Gastankflaschen im Wohnmobil Probleme bei der Gasprüfung

Was man so mitschleppt
ESSEX
Beiträge: 5
Registriert: Di 6. Feb 2018, 23:19
Wohnmobil: Clou Liner 600 auf IVECO

Re: Gastankflaschen im Wohnmobil Probleme bei der Gasprüfung

Beitrag von ESSEX » Mi 4. Apr 2018, 14:30

B&T Camper hat geschrieben:Also Leute,
es gibt Campingplätze die öhne gültige Gasprüfung den Aufenthalt verweigern, selten wird das am Eingang kontroliert, aber ich habe da mal nachgehakt und ein Betreiber hat mir gesagt das aus Versicherungstechnischem Grund keiner ohne gültige Gasprüfung bei ihm stehen sollte. also kanns pasieren das man den einen oder anderen keinen Einlass gewärt, oder ihn auf dem Platz sagt das er das Gelände wieder verlassen muss.. ich hab keinen Bock mal wo nicht rein zu dürfen oder mich mit der Versicherung rumzuschlagen wenn mal was passieren sollte.
Ganz zu schweigen das mir mal was um die Ohren fliegt
Eben , das ist der Punkt.Die Gasanlage ist nicht besonders sicherer weil ein Prüfer da einen blick draufgeworfen hat.
Genauso wie ein Fahrzeug nicht besser ist nur weil es gerade frisch Tüv bekommen hat.
Die Prüfung sagt nur aus, das zu dem Zeitpunkt alles ok war als jemand mit Ahnung von der Materie einen Blick darauf geworfen hat.
Mehr kann ich als Laie nicht machen.
Und wenn ich als Platzbetreiber auf der sicheren seite sein möchte, darf ich eine gültige Gasprüfung als bedingung machen.
So hat der eine neutrale Beurteilung vorliegen das von der Gasanlage in dem Mobil erst einmal keine Gefahr aus geht.
Davon abgesehen, ohne gültige Prüfplakette gibts ja auch keine neue Tüvplakette.
Eine Gasleitung im Womo kann jederzeit durch Vibration oder Korrosion brechen, auch auf der Fahrt vom Prüfgelände nach hause.
Genauso, wie viele Laien mit halbwissen ihre anlagen modifizieren was bei einer normalen Prüfung auch keiner feststellen kann.
Alle Bauteile sind frei erhältlich, was aber nicht gleichzeitig bedeutet, das der anwender da auch mit umgehen kann.
Do it yourself ist halt gerade in der Camperscene weit verbreitet.
Würde keine bei mir die Gasprüfung verlangen, würde ich sie bei mir auch nicht machen lassen.
Gut, ich bin vom Fach, habe das gelernt und kann den zustand meiner anlage ganz sicher besser beurteilen als mein Gasprüfer neulich.
Aber, die Pflicht zur Prüfung hat schon ihren sinn.
Gruß
Jürgen



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Ausstattung“