Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

dizzy.de
Beiträge: 9
Registriert: Di 1. Mai 2012, 16:48

Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von dizzy.de » Do 31. Mai 2012, 19:23

Hallo, alle zusammen,
mit der Überschrift ist eigentlich schon alles gesagt (gefragt)...
wie pflegt Ihr den grauen (ursprünglich schwarzen) Stoßfänger vorne?
Ich habe nun schon alles Möglioche versucht; bisher war am besten
die Cockpit-Pflege, das war aber zu Ende, wenn es das erste Mal richtig
geregnet hatte. Hat vielleicht jemand einen Tipp. wie man das "Schwarz" wieder in Farbe kriegt... und das dauerhaft.
Wäre sicher einmal interessant, da eure Tricks zu erfahren !!!!!

Viele Grüße an alle
dizzy

holladro
Beiträge: 16
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 15:56

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von holladro » Do 31. Mai 2012, 20:18

Ich verwende dazu "Stoßstangenschwarz" von Nigrin.
Nachdem ich das zwei- dreimal angewendet habe, ist der Stoßfänger wieder tiefschwarz.
Für die Spiegelgehäuse verwende ich das Mittel auch.

matsches
Beiträge: 2534
Registriert: Do 19. Feb 2009, 14:08
Wohnmobil: Hymer ML-I
Wohnort: Bürstadt

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von matsches » Fr 1. Jun 2012, 07:29

Danke für deinen Tipp!
Fürs Womo brauen wir das Mittel zwar nicht, aber für das Auto unseres Sohnes ist es sicher sehr hilfreich.
Gruß Martina

WOMO61
Beiträge: 545
Registriert: Di 20. Jan 2009, 15:23
Wohnmobil: Concorde Charisma 790 XR
Wohnort: Im Mittelpunkt von Schleswig-Holstein

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von WOMO61 » Fr 1. Jun 2012, 10:14

Hi dizzy,
versuch es einmal mit Kunststoffpflege von Würth
da mit habe ich die besten Erfahrungen gemacht und auch schon andere Mobilisten mit beglückt.

Condor
Beiträge: 1259
Registriert: So 12. Okt 2008, 19:29
Wohnmobil: FFB - Tabbert 680 M
Wohnort: NRW

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von Condor » Fr 1. Jun 2012, 11:15

Hi,
sprich mal unser Mitglied MatthiasGe an, der verkauft es in seinem Shop. Es ist sonst schlecht erhaeltlicht.
Er ist aber im Moment mit seinem Womo unterwegs.

[ Post made via Android ] [ img ]

derspieder
Beiträge: 1447
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 18:01
Wohnmobil: Dethleffs Fortero
Skype: Fragen
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von derspieder » Sa 2. Jun 2012, 20:05

holladro hat geschrieben:Ich verwende dazu "Stoßstangenschwarz" von Nigrin.
Nachdem ich das zwei- dreimal angewendet habe, ist der Stoßfänger wieder tiefschwarz.
Für die Spiegelgehäuse verwende ich das Mittel auch.



hiermit habe ich auch die verblichenen Stossstangen am Ford Ka meiner Tochter wieder tiefschwarz bekommen. Nach einem Jahr ist immer noch alles ok. :D

Robi
Beiträge: 109
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:08
Wohnmobil: Robel 560H
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von Robi » So 29. Jul 2012, 12:19


Mobi-Driver
Beiträge: 5206
Registriert: So 10. Mai 2009, 09:21
Wohnmobil: Concorde Credo Passion 813L
Wohnort: Speckgürtel nördlich von Hamburg

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von Mobi-Driver » So 29. Jul 2012, 16:12

Moin moin ,

wie hier schon bereits beschrieben wurde :

Zuerst das Mittelchen "Stoßstangenschwarz von Nigrin" verwenden und die Stossstange damit einfärben .
Anschließend wie beschrieben das "Kunststoffpflegemittel von Würth" verwenden .

So haben es hier im Forum schon mehrere Foris gemacht...und das mit großem Erfolg .

Auch ich benutze das "Kunststoffpflegemittel von Würth" .
Es gibt derzeit nichts Besseres auf dem Markt für die Kunstsoffpflege . ;)

jion
Moderator
Beiträge: 4852
Registriert: So 19. Okt 2008, 07:46
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von jion » So 29. Jul 2012, 16:37

Mobi-Driver hat geschrieben:Moin moin ,

wie hier schon bereits beschrieben wurde :

Zuerst das Mittelchen "Stoßstangenschwarz von Nigrin" verwenden und die Stossstange damit einfärben .
Anschließend wie beschrieben das "Kunststoffpflegemittel von Würth" verwenden .

So haben es hier im Forum schon mehrere Foris gemacht...und das mit großem Erfolg .

Auch ich benutze das "Kunststoffpflegemittel von Würth" .
Es gibt derzeit nichts Besseres auf dem Markt für die Kunstsoffpflege . ;)

genauso ist es, ich habe das so mit großem Erfolg schon vor langer langer Zeit verwendet und bin immer noch mehr als zufrieden.

ontheroad
Beiträge: 1495
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 16:12
Wohnmobil: Dethleffs XXL 9000
Skype: siralanc
Wohnort: Eckernförde

Re: Pflege für graue (ursprünglich schwarze) Stoßfänger

Beitrag von ontheroad » So 29. Jul 2012, 17:12

Ich habe den Stoßstangenschwarz von Nigrin in Baumarkt gesehen. Ich wollte es kaufen aber den kopf ist ganz klein. Wie macht ihr das? Es kommt mir vor als wenn ich ein Fußballfeld mit ein Nagelschere schneiden sollte. Oder gibt es eine andere Trick?

Alan
Zuletzt geändert von ontheroad am Mo 30. Jul 2012, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Pflegeprodukte“