SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Deine Erfahrungen zum Thema Dänemark
#
Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15829
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von Lira » Fr 1. Okt 2010, 17:08

Mein lieber Herr Frieda,

das weiss ich jetzt wirklich nicht, was Du daran so lustig findest - jetzt im Ernst.
Ich fahr die A7 von Höhe (also nicht AB) Nürnberg und dann rauf bis an die dänische Grenze und bin schon STUNDENLANG dort im Stau gestanden.
Fand ich irgendwann dann auch schon nicht mehr lustig, ehrlich...

Verrätst mir, was Dich so erheitert?



Ekki
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 443
Registriert: Di 10. Feb 2009, 19:08
Wohnmobil: Pössl Roady
Wohnort: Mölln
Kontaktdaten:

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von Ekki » Fr 1. Okt 2010, 18:17

Hallo Isa,
du könntest natürlich auch gern bei uns übernachten. Wäre umsonst und mit freier Verpflegung, aber wir sind zu der Zeit wohl gerade im sonnigen Süden unterwegs. Der eigentlich für dich ideale Stellplatz in Aabenra an der Marina ist leider geschlossen worden. Den brauchst du nicht anzufahren. Falls du zu lange im Stau stehen solltest wäre vielleicht auch der Stellplatz in Rendsburg eine Alternative.



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15829
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von Lira » Fr 1. Okt 2010, 18:33

Hallo Ekki,

dank Dir für das Angebot. Wenn ich bei euch vorbeikomm, bietet sich Vogelfluglinie an und somit für mich noch mehr km und auch noch teurere Fähren. Du weisst doch, ich werde am Ankunftshafen in Norge hoffentlich sehnsüchtig erwartet - da tu ich mich leichter, die kürzere Distanz selber zu fahren. Geniessst ihr nur schöne Tage in der noch schöneren Toskana - oder auf Elba, was ich sehr empfehlen kann!!
Rendsburg ist mir zu weit südlich, da sinds dann noch über 420 km bis zum Hafen, dann muss ich mein Wohnmobil parken und abstellen und zum Terminal und eine Fahrkarte kaufen und es könnte leicht Stress aufkommen, wenn das Schiff um 12.45 h geht.
Werde mich nächste Woche nochmal ausführlich damit beschäftigen, evtl. suche ich auch noch einen Wohnmobilhändler bei Hamburg auf und habe auf der Strecke dann halt 2 Übernachtungen. Mal sehen.
Muss aber vorher erst nochmal berufich nach Italien.
Gute 'Zeit und gute Reise!



Ekki
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 443
Registriert: Di 10. Feb 2009, 19:08
Wohnmobil: Pössl Roady
Wohnort: Mölln
Kontaktdaten:

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von Ekki » Fr 1. Okt 2010, 18:39

Hier müsstest du eigentlich einen geeigneten CP mit Quickstop finden:

http://www.dk-camp.dk/artikel/dk-camp-c ... Guid=39217



schlado
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 473
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 19:41
Wohnmobil: Bürstner Nexxo 728 G
Wohnort: Kiel
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von schlado » Fr 1. Okt 2010, 19:49

Hallo Lira,
evt. ist der SP in Mittelfart etwas für Dich. Er liegt ca. 80 km von der deutsch-dänischen Grenze entfernt.
Von dort aus sind es noch ca. 230 km bis nach Hirtshals.
Schau mal auf meine Homepage unter Reisen, Dänemark, Ostseeküste 2010, habe ich den SP u.a. vorgestellt.
www.schlado1.npage.de

Gruß aus Kiel
Ralf



Kiribati
frieda
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4115
Registriert: Di 7. Okt 2008, 15:06
Wohnmobil: Plaste
Campingart: Zelt
Wohnort: HARZ
Kontaktdaten:

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von frieda » Fr 1. Okt 2010, 21:30

Lira,
du fragst mich ernsthaft:
Verrätst mir, was Dich so erheitert?


Aber sicher liebe Lira ;) :
DAS (Jetzt müsst ihr mir nur noch diese elende A7 und den Elbtunnel freiräumen,) wird in 20 Jahren NIEMAND schaffen :cool1 , dein Wunsch danach hat mich zum lachen gebracht :mrgreen: Zumal du doch diese Route eigentlich kennen müsstest von deinen vielen Fahrten Norwegen - Italien.
Es ist und bleibt nun mal die Nord-Süd-Achse Nr1 in Deutschland und damit ist sie seeeehr ertragreich was die Bussgelder für zu schnelles Fahren betrifft. Zum anderen schon fast durchgehend eh nur noch max 120 km/h gerade in unserer Gegend hier.
... da hilfts auch nicht, sich die verlorene Zeit in gedankenverlorener Geschwindigkeitsübertretung schlechtzureden. Sorry, aber ich wohne ja direkt (in 20 KM Entfernung) an dieser Autobahn und fahre auch öfter mal auf ihr in beide Richtungen ;) . Die Dauerbaustelle bei Göttingen zB., da blitzt es täglich, die 80er Zonen von uns aus Richtung Norden werden ebenso fast immer überwacht. Und dass es im Bereich Hildesheim von der Brücke über der A7 blitzt wurde schon im Fernsehen gezeigt (allerdings da im Zusammenhang mit filmen wegen Abstandsvergehen), ich denke dort auf der 3spurigen hat es dich nach dem Stau und dem kurzen Halt an der Hildesheimer Börde übel erwischt (hatte ich so rausgelesen damals). So oder ähnlich kann man das für diese Autobahn (und sicherlich auch für andere) doch auf die gesamte Länge anwenden ... auch wenn diese zB bundesweit bekannt ist/sein sollte: An der Werratalbrücke hat schon so manch einer seinen Urlaubschein unfreiwillig ausgefüllt. Nene, ich aber noch niemalsnicht :cool1

Ich wollte dir echt nicht zu nahe treten mit dem "Gelächter", um gottes Willen, aber bei einer Fahrstrecke von gut 1200 km würde ich persönlich (und meine Meinung ist nun wirklich nicht übertragbar :lach1 ) eh nicht unbedingt den PitStop erst 200 km vor Ende einlegen. Aber was schreibe ich, du weisst schon, was du tust 8-)

Und ich wünsch dir (ernstgemeint) eine Fotofreie und staufreie Fahrt Richtung Norden :!:


So, und nun zu guter Letzt doch noch auch ein Tip von mir:
Ein ruhiger Sp an der A7, falls du deine Tagesetappen doch verändern solltest, liegt zB bei Egestorf kurz vor den Toren Hamburgs (N53 11 55.3 E 10 03 11.4) am Freibad, nur für den Fall dass dich doch ein Stau zu einer unfreiwilligen Reiseunterbrechung zwingen würde ;)
Ein Womo hat doch auch den grossen Vorteil, dass man damit unvorhergesehene Dinge ausgleichen kann, weil das Bett und alles andere dann dabei ist. Nimm dir doch einfach 1 Tag mehr Zeit für die Strecke und erhol dich wenn du doch gut durchkommst kurz vorm Ziel bis zur Fährabfahrt :beach: .
Alle anderen Planungen mit festem Abfahrtszeitpunkt über so eine Strecke empfinde ich, wie du ja selbst auch schreibst, als unnötig stressig und vermeidbar ...

Schönes Wochenende :bye:
(Man, is das wieder lang geworden :? )



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15829
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von Lira » Fr 1. Okt 2010, 22:01

Ach - Frieda - jetzt dank ich Dir aber für Deine Ausführungen, die nun wiederum MICH sehr erheitert haben - wenngleich ich tatsächlich "Opfer" der Stadt Hildesheim und ihrer Wegelagerei wurde. Und im Dezember dorthin meinen Führerschein schicken werde ....
Du hast Recht, ich kenne die A 7 - und zwar auf ihrer ganzen Länge - sehr gut. Auch zum Bodensee runter fahren wir auf ihr - und auch meine beruflichen Reisen führen mich oft genug auf diesen Teil der A7. Es ist halt nicht umsonst die längste Nord-Süd-Verbindung Deutschlands. Und ich hatte mir insgeheim im Sommer nach meiner Unglücksfahrt mit dem Pkw, wo man mich mit 45 km/h zu schnell erwischte, weil ich tatsächlich ein 100er-Schild übersehen hatte, geschworen, diese nicht mehr zu fahren. Zumal sie recht befahren und halt einfach "elend" ist. Dort, wo es gen Norden geht - von mir aus. Runterwärts ist sie hingegen sehr gut zu nehmen.
Das - mit der Reisedauer ist halt so eine Sache. Ich habe hin- und herüberlegt, gerechnet, Fähren durchprobiert und und und. Das einfachste und billigste ist Fliegen. Aber was - wenn ich nicht schon wieder in die Luft will? Mir sitzt noch immer der hektische Flug in den Knochen, als ich quasi die letzte Maschine erwischte, die von Norwegen nach Deutschland ging und mehr als eine halbe Stunde früher losging als geplant, bevor der Luftraum wegen des Vulkans in Island gesperrt wurde. Gut - zwei Stunden tief durchatmen und an mir arbeiten und dann wäre das auch geschafft - aber die Rückreise gut eine Woche später - hängt mir immer in meinem Aufenthalt bereits schon in den Knochen. Ich habe halt einfach Flugangst in "großen" Geräten, ich weiss es auch nicht. Nach meinem Lottogewinn diese Woche werde ich aber in der glücklichen Lage sein, meinen guten Freund, der Flieger ist, anzurufen, dass ich mich mit seinem über 50 Jahre alten Doppeldecker, in dem man zu zweit hintereinander sitzt, rauffliegen lasse. DAS wiederum ist großer Spass. Aber da habe ich auch direkten Kontakt mit dem Piloten, von dem ich weiss, wie gern er lebt. Und entsprechend Vertrauen...
Also bleibt die Straße. Pkw und Übernachtung auf der Trelleborg-Fähre wäre eins, wenn die nur nicht so unverschämt teuer wäre. So bin ich im Sommer runtergefahren, geht einwandfrei, von Rostock bis zu mir 650 km, früh um 6 von der Fähre runter, um halb eins mittags daheim, keine Sache. Aber über 300 Euro nur für das Schiff hin und her abzudrücken - hm - da fehlts dann wiederum am Lottogewinn ...
Hirtshals bietet den unschätzbaren Vorteil, dass eben der angesteuerte Hafen Larvik nur rund 30 km von meinem Zielort entfernt ist - und man ein Fahrzeug im Hafen kostenlos stehenlassen kann, egal wie lange. 1160 km ist Hirtshals von mir und somit die kürzeste Distanz bis zum Zielort, die ich aktiv überwinden muß. Von Pisa bis zu mir bin ich schon mal in 11 Stunden mit dem Wohnmobil gefahren - da gehts auch durch den Appennin und über die Alpen - und es waren gut 900 km. Bin um 8.00 Uhr los und war um 19 Uhr daheim - einmal Tanken und WC, fertig. Ging gut. Das hab ich als Maßstab hergenommen. Ich bin auf den Autobahnen Europas "daheim" und Fahren schreckt mich nicht - und muß am 20.10. schon wieder daheim sein - bzw. auf dem Weg nach Österreich - aus dem Grund kann ich auch die "Reise nach Norwegen" nicht genießen, sondern nur "runterspulen". Ich fahre NICHT in Urlaub. Es ist die Überwindung von Distanz, mehr nicht. Wird schon gut gehen. Hauptsache, nicht in die Luft!!!



rotkehlchen
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:46
Wohnmobil: Dethleffs Esprit 7090
Wohnort: südlichstes Schleswig-Holstein

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von rotkehlchen » Sa 2. Okt 2010, 21:36

Hallo Lira,
es gibt doch in Schleswig, Am Hafen den wunderbaren Stellplatz. Der ist wärmstens zu empfehlen. Ist das nicht was für Dich? Und es gibt zum Frühstück noch frische Brötchen vom Hafenmeister ans WOMO gehängt :P
Dann wäre ja die A7 fast geschafft und den "Rest" und die Tour in DK schaffst du dann spielend ;)
LG Ute



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15829
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von Lira » Sa 2. Okt 2010, 22:27

Rotkehlchen,

danke Dir - ich weiss um diesen schönen Platz an der Schlei - und doch ist er mir für Schiffsabfahrt Hirtshals 12.45 zu weit entfernt.
Wie erwähnt, Anreise rund 350 km, Tanken (DK ist günstig dafür!), Fahrzeug abstellen, bissi was restlich zusammenpacken, zu Fuß zum Terminal (wo ich noch gar nicht weiss, wie weit das ist und wo ich mit dem Wohnmobil unterkomme), Billett kaufen und aufs Schiff und das ganze bis halb eins ..... hmhmhm, ich fahre zwar nicht in Urlaub, aber solchen Stress brauch ich dann auch nicht, da wollte ich dann schon um 6 Uhr losfahren, um auf der sicheren Seite zu sein - und da hätte ich vom Brötchenservie ja auch nix. Lieber fahre ich am Abend zwei Stündle länger, da gehts erfahrungsgemäss auch noch besser.
Danke trotzdem für den Hinweis - auch allen anderen natürlich.



rotkehlchen
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 12:46
Wohnmobil: Dethleffs Esprit 7090
Wohnort: südlichstes Schleswig-Holstein

Re: SP auf der Strecke Flensburg-Hirtshals gesucht

Beitrag von rotkehlchen » Sa 2. Okt 2010, 22:41

ups hab dann wohl etwas übersehen....
dann wäre vielleicht noch die Möglichkeit, hinter der Vejle-Brücke der Autohof (Abfahrt Vejle N) (Mc. Do....) da besteht bestimmt die Möglichkeit für 1 Nacht zu stehen.
Gute Reise
(ich findet übrigens Deine Reiseberichte unheimlich toll, lese sie immer sehr gerne ;) )



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Dänemark“