trockner...ok, nur 3 machinen und 1 trockner...aber das es kostenlos angeboten wird ist schon nett.

Die waschraeume sind zwar neu,koennten aber etwas sauberer gehalten werden, ausserdem muss ein gast wohl aufm klo rauchen da man ab und zu das riecht wen man reingeht.

Es ist sehr ruhig hier und es gibt alles moegliche an natur, schlangen, voegel, alligators..vorallem was man in der nacht so hoert kann einem die haare im nacken stehen lassen.

6 Tage hier kosten $162 incl aller gebuehren.

Man kann auch kleine bungalos die im wasser schwimmen mieten.


https://live.staticflickr.com/65535/469 ... 27c6e1.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... ec19af.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 499a89.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/337 ... 722545.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/467 ... f5a994.jpg



Europa
SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4564
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von SuperDuty » So 11. Aug 2019, 21:10

Hallo Rip, das Nachtleben hört sich ja interessant an. Du bist in der glücklichen Lage in einem Paradies verweilen zu können. Bei uns wurde eine Studie veröffentlicht, nach der bei Süßwassertierarten mit einem Gewicht von mehr als 30 kg die weltweiten Bestände von 1970 bis 2012 um 88 Prozent abgenommen haben.
Also Nackenhaare sträuben und genießen ;)
Habt noch eine schöne Zeit.



Europa
Ulrike M.
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4994
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:33
Wohnmobil: PhoeniX 7500G
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von Ulrike M. » So 11. Aug 2019, 21:43

Hallo,

Danke, Rip, für deinen Reisebericht. Wir waren 1989 in dieser Region (Houston TX - Galveston - Houston - San Antonio - Houston - New Orleans - um Florida und auf die Keys gegen den Uhrzeigersinn - Houston), allerdings damals leider mit dem PKW. Dein Reisebericht hat Erinnerungen geweckt und ich habe eben ein paar Bilder von damals angesehen.

Beste Grüße,
Uli



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von RipVanWinke » Mo 12. Aug 2019, 01:27

SuperDuty hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 21:10
Hallo Rip, das Nachtleben hört sich ja interessant an. Du bist in der glücklichen Lage in einem Paradies verweilen zu können. Bei uns wurde eine Studie veröffentlicht, nach der bei Süßwassertierarten mit einem Gewicht von mehr als 30 kg die weltweiten Bestände von 1970 bis 2012 um 88 Prozent abgenommen haben.
Also Nackenhaare sträuben und genießen ;)
Habt noch eine schöne Zeit.

Das mit dem fischsterben haben wir auch...redtide im gulf von mexico...oelpannen von pipelines die fluesse toeten...und keiner will aufhoeren die umwelt zu vergiften.



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von RipVanWinke » Di 13. Aug 2019, 13:59

Der schnellste Weg nach New Orleans...oder French Quarters um genauer zu sein sollte es sein.
Uns wurde empfohlen anstatt mit dem Auto reinzufahren die Personenfaehre von Algiers zu nehmen.

In Realitaet sah das ganze im Feierabendverkenr anders aus.
30 minuten fahrt zur faehre aufgrund verkehr, parken (normalerweise $10, aber keiner war da um geld zu nehmen) dann 25 minuten warten da wir die faehre verpasst haben..10 minuten ueber den Mississippi ($2 pP)

man ist direkt am Aquarium und circa 15 minuten spaziergang von Jackson Square was recht nett ist.

Rueckfahrt dann fast das gleiche...wir hatten glueck und die faehre fuhr spaeter los und wir kamen noch an board.

Zeiteinsparung also weniger, es war aber interessant zu sehen und unsere erste bootfahrt auf dem Mississippi.
Dem verlauf des Mississippi zu folgen waere auch eine schoene sommer idee fuer die naechsten jahre. Bisher habe ich ihn nur in New Orleans,LA , Memphis, TN und Dubuque,IA gesehen. Es gibt aber die BIG RIVER ROAD die parallel zum fluss verlaeuft und viel interessantes zum thema Mississippi bieten soll.


https://live.staticflickr.com/65535/476 ... bfcf1c.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/467 ... 07cd5e.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 52bae6.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/338 ... 436d14.jpg



Unser letzer Abend in New Orleans / Bayou Segnette State Park

Nach 2 abenden downtown New Orleans mit Freunden aus New York die wir (meine frau) seit ueber 30 jahren nicht mehr gesehen hat haben wir es recht ruhig gehalten.
Da das Wetter sehr schoen war sind wir mit den fahrraedern los und habe uns die kanaele im statepark etwas genauer angeschaut. Wir sahen viele Schmuckreiher, Canadareiher, Herbstpfeifgaense und Silber Reiher. Wir haben auch einen schoenen angelsteg mit baenken gefunden wo man abends schoen sitzen kann.

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... d8ecb4.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... 384c3b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... b95e46.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/327 ... 7501dd.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/468 ... 5fa471.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/477 ... 4deb2a.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... cef83a.jpg



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von RipVanWinke » Do 15. Aug 2019, 13:42

Museum des Zweiten Weltkrieges.

Den Besuch hatte ich fast vergessen. Man sollte fuer dieses Museum mindestens 2 volle tage einplanen, es gibt soviel zu sehen und lesen und man kann schnell ueberwaeltigt sein. Das museum oeffnet um 9 uhr morgens und schliesst um 5 pm. Es gibt in der umgebung viel zu essen und zum entspannen bevor man wieder reingeht. Es gibt viel anzuschauen und zu lesen, man sollte sich zeit geben das ganze auch zu verarbeiten Die eintrittskarte ist den ganzen tag gueltig und man darf raus und reingehen.
Dieses Museum behandelt WW2 insgesamt...In Frederickburg,TX gibt es ein Pacific War Museum was atemberaubende austellungen hat.

Eintritt ist $28 , der zweite tag aber nur $7

Wir haben einen 4D Film gesehen was nochmal $7 gekostet hat , es aber total wert war.

Ueberall gibt es Audiostation wo man den erlebnissen und erzaehlungen aller seiten zuhoeren kann.

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 0a8db4.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/467 ... 22157d.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... 79023b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... f70527.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... 3574bb.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/467 ... b2d5fe.jpg



Europa
SuperDuty
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4564
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von SuperDuty » Do 15. Aug 2019, 14:32

Sehr gut, ich vermute allerdings dass sich das weniger die Waffenfetischisten und Kriegstreiber ansehen, sondern eher jene, die das alles schrecklich fanden und sowas nie wieder wollen.
Bei uns gingen in letzter Zeit viele Berichte über das Gräuel durch ntv. Ich sehe mir das nicht an, habe das alles in meiner Pubertät im TV verfolgt. Verarbeiten konnte ich das damals nicht, denn meine Eltern sprachen darüber nicht. Verstehen kann ich es heute noch nicht, ich schäme mich Deutscher zu sein. Der Vater war vermutlich selbst traumatisiert und versuchte die Erinnerungen zu verdrängen.
Kann mich noch gut an einen trampenden ungen Amerikamer erinnern, den ich in der Nähe von Dachau mitnahm. Er wollte zum Gefängnis. Gefängnis? seltsam, erst lange Zeit später kam es mir, wo er wirklich hin wollte.
Ja, es gäbe viele Leute bei uns, die sich damit mal richtig auseinandersetzen sollten. Sofern diese dann über ein gewisses Mindestmaß an Verstand verfügen, hätte eine gewisse Partei hierzulande nicht so viele Mitläufer.

Ein Vorschlag an unsere Justiz: jeder der gegenüber Ausländern übergriffig wird solle min. 2 Tage in Dachau eingesperrt werden wo dann rund um die Uhr Filme der damaligen Gräueltaten abgespielt werden.



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von RipVanWinke » Do 15. Aug 2019, 14:42

Menschlich gesehen kann ich es auch nicht verstehen...emotionen abgeschaltet und vom reinen historischen Ereignissen betrachtet schon...
Das traurige ist das die USA zur zeit die gleichen fehler macht und aehnliche feind und hassbilder erschafft. Eine selbsterschaffene krise, engpunkte erstellen bis die leute durchdrehen und Verzweiflungstaten ausfuehren um ihre familie zu schuetzen.

Hier ist zur zeit eine meiner meinung nach gute Meme unterwegs frei uebersetzt “ du wunderst dich was du zu zeiten wie der sklaverei, zivilrechtskampf und holocaust gemacht haettest ??? Du machst es zur zeit .

Ich weiss nicht was mich mehr erschuettert...die blinden trumpunterstuetzer mit ihren parolen oder diejenigen die neutral zu dem ganzen sind....aber mein opa sagte mir mal “ wenn du keine arbeit hast und deine kinder am hungern sind, dann stellst du keine fragen wenn die nachbarn verschwinden und auf einmal arbeit und essen da ist”



United States of America
RipVanWinke
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 03:06
Wohnmobil: THOR ACE 30.3
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser Sommer 2019

Beitrag von RipVanWinke » Sa 17. Aug 2019, 13:22

Infinity Science Center

Durch zufall haben wir dieses Science Center neben dem Welcome Center in Mississippi gefunden, es gab alle moeglichen ausstellungen zum thema Raumfahrt und viele “lernstationen” ..meist fuer kinder, aber auch fuer erwachsene sehr interessant...man konnte auch einen simulierten tieftauchgang machen und konnte virtuelle meeresbewohner sehen...am ende durfte man einen virtuellen unterwasser rover mit einem joystick kontrollieren und musste einen pumpe reparieren (oder tauchte planlos durch die gegend wie der grossteil der besatzung)
Vorallen die Booster Rakete war groessenmaessig sehr beeindruckend. Man haette auch eine bustour des NASA bereiches machen koennen wo raketen getestet werden, aber wir waren dafuer zu spaet. Die naechste freie tour waere um 3 PM gewesen und wir wollten nicht 5 Stunden warten. Beim naechstenmal wenn wir wissen das wir vorbeifahren werden wir versuchen einen tag vorher anzurufen und die tour zu reservieren. Die Nasa Tour ist aber nur fuer US -Buerger oder Greencardhalter verfuegbar.

Eintritt fuer erwachsense war $18 fuer senioren (55+) $15....kinder unter 3 waren frei.

Es gb jede menge parkplaetze und sogar 30 oder so fuer busse und wohnmobile


https://live.staticflickr.com/65535/407 ... 211864.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... 701436.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/476 ... 84b78a.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/407 ... 030826.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/468 ... 86c0e0.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/468 ... 239d43.jpg



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nordamerika (USA)“