Wohnmobil polieren

Hawkeye
Beiträge: 58
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 18:12
Wohnmobil: Bürstner A 630
Wohnort: Nähe Wiesbaden

Re: Wohnmobil polieren

Beitrag von Hawkeye » Fr 15. Jan 2016, 20:49

Ich sprühe mein Wohnmobil nach jeder Fahrt mit verdünnter Schmierseife ein und wasche dann mit der Teleskopbürste mit angeschlossenem Regenwasserschlauch das Fahrzeug ab,beginnend beim Dach. Danach noch ausgiebig mit der Waschdüse abspritzen und fertig.Die Schmierseife ist rückfettend und schützt so den Lack.Jedes Jahr ein mal poliere ich das Womo mit Politur und Poliermaschine,ist trotz dem eine richtige Muskelkaterarbeit,aber was soll`s.

Gruß Arno



SuperDuty
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: MYK-onos

Re: Wohnmobil polieren

Beitrag von SuperDuty » Fr 29. Jan 2016, 12:55

Bei einer Beschreibung zu Eddy steht aber auch, dass es Politurreste entfernt. Die Politur würde ich eigentlich gerne drauf behalten.



Hawkeye
Beiträge: 58
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 18:12
Wohnmobil: Bürstner A 630
Wohnort: Nähe Wiesbaden

Re: Wohnmobil polieren

Beitrag von Hawkeye » Sa 30. Jan 2016, 17:44

Hallo, Superduty

Mach es wie ich,das Geld für "Eddy" kannst Du Dir nach meiner Meinung sparen.

Gruß Arno



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Anwendung von Pflegeprodukten“