^nach oben^

Porree-Schinken-Auflauf

Beitragvon tuppes » So 18. Nov 2012, 20:43

Porree – Schinken – Auflauf


Zutaten:

3 Stangen Porree (v.a. den weißen Anteil nehmen)
6 mittelgroße Kartoffeln
4 Scheiben gekochten Schinken
1 EL Butter oder Margarine
1 EL Mehl
1 Schuss Sahne
1 Schuss Zitrone
Salz / Pfeffer / Muskatnuss
Geriebener Käse (z.B. Gouda)

Vorbereitung:

a) Die Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 25 Minuten in Salzwasser kochen

b) Den Porree in ca. 2cm breite Streifen schneiden, waschen und ca. 10 Minuten in
Salzwasser kochen (Wasser nicht wegschütten!).

c) Schinken in Stücke schneiden.

Zubereitung:

Die Pellkartoffeln in Scheiben schneiden und in die Backform geben. Mit dem gekochten Porree auffüllen – Schinkenstreifen – dann wieder Porree/Kartoffeln.

Sauce:

1 EL Butter oder Margarine auslassen, mit 1 EL Mehl vermischen. Mehlschwitze dann mit Porreewasser ablöschen und einen Schuss Sahne sowie Zitrone hinzugeben. Pfeffer, Salz Muskatnuss und den geriebenen Käse hinzufügen. Eine sämige Sauce erzeugen. – Dann die Sauce über den Auflauf gießen.

Nun die Omnia-Backform auf den Gasherd stellen und bei kleiner Flamme (etwas mehr als Minimum) ca. 30 Minuten erhitzen.

Anmerkung: Man kann dieses Gericht direkt in die eingefettete Omnia-Form geben oder auch
in die eingelegte Silikon-Form. Wir haben ohne die Silikon-Form den schmack-
hafteren Auflauf hinbekommen.

Guten Appetit!

[ img ]
tuppes Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 16. Aug 2009, 10:56
Wohnort: Mönchengladbach
Danke gesagt: 73 mal
Danke erhalten: 245 mal
Wohnmobil: RMB White Star 730

Beitragvon andalusa » Mo 19. Nov 2012, 13:22

Hallo Erhard,
dieses super leckere Fresschen habe ich auch schon im Omnia gemacht, ist wunderbar geworden.
Ich spare mir allerdings das extra Kochen der Soße, nehme einfach Kochsahne etwas gewürzt und kippe die drüber. Durch den Käse zum Überbacken wird das dann auch schön sämig.
andalusa Offline


 
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:34
Wohnort: Much
Danke gesagt: 214 mal
Danke erhalten: 214 mal
Wohnmobil: Frankia - I 740 GD-H
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Ulrike M. » Mo 19. Nov 2012, 14:13

Hallo,

Gaby, was ist bitte Kochsahne?

Beste Grüße,
Uli
Ulrike M. Online


 
Beiträge: 4191
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 19:33
Wohnort: Graz, Österreich
Danke gesagt: 42 mal
Danke erhalten: 351 mal
Wohnmobil: PhoeniX 7500G
Skype: ulrike.messerschmidt

Beitragvon Mary » Mo 19. Nov 2012, 14:38

Ulrike M. hat geschrieben:Hallo,

Gaby, was ist bitte Kochsahne?

Beste Grüße,
Uli

Danke Uli,
die selbe Frage habe ich nun auch.
Mary Offline


 
Beiträge: 7368
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 17:44
Danke gesagt: 277 mal
Danke erhalten: 440 mal
Wohnmobil: Dethleffs B-erLiner

Beitragvon Brain » Mo 19. Nov 2012, 14:51

Als Hobbykoch nehme ich immer "Cremefine" die nur 15 % Fett enthält . Kochsahne ist meistens auf pflanzlicher Basis hergestellt.
Brain Offline


 

Beitragvon andalusa » Mo 19. Nov 2012, 15:05

Also als "Kochsahne" bezeichne ich süße Sahne, die maximal 15% bis 18% Fett enthält, also nicht zum Schlagen geeignet ist. Die mische ich auch schon mal mit fettarmer Milch für Soßen z. B.
Hier gibt es diese "nata para cocinar" bei den beiden deutschen Discountern und auch in anderen Supermärkten.
Ich weiß jetzt gar nicht, ob man sie in Deutschland auch bekommt, denke aber doch.
andalusa Offline


 
Beiträge: 3462
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:34
Wohnort: Much
Danke gesagt: 214 mal
Danke erhalten: 214 mal
Wohnmobil: Frankia - I 740 GD-H
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Mary » Mo 19. Nov 2012, 15:16

danke alles klar wieder etwas dazu gelernt.
Mary Offline


 
Beiträge: 7368
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 17:44
Danke gesagt: 277 mal
Danke erhalten: 440 mal
Wohnmobil: Dethleffs B-erLiner

Beitragvon garibaldi » Mo 19. Nov 2012, 15:55

Gerade mal zufällig hier rein geschaut und über die "Kochsahne" gestolpert. Ist das nicht diese extrem dicke Sahne, die in Italien "Panna per cucinare" oder "Panna da cucina" heißt? Die gibt's in Deutschland so viel ich weiß nicht so leicht (aber in Internetshops, wie ich gerade ermitteln durfte: http://www.gourmondo.de/g/product/10002 ... lgarda.jsf). Ist aber nicht sooo fettarm (Die im Angebot 23%). Kann aber aus Erfahrung sagen, dass die für Sahnesaucen genial ist.
garibaldi Offline


 
Beiträge: 6900
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 12:27
Wohnort: Vilshofen an der Donau
Danke gesagt: 114 mal
Danke erhalten: 216 mal
Wohnmobil: Hymer B544 Bj. 1991

Beitragvon tuppes » Mo 19. Nov 2012, 16:49

Danke für den Tip!
.... ach ja.... - es gibt so viele leckere "Schweinereien", aber als Diabetiker muss ich da leider etwas mehr aufpassen...
Ich weiß nicht, wer das Omnia-Rezeptebuch aus dem Buchhandel kennt; der Autor jedenfalls benutzt auch meist reichlich Sahne etc. - aber für uns leider zu fettig... - Wir bemühen uns daher, dieses, wenn möglich, zu umgehen und diesen Geschmacksträger "einzuschränken".
Erhard (Tuppes)
tuppes Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 16. Aug 2009, 10:56
Wohnort: Mönchengladbach
Danke gesagt: 73 mal
Danke erhalten: 245 mal
Wohnmobil: RMB White Star 730

Beitragvon Urban » Mo 19. Nov 2012, 17:00

Ein sehr leckeres Gericht,
Wenn man den Porree durch Chicorée ersetzt hat man auch einsehr leckeres Essen, allerdings den Chicorée nur einmal längst halbieren und aus dem Strunk unten ein Dreieck entfernen ansonsten genauso zubereiten
Urban Offline


 
Beiträge: 4219
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 17:31
Danke gesagt: 199 mal
Danke erhalten: 286 mal
Wohnmobil: Brevio 640t

Nächste


Das könnte dich auch interessieren:

Wirsing Auflauf
Forum: Rezepte
Autor: cipsygirl
Kommentare: 0

Nudel-Thunfisch-Auflauf
Forum: Hauptgerichte
Autor: matsches
Kommentare: 8

Scharfer Gernelen-Kürbis-Auflauf
Forum: Hauptgerichte
Autor: Tedela
Kommentare: 2

Spaghettisalat Uschi (mit Porree)
Forum: Salate
Autor: Tschuringa
Kommentare: 0

Schinken-Käse Brot
Forum: Backen & Naschen
Autor: Cruiserline
Kommentare: 0


Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast