2018 Mit dem Knauser nach Polen

Antworten
Germany
Biggi & Reinhard
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 19780
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Biggi & Reinhard » Mo 27. Aug 2018, 08:32

Danke fürs Mitnehmen  ;)
ich mache immer die Markise rein bevor ich schlafen gehe  :cool1   ​​ 
weiterhin schöne Tage 



Germany
Chinotto
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1054
Registriert: Do 27. Aug 2009, 21:21
Wohnmobil: Hymer B 578
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: 89... Hauptstadt von Nebelland
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Chinotto » Mo 27. Aug 2018, 09:12

Hallo Rainer und Lieblingsbeifahrerin,
Danke für die guten Reisewünsche! :-)
Wir wollen heut noch nach Görlitz, dann “drüben“ die 2Jahre alte Box überprüfen und evtl. nachladen lassen.
Ist ja eine Geschichte für sich, das mit der Geldholerei :-))
Wir hatten mit der stinknormalen EC-Karte nie Probleme, hab allerdings auch immer drauf geachtet, eine PEKAO-Bank zu erleichtern, da diese mit meiner Hausbank zusammenarbeitet.

Wünsche Euch weiterhin einen erlebnisreichen Urlaub!!



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 161
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Havoerred » Di 28. Aug 2018, 08:09

Hallo Reinhard,
normal mach ich die auch Abends immer rein, aber da es vom Wetter her den ganzen Tag schön war und ich diese eigentlich gut verspannt hatte, blieb sie hält mal stehen.
Aber dann war mir der Sturm doch etwas zu heftig.

Monika, dann gute Reise. 
wir wissen noch nicht genau wie wir uns rückwärts bewegen, kann sein das wir uns  über's Landesinnere zurück bewegen und nicht die Küste entlang fahren. Heute werden wir uns mal Toppt ansehen und ich werde dabei etwas Ahnenforschung betreiben. Da dass Netz nicht gut ist kommt der Bericht später.



Germany
Biggi & Reinhard
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 19780
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Biggi & Reinhard » Di 28. Aug 2018, 09:59

Hallo Monika,
und ich dachte immer ich wäre dein Lieblingsfahrer  :cool1
weiterhin schöne Tage  ;)



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 161
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Havoerred » Di 28. Aug 2018, 22:54

19. Reisetag, Sonntag 26. 08. 2018

Nachdem wir die Markise gesichert hatten, ging es wieder in die Falle.
:) Die vergessene Antenne… 
hat   das Stürmchen auch gut überstanden, deutsche Wertarbeit halt, Made in Fernost.
:mrgreen:

Die Nacht auf dem Stellplatz war eigentlich, dafür, dass in einiger Entfernung tagsüber die Züge welche über eine Eisenbahnbrücke ratterten, die maximal 250 m vom Platz entfernt liegt, sehr ruhig. ;)

Nach spätem Frühstück und Hunde Spaziergang, fiel dann unsere Entscheidung. :lol:

Heute ist für uns der Tag des Architektismus der vergangenen Jahrhunderte. :P

Liegt doch die Marienburg zum Greifen nahe. Da wäre es ja nicht zu verantworten gewesen, diese nicht aufzusuchen. Ich hätte auch meinem polnischen Monteur Macie nicht in die Augen sehen können, wenn er mich gefragt hätte, wie mir die Marienburg gefallen hat. Da er mir schon im Vorfeld sagte, dass wir unbedingt, wenn wir in Malbork vorbeikommen dieses Jahrtausend Bauwerk besichtigen sollen! :oops:

Also gesagt getan. Aus der Ferne hatten wir ja schon gestern Abend beim Abendessen dieses eindrucksvolle Gemäuer gesehen.
Liegt es doch auch gut Sichtbar von dem einfachen, aber schönen Stellplatz aus zu sehen, ja fast in greifbarer Nähe.

Was heißt denn einfacher Stellplatz? Uns hat er gefallen und alles geboten was wir brauchen.

ext/dmzx/imageupload/files/291292b61510 ... 6c5d53.jpg

Eine schöne Stellfläche an einem kleinen See, viele Steckdosen über den Platz verteilt.  Die Möglichkeit Geschirr zu spülen. Ich liebe es in großen Spülen unser Frühstücksgeschirr zu spülen. Bleibt mir dann doch anschließend eine Komplettreinigung der knauserschen Miniküche erspart.
:mrgreen:

Toilette und Dusche haben wir ja selbst im Knauser. ;)

Aber ganz ehrlich, die paarmal, die ich auf der Reise duschen gehe, da nutze ich doch die Möglichkeit am Platz, wenn vorhanden und gebe dies auch offen zu. :oops:

Denn das Reinigen und Trockenen des knauserschen Duschkabinchen und dessen Umfeld möchte ich uns ersparen. Vor allen Dingen das komplette trockenlegen des Bodens vor der Dusche. Zwar wird die Dusche mittels einer Trennwand recht gut abgeschottet, aber es läuft trotzdem Wasser raus, wenn ich mit meinem Astralkörper in der Duschkabine rumdrehe und dabei aus Versehen, eine der Plastiktüren verschiebe.

Plitsche, Platsche und schon schwimmt der Knauser.
:shock:

Die Entscheidung Pro oder Kontra Dusche in einem Womo, würde ich mir bei einem Neukauf mehrfach überlegen, wenn es überhaupt Womo`s ohne Dusche gibt. :?:

Und wenn ich daran denke, dass zu der Zeit als ich noch Kind war, dass Baden immer nur einmal die Woche stattfand. Und dies für mich als Kind immer ein Abenteuer war, wenn die 10 Liter heißes Wasser vom Kohleherd in die große Plastikwanne eingeschüttet, und mit kaltem Wasser verdünnt wurde. Aus Mangel an Dusche oder gar Bad zu der Zeit.

Kann ich es auch gut überstehen, wenn ich nicht jeden Tag 2 Mal duschen gehe. Schließlich muss man ja auch an die Umwelt denken, denn unser Wasser ist auch nicht endlos.
;)

Aber jetzt genug vom Sanitärverhalten, meine Besuche bei denen von Villeroy und Boch erspar ich euch. Und alles andere, ob Dusche und WC auf dem Platz oder im Womo, muss jeder für sich entscheiden.

Ich lächle nur immer still, wenn ich in Foren bei der Stellplatzbewertungen zu den jeweiligen Plätzen lesen kann.
:oops:

Die Duschen waren zu klein, das Wasser zu kalt, bzw. die Laufzeit mit 3 Minuten zu kurz. Als nächstes wird dann moniert, zu wenige Toiletten vorhanden, kein Papier auf den Toiletten, etc. etc. :twisted:

Um dann von dem Gleichen Foristen, am gleichen Tag einen Eintrag lesen, in dem er sich beschwert, dass doch die Stellplätze besser auf Toiletten und Duschen verzichten sollten, um vom Preis her angenehm niedrig zu bleiben. :o

Da er eh nicht verstehen kann, wie ein Womo Fahrer solche Platzangebote überhaupt nutzt, wo wir doch alle Toiletten und Duschen im Auto haben. :lach1

Für uns war er einfach gut, der Stellplatz gegenüber der Burg. Und da er auch schön in der Nahe zur Burg liegt, waren wir zu Fuß, in knapp 5 Minuten, über die Holzbrücke,

ext/dmzx/imageupload/files/c36bc37d9456 ... b117e7.jpg

an dem Eindrucksvollen Architektonischen Meisterwerk unserer Urururahnen.
:D

Apropos Brücke, ich meinte beim überqueren ein leichtes schwingen der Holzbrücke zu spüren, überhaupt als ich zum fotografieren stehen blieb. :shock:

Meine Lieblingsnichtsmerkerin, erklärte mich für spinnisch. Na Warte, auf dem Rückweg werde ich ein paar Mal hüpfen. :)

Den Schildern Ticket folgend traf uns nach rund 400 Meter der Schlag, als wir uns dem Kassengebäude näherten. Eine Menschenschlange, die schon von weitem Sichtbar war, machte mir Gedanken.

ext/dmzx/imageupload/files/d0e5e921290a ... edbc1c.jpg

Standen doch dort in einer über 70 Meter langen Schlange eine recht große Menschenmasse an.
:shock:

Als wir uns dem Kassengebäude näherten, konnte man auch gut erkennen, dass dieses auch innen komplett mit Menschen gefüllt war, die dicht an dicht standen. :shock:

Mhhm, Sonntag halt. Alle Polen in Marlbork um die Burg zu besichtigen. Haben die sonst nichts anderes zu tun, wir jetzt schon. ;)

Zuerst liefen wir planlos um die Burg herum und ich machte ein paar Fotos. Aus denen aber leider die gesamten gigantischen Ausmaße der Burg nicht zu erkennen sind. Diese wird man nur direkt vor der Burg stehend wahrnehmen.


ext/dmzx/imageupload/files/e3f0557653e1 ... 57ad0b.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/fa6fe04a3427 ... d85cbb.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/d6a65fbba0ea ... 959947.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/805375d0a819 ... fa3f54.jpg

Die Marienstatue ist über 8 Meter hoch, aus der Entfernung auch kaum realistisch wahrnehmbar.

ext/dmzx/imageupload/files/278647118c69 ... 6f30cd.jpg

Und dann kommt man zu dem Foto auf welchem man die Zerstörungen nach dem 2. Weltkrieg sehen kann, welche Schäden diese angerichtet hatten

ext/dmzx/imageupload/files/41762b926035 ... 8905c7.jpg

Erst mal genug Burgfotos. Leider konnte ich kein Burgfräulein ablichten. 

Und da es mit der Innereienbesichtigung heute nicht klappte, besetzten wir Kurz entschlossen, statt der Burg, das Bähnchen welches dort neben dem Weg zur Kasse stand und auf Menschen wartete, die auf eine Stadtrundfahrt aus waren. :)

Die adrette Beifahrerin des Zugführers kassierte 8 Zloty pro Nase, was ja nicht viel ist. Einsteigen und schon ging es Holter die Polter los. :o

Noch lacht meine Lieblingsbähnchenfahrerin. 

ext/dmzx/imageupload/files/3255089fb776 ... 072b94.jpg


Stadtrundfahrt, mhhh, es war eher eine Rundfahrt auf noch holprigeren Wegen, als wir sie teilweise in Polen bewältigt haben. :cry:

Stadtrundfahrt, nehhhhh, es war eher eine Massage Tortour, für alle Knochen, die wir unser Eigen nennen durften. Durften deshalb, weil ich mir nicht sicher bin, dass mir unterwegs auf der kleinen Schleife welche das Bähnlein, auf ausgesucht schlechten Wegen fuhr, nicht der eine oder andere Knochen aus dem Leib geschüttelt wurde. :roll:

Von der Stadt haben wir außer einem entfernten Einblick in die Hauptstraße beim einbiegen, wieder zurück in Richtung Burg, nichts gesehen. :cry:

Dafür aber etwas mehr vom Feld und dem Wald um die Burg herum. Den Dinopark, ein Freizeitpark für Kinder haben wir passiert und auch eine Tennisanlage, sowie einen Kletterpark.

ext/dmzx/imageupload/files/4ea934cc1623 ... 83fa79.jpg

Dass war es, dann auch schon wieder. :evil:

Auf der eine Seite waren wir froh, als wir nach knapp 15 Minuten die Bahn wieder verlassen durften, mit einem Muskelkater, wie ich ihn schon lange nicht mehr hatte. Aber richtig zufrieden waren wir auch für den billigen Preis nicht, da wir gerne etwas von der Stadt gesehen hätten. :cry:

Nun denn, die Burgbesichtigung haben wir einfach auf Morgen verschoben und damit festgelegt, dass ihr einen zusätzlichen Tag auf unserer Tour mitreisen dürft. Reklamationen nimmt der Reiseleiter gerne entgegen, diese sind schriftlich einzureichen.

Jetzt aber schnell zurück an den Knauser und die schmerzenden Knochen mit Mobilat behandelt. Was bei Verstauchungen hilft, sollte auch bei schmerzenden Knochen jeder Art helfen. :mrgreen:

Doch bevor es soweit war kam meiner Lieblingsnachtragendseierin, noch die Idee, dass ich, der darauf kam, mit dem Bähnchen zu fahren ja noch eine besonderes Strafe verdient hätte. 

Was tut man nicht alles? Also machte ich mal den Affen und ließ mich von ihr in einen Pranger einsperren, sozusagen Gute Miene zum bösen Spiel. Alleine daran könnt ihr schon sehen, wie mir alle Knochen schmerzten, ich konnte nicht mal in die Kamera lächeln.

ext/dmzx/imageupload/files/1ba8b68ca608 ... d72844.jpg

Dieser Pranger war Bestandteil in dem rund um die Burg aufgebauten Rittermarkt.

Auf dem dem es fast alles zu kaufen gab, was die arme Ritterseele so begehrt. Einzig Keuschheitsgürtel wurden nicht angeboten.  :)

ext/dmzx/imageupload/files/605a8955918f ... b74e86.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/e21f2e2ea4eb ... aa4743.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/d265bf8368c5 ... 5731af.jpg

Leute, wenn euer Weg euch mal nach Malbork führt. Tut euch alles an, bloß fahrt nicht mit der Holterdiepolterbahn.

ext/dmzx/imageupload/files/7b7633e97e6b ... 922e7a.jpg

Dieser Tipp ist gratis und wohlgemeint. Der Warnhinweis auf dem Schild fehlt leider!

Ach ja Rückweg über die schwankende Brücke, da war doch noch etwas. Das Hüpfen konnte ich mir ersparen, da auf der Brücke viele Menschen unterwegs waren, in beide Richtungen, Radfahrer und hüpfende Kinder. Nun bekam es auch meine Lieblingsnichtsmerkerin zu spüren und beschleunigte ihre Schritte merklich, um die schwingende Brücke schnell passieren zu können. :lach1

Etwas Ruhe in der Sonne taten unseren geschundenen Knochen gut. Somit waren wir bis zum Abend wieder in der Lage die 200 Meter bis in das Biergartenrestaurant Filsaka zu gehen, welches wir auch schon am gestrigen Tag aufgesucht hatten.

Das Abendessen genossen wir mit Blick auf die Burg, direkt am Ufer des Flusses Nougat.

ext/dmzx/imageupload/files/c68c5ed4dfbf ... 6a8b06.jpg

Das Essen war wieder sehr Gut, schmackhaft, und sättigend. Zum günstigen Preis muss ich wohl nichts mehr schreiben. ;)

Damit war der Tag dann auch schon wieder schnell zu Ende.

Die Burg erobern wir Morgen. ;) Ich habe Madame Nikon, extra eine größere Speicherkarte gegönnt, für die  vielen Fotos der Innereien. ;)

Gute Nacht, deckt euch gut zu und schlaft gut. Und holt die Winterbettwäsche raus, es wird merklich kühler gegen Abend. :oops:

Man liest sich.



Germany
Biggi & Reinhard
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 19780
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Biggi & Reinhard » Mi 29. Aug 2018, 09:43

Hallo ihr beiden,
Danke fürs Mitnehmen und viel Spaß auf der Burg Besichtigung  ;)



Denmark
Havoerred
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 161
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 17:07
Wohnmobil: Knaus SKY 700 I Plus LEG
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Havoerred » Do 30. Aug 2018, 00:27

20. Reisetag, Montag 27.08.2018
So jetzt auch mit Bildern.
:mrgreen:

Heute geht es etwas früher  aus den Federn als sonst (2 Minuten), will doch die Marienburg erobert werden. Auch wird nicht getrödelt, sondern der Tag flott angegangen. :)

Wir möchten den Vormittag nutzen um die Burg zu erobern, bevor die Mittagssonne den Knauser aufheizt. Zwar gibt der Wetterbericht Bewölkung für heute an und in der Früh sieht es auch so aus, als ob der Wetterbericht stimmt. Aber trotzdem öffnen wir alle Luken und Fenster am Knauser ziehen die Rollos fast ganz hoch und lassen nur oben einen schmalen Spalt frei, den wir mit dem Fliegengitter schließen. So kann frische Luft zirkulieren und im Knauser wird es nicht zu heiß. :P

Auf der wackeligen Holzbrücke ist heute kaum Betrieb und auch vor der Kasse stehen nur eine Handvoll Menschen an.

ext/dmzx/imageupload/files/5c7c83fd602a ... 5c51bc.jpg

Schnell sind die Tickets erstanden und auch die Audioguides abgeholt.Dies geht zu meinem Erstaunen ohne, das wir dafür eine Kaution hinterlegen müssen, oder unsere Daten angeben. Eine Unterschrift unter der Ausgabeliste reicht aus und schon können wir starten.

Feine Sache mit den Audio Guides, die fünf Stunden mit dem Führer währen uns zu lange geworden, alleine schon bei dem Gedanken unsere Hunde solange im Knauser lassen zu müssen. Mit dem Audio Guides können wir die Führung abbrechen, wenn es doch wider Erwarten heißer werden würde. ;)

Aber jetzt mal los, den Anweisungen des Guides gefolgt. 

Wen man sich an seine klaren Anweisungen hält, bekommt man automatisch immer bei dem Erreichen der nächsten Wegstation, die dafür passende Erläuterung.

Das Ganze wird mit Fotos auf dem Display unterstütz, auf welchen mit Pfeilen der zu begehende Weg beschrieben ist.


ext/dmzx/imageupload/files/c29c036a519b ... 04c50e.jpg

Ich gehe mal vorweg und mache den Führer, ihr lauft mir bitte ohne zu Trödeln hinterher. :mrgreen:

Schon geht es über die Erste Brücke unter der früher ein Wassergraben die Burg vor feindlichen Angriffen schützte.

ext/dmzx/imageupload/files/13bcf8ce0c0c ... ab5300.jpg

Auf einem aufgeschütteten, breiten Wall, der ebenfalls zur Verteidigung der Burg diente und in der Vorzeit, an beiden Seiten von Wassergräben geschützt war, geht es entlang der inzwischen trockengelegten Wassergräben. 

ext/dmzx/imageupload/files/e2be8873d6bb ... f70ee9.jpg

dabei kommen wir an dem Bild vorbei auf welchem die Ruine der Burg nach dem letzten Krieg zu sehen ist.

ext/dmzx/imageupload/files/11e17d113bb7 ... 90a2b3.jpg

dann geht es zügig weiter bis wir durch das große Tor über welchem man den Vorbau sieht, von dem im Angriffsfall die Verteidiger der Burg, heißes Wasser, Teer, oder andere fiesen Dinge auf die Angreifer schütten konnten, um diesen den Zugang in den Vorburghof zu erschweren.

ext/dmzx/imageupload/files/bcc18d2bb69f ... 7d9a41.jpg

Und schon sind wir im Burginnenhof, der genutzt wurde um Vieh zu halten und um darin das für den täglichen Gebrauch benötigte Gemüse, Kartoffeln und sonstige Dinge anzubauen, um auch bei einer längeren Belagerung keinen Hunger zu leiden.

ext/dmzx/imageupload/files/616e0dbbc146 ... 82a194.jpg

Und eh wir uns versehen stehen wir schon auf der Brücke über welche man musste um zum einzigen Zugang der Burg zu gelangen.

ext/dmzx/imageupload/files/cb2b64d879fd ... 5be1c9.jpg

Kurz danach stehen wir im Hauptzugangs Tor, welches durch Fallgitter

ext/dmzx/imageupload/files/10cf8298ecdd ... ddb917.jpg

und mehreren hintereinander liegenden, schweren Toren das Eindringen von Angreifern verhinderte.

ext/dmzx/imageupload/files/4064a65357cd ... e3172e.jpg

Nachdem wir die Verteidiger mit unserem Eintrittsticket überlistet haben, stehen wir schon ganz ohne Verletzungen davon getragen zu haben im Innenhof der Burg und sehen uns da mal etwas um.

ext/dmzx/imageupload/files/b0a93faabd72 ... f769d9.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/022f2446c667 ... 4d2cb8.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/f56d044bfdb8 ... 41014f.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/51838f4d45b9 ... 5de47e.jpg


Auch hier wieder zu beachten, sind die tollen Ziegelsteinmuster. Bevor wir nun in den Hauptteil der Burg gelangen müssen wir an den 4 Großmeistern des Deutschordens vorbei, welche hier früher gewaltet haben.

ext/dmzx/imageupload/files/181a49e4fb87 ... 3a6bcf.jpg

Dahinter kommen wir dann über eine schwere Zugbrücke, in den fast uneinnehmbaren Hauptteil der Burg.

ext/dmzx/imageupload/files/52dca1a2ba6e ... fab188.jpg

Unser weiterer Weg führt uns vorbei an Wehrgängen, hinein in den Innengarten der Burg, wo der Wein für die Ritter wuchs, an den Mauern vorbei, an denen man die dicken Fundamentsteine sehen kann. Die aus großem Umkrteis zum Bau der Burg mit Karren herangeschaft wurde.

Weiter dann in die Krypta und auch auf den Friedhof, wo so mancher stolzere Ritter seine letzte Ruhestätte fand.

ext/dmzx/imageupload/files/d21e0fc6e145 ... 4c9ed8.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/adb646d90efe ... cd47cf.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/c2a7f3a26c5d ... bf4cb5.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/ef521c08ca21 ... 6a76f3.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/ab44fc759713 ... a73f19.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/83e2f9263331 ... 9ee108.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/5c14da8b13a4 ... 6d9840.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/21ca18d0d686 ... ca3ef2.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/03d178fb0064 ... bf7a92.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/ed991b2a11dc ... a784c4.jpg

Na tun die Füße schon weh, wenn nicht, der Punkt kommt noch,
:mrgreen: jetzt betreten wir erst einmal die inneren Burggebäude.

ext/dmzx/imageupload/files/ae73a246e72f ... 699ddf.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/c39fa6820abb ... c56eb7.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/18b30c52c53d ... 08bbe7.jpg


sehen da auch den Burgbrunnen, der die Ritter mit Wasser versorgte, zum abwaschen des Frühstücksgeschirrs, zum Duschen und etc. Und auf dem Brunnen thront der Schutzvogel der Burg. Ich meine es wäre ein Pelikan gewesen, bin mir aber nicht mehr sicher, Vielleicht schaut jemand mal bei einem Besuch nach, wenn er noch da sitzt. :mrgreen:

ext/dmzx/imageupload/files/2eca7fc55eb1 ... e2480b.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/0ecb7ec576f7 ... dc9889.jpg


Und gelangen dann auch schon in den Rundgang im 1 Geschoß der Burg.

ext/dmzx/imageupload/files/637bd66e9e40 ... f205be.jpg

Besuchen die Kirche

ext/dmzx/imageupload/files/c28bb04ee018 ... 0087a7.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/7573f661956f ... 0c25d0.jpg

und sehen uns da die Decken.- und Wandverzierungen sowie die scheren Leuchter an.

ext/dmzx/imageupload/files/d3f801945303 ... cc2ae9.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/0b8027317e53 ... fbfa2a.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/23acc21cee35 ... 418fe5.jpg


Jetzt schnell noch einen Blick in die Wohnräume der edlen Rittersleute werfen, aber nur ganz kurz, bevor einer von denen auftaucht, könnte Ärger geben. :mrgreen:

ext/dmzx/imageupload/files/815dc16d1ed7 ... 2ecc2a.jpg

Und bevor ich mich dann von meiner Lieblingstreppensteigerdrückerin trenne.
:mrgreen:

Es galt nun den höchsten Turm der Burg zu erglimmen, mit seinen 220 Stufen. Dreimal dürft ihr raten, wer da hinauf durfte? Trotzt seiner Höhenangst, um Fotos zu machen.

ext/dmzx/imageupload/files/5762740806dc ... 7caae0.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/63762bf2e79b ... b3e4fb.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/a5b4470633db ... d2c5a3.jpg


Zwar war ich fix und alle, aber der Aufstieg hat sich gelohnt.

Mit Blick auf die weniger schöne Stadt und das dafür um so schönere Umfeld, aber seht selbst.

ext/dmzx/imageupload/files/d37dcae805ca ... 39be4d.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/db9c94131f90 ... f4564e.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/90936c2675c4 ... 4da176.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/24c19f97f56e ... dac03f.jpg



ext/dmzx/imageupload/files/f473ca6180eb ... 996c50.jpg



ext/dmzx/imageupload/files/3089fcc8bc58 ... 08fa17.jpg


Sogar der Knauser auf dem Stellplatz war zu sehen.

ext/dmzx/imageupload/files/49153d458324 ... a5bdb0.jpg

Und wo ist den meine Lieblingstreppensteigerverweigerin derweil abgeblieben, ja wo wohl?

ext/dmzx/imageupload/files/5b003d461ba0 ... 025f9e.jpg

Seht ihr Sie?

ext/dmzx/imageupload/files/6585217445ff ... 9ec7ea.jpg


Jetzt besser?

ext/dmzx/imageupload/files/8b725aa2258e ... 9e6bcf.jpg

Da sitzt sie ja, während ich mich hier hoch quäle und will später die Fotos die ich vom Turm aus aufgenommen habe sehen.
:mrgreen:

Jetzt aber runter vom Turm, ich glaube der schwankt.

ext/dmzx/imageupload/files/f07ccc3bd198 ... 829dc3.jpg

Waren die Treppen erst noch breit und gut zu begehen,  wurden sie schon bald eng und steil.

ext/dmzx/imageupload/files/6a42d74dc52b ... 061392.jpg

Durch ebenfalls dunkle und enge Gänge kämpfte ich mich nach unten.

ext/dmzx/imageupload/files/cc768a4aae42 ... 23a2ca.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/f69a81fe8bc1 ... 6735cc.jpg


Endlich unten angekommen zeigte mir der Audio Guide dann den Weg ins Hochschloß und damit den Weg Richtung Ausgang. ;)


 ext/dmzx/imageupload/files/8f08d74d66a3 ... a6e142.jpg

Der Weg ist richtig.
:mrgreen:

ext/dmzx/imageupload/files/1b62a9187b56 ... 3ffdec.jpg

Aber bevor es raus ging, müssen wir noch einmal Treppen steigen, hinab und wieder hinauf in den Keller der Burg. :evil:

ext/dmzx/imageupload/files/a107d3cdc63a ... 738d53.jpg

Wo wir noch einen Blick in die Zentralheizung der Burg werfen.

ext/dmzx/imageupload/files/031c680ba4cf ... f0201f.jpg

Von wo aus die Wärme aus einem großen Ofen, über zahlreiche Mauerschächte in die Burggebäude geleitet wurden, um diese wenigstens etwas zu erwärmen.
:o Bei der Größe der Burg musste hier wohl viel Heizöl angekarrt werden, Sorry Holz gefällt und verbrannt werden. :mrgreen:

Schnell raus, ich glaube dass ist die Hölle und nicht die Heizung. :shock:

Dann aber ging es hinaus, noch an einigen Gebäudeteilen vorbei.

ext/dmzx/imageupload/files/daf8ea44d390 ... 1f9438.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/ff45b3858961 ... ff909b.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/99e3d9566435 ... b765c9.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/c65456b1af1f ... d707dc.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/9d62ec346fba ... 4b5cc6.jpg

Wer hat da die Steine ausgebrochen, schämt er sich gar nicht. Ich hoffe das in meiner Reisegruppe keine Souvenirsammler dabei waren. :mrgreen:

ext/dmzx/imageupload/files/30c8d258fd4e ... 10da82.jpg

ext/dmzx/imageupload/files/bbb1b14b8eb5 ... defa00.jpg

Wo uns am Ausgang Raubritter auflauerten und uns die Audio Guides stahlen.


So liebe Rundführungs Gäste, ich lege mal meinen Hut hier in den Weg. :lach1

Ein kleiner Obolus für die Führung wäre nun fällig, diesen bitte in die Foren Kasse spenden. :lach1

Nach drei Stunden waren wir wieder am Knauser, machten diesen Reise klar und uns dann auf den Weg nach Zopot.

Wo wir inzwischen auf dem zweiten Stellplatz stehen, nachdem uns der erste nicht so gut gefallen hat. Aber davon bald mehr.

Gute Nacht . Man liest sich



Germany
Biggi & Reinhard
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 19780
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Biggi & Reinhard » Do 30. Aug 2018, 09:33

Guten Morgen zusammen, 
liegt es an mir das ich keine Bilder sehe ?
lese nur Bilder 01 usw.  :shock:
Danke für den Tollen Reisebericht 
wünsche euch Trotzdem  eine schöne Tour auf der Burg Besichtigung  ;)
 



Germany
Ronald
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 559
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 15:10
Wohnmobil: Sunlight T68
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Ronald » Do 30. Aug 2018, 10:02

Hallo Reinhard 
das ist bei mir auch so sehe auch kein Bild. 
wir fahren morgen wieder nach coswig an der Elbe 



Condor
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1360
Registriert: So 12. Okt 2008, 19:29
Wohnmobil: FFB - Tabbert 680 M
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 2018 Mit dem Knauser nach Polen

Beitrag von Condor » Do 30. Aug 2018, 11:03

Hallo Reinhard und Ronald,

das wir keine Bilder sehen liegt sicher wieder daran das Rainer dort, wo er ist, ein schlechtes Netz für die Übertragung der Fotos hat.  :cool1



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Polen“