^nach oben^

Böhmischer Apfelkuchen

Beitragvon Ulrike M. » Di 20. Nov 2012, 17:43

Hier ein einfacher Kuchen, ganz ohne Backmischung. Nach Anpassung der Mengen dürfte der auch im Omnia gut machbar sein.

Böhmischer Apfelkuchen

Zutaten:

300 g Grieß
300 g Mehl
300 g Staubzucker
1 P. Backpulver
2 kg Äpfel (geschält, entkernt, grob gerieben)
Zimt, Nelkenpulver, Zitronensaft
Butter zum Befetten der Form
250 g Butter zerlassen
1 tiefes Backblech (40x30cm)

Zubereitung:

Grieß, Mehl, Zucker und Backpulver trocken vermengen. Die Äpfel mit Zimt, Nelkenpulver und Zitronensaft vermengen.

Backform ausfetten und 1/3 der Mehlmischung darauf verteilen, darauf die Hälfte der Äpfel, das zweite Drittel der Mehlmischung, den Rest der Äpfel und mit der übrigen Mehlmischung abschließen.
Die Hälfte der zerlassenen Butter darüber gießen und bei 175 °C Umluft 30 min backen.
Die zweite Hälfte der zerlassenen Butter darüber gießen und nochmals 30 min backen.
Ulrike M. Online


Themenstarter
 
Beiträge: 4191
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 19:33
Wohnort: Graz, Österreich
Danke gesagt: 42 mal
Danke erhalten: 351 mal
Wohnmobil: PhoeniX 7500G
Skype: ulrike.messerschmidt

Beitragvon Majaberlin » Di 20. Nov 2012, 17:47

Hmm, das hört sich lecker an. Und kalorienreich - aber das macht jetzt nichts, ist ja bald Weihnachten, da wird ja eh geschlemmt .... :lol:
Majaberlin Offline


 
Beiträge: 970
Registriert: Di 19. Okt 2010, 07:04
Wohnort: Berlin
Danke gesagt: 47 mal
Danke erhalten: 41 mal
Wohnmobil: Ahorn Kentucky K-Line GC

Beitragvon Lira » Di 20. Nov 2012, 17:52

Das ist ja wirklich einfach! Wird probiert - allerdings erstmal im heimischen Backofen!!
DANKE fürs Vorstellen!

MAJA - Du stolperst sicher über das halbe Pfund Butter - aber das ist doch für den GANZEN Kuchen. Wer isst denn den schon aufeinmal auf?
Also - alles halb so schlimm :lol:
Lira Offline


 
Beiträge: 14524
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnort: Fränkisches Seenland
Danke gesagt: 96 mal
Danke erhalten: 996 mal
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon KlausundMelitta » Di 20. Nov 2012, 22:14

oh Ulrike, dann mach ich morgen!!!

habe gestern doch die letzten Äpfel abgepflückt, nun sind die Bäume leer
KlausundMelitta Offline


 
Beiträge: 2995
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 12:11
Danke gesagt: 28 mal
Danke erhalten: 112 mal
Wohnmobil: Carthago Tourer

Beitragvon Tedela » Mi 21. Nov 2012, 07:50

Hallo Uli,

und das klappt?? Ohne Eier und mit so wenig Butter dabei? Und das alle nur übergiesen und nicht verrühren????
Tedela Offline


Moderator
 
Beiträge: 6176
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 13:47
Danke gesagt: 74 mal
Danke erhalten: 170 mal
Wohnmobil: Challenger
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Ulrike M. » Mi 21. Nov 2012, 08:19

Hallo,

Ja, das klappt.

Ich war anfangs auch skeptisch. Der Kuchen hat nicht extrem viel Festigkeit, schmeckt aber herrlich. Und der Grieß bewirkt, dass es ein wenig wie nach Streusel schmeckt.
Die Butter lässt man nur sorgfältig verteilt (das ist vielleicht die "Kunst") von oben einsickern, eben zuerst die erste Hälfte, dann die zweite.

Guten Appetit,
Uli
Ulrike M. Online


Themenstarter
 
Beiträge: 4191
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 19:33
Wohnort: Graz, Österreich
Danke gesagt: 42 mal
Danke erhalten: 351 mal
Wohnmobil: PhoeniX 7500G
Skype: ulrike.messerschmidt

Beitragvon locokutz » Do 22. Nov 2012, 19:34

KlausundMelitta hat geschrieben:oh Ulrike, dann mach ich morgen!!!

habe gestern doch die letzten Äpfel abgepflückt, nun sind die Bäume leer

Genau, das passt! Mal ein neues Rezept für Apfelkuchen.
Meine Äpfel müssen auch weg.
Dankeschön!
locokutz Offline


 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 15:50
Wohnort: Ilsede
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 37 mal

Beitragvon Lira » Fr 23. Nov 2012, 10:28

Erledigt !! Gebacken und erstes Stück noch warm genossen !!
IMG_7931.JPG

Fazit:
Ganz einfach herzustellender köstlicher Apfelkuchen.
Ich habe eine kleinere Form (21x22cm eckig) genommen und bloss das halbe Quantum, es hätte wohl auch ein Drittel genügt auf diese Größe.
Von da her war die zweite Äpfelschicht schon gut mit der trockenen Masse bedeckt und die zerlassene Butter "stand" erst mal drauf.
Beim weiteren Aufbringen der Butter nach der Hälfte der Backzeit war aber schon abzusehen, dass es funktioniert.
Sieht auf den ersten Blick nicht sooooooo Klasse aus - schmeckt aber herrlich, gar nicht süss, so wie ich das mag.
IMG_7937.JPG


DANKE für das schöne und wirklich "idiotensichere" Rezept!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lira Offline


 
Beiträge: 14524
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnort: Fränkisches Seenland
Danke gesagt: 96 mal
Danke erhalten: 996 mal
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Geschlecht: Weiblich



Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast