Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Switzerland
Joxy
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 105
Registriert: Di 23. Sep 2014, 08:27
Wohnmobil: Hymer 594
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von Joxy » Do 7. Dez 2017, 11:36

Zwischenhalt mit Uebernachtung in Kotor und via Dubrovnik nach Split auf den dortigen CP Platz in Strobec.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Switzerland
Joxy
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 105
Registriert: Di 23. Sep 2014, 08:27
Wohnmobil: Hymer 594
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von Joxy » Do 7. Dez 2017, 12:07

Zwei Tage in Split zu verweilen war definitiv der falsche Entscheid. Entlang der Küste fahren zu wollen abermals die schlechteste Routenwahl, welche ich noch bereuen sollte. Es war ab Zadar entlang der Makarska Riviera richtiggehend brutal. Sturmböen liessen eine gefahrlose Fahrt nicht zu. Mal für mal drohte , der quer zur Strasse wehende Wind , das Wohnmobil zu kippen. In Karlobag hatte ich endgültig die Nase voll und stellte mich dort auf den Parkplatz des Hotels Zagreb. Trotz des Windschattens erlebte ich eine sehr unruhige Nacht. Am morgen wollte ich weiterfahren kam aber nur bis zur Abzweigung E65 zur D25. Die E65 entlang der Küste war mit Fahrverbot belegt. Der Versuch über die D25 auf die Autobahn zu gelangen misslang , weil die Strasse über 1000 m über Meer führt und oben, mit 20 cm ungeräumten, Schnee belegt war. Trotz guten Winterreifen war mir das Risiko zu gross und ich wendete um eine weitere Nacht in Karlobag zu verbringen. Am folgenden morgen sah ich , dass doch viel das Fahrverbot missachteten und so suchte ich die Polizeistation auf , um mich zu erkundigen. Kein Problem, solange die Schranke nicht unten ist dürfen sie die Strasse auf eigenes Risiko benutzen . So getan und mit feuchten Händen steuerte ich in Richtung Senj. Die Böen des Sturms warfen meinen Arto einmal gegen 30 Grad aus der Spur....Gegenlenken und kurzer heftiger Gasstoss brachten ihn wieder auf Kurs und meinen Adrenalinspiegel zum Höchststand. Ich verbrachte nochmals zwei Stunden im Windschatten eines Hauses.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Gerhard+Anita
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4348
Registriert: Sa 22. Nov 2008, 16:32
Wohnort: Mutterstadt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von Gerhard+Anita » Do 7. Dez 2017, 14:55

Danke Markus fürs mitnehmen, schöne Bilder, erweckt Fernweh. ;)
LG Anita

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



Germany
Biggi & Reinhard
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 19854
Registriert: Do 16. Okt 2008, 18:47
Wohnmobil: Carthago-chic-e-line-i 50 yach
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Hettenleidelheim - Pfalz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von Biggi & Reinhard » Do 7. Dez 2017, 17:58

Hallo Markus,
Danke fürs Mitnehmen und den schönen Bilder :dau3
wir sehen uns, bis morgen ;)

[ Post made via Android ] images/mobile/Android.png



China
jion
Administrator
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: So 19. Okt 2008, 07:46
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von jion » Do 7. Dez 2017, 22:20

Sehr schön anzusehende Bilder, gerade bei diesem tristen nasskaltem Wetter eine Wahre Augenweide. Deine Bilder wecken Erinnerungen . Freue mich auf die Fortsetzung. Danke sehr



janoschpaul
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 3830
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:08
Wohnmobil: Knaus Sun Ti 650 MF
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Oberaudorf
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von janoschpaul » Fr 8. Dez 2017, 10:01

Vielen Dank Markus fürs Zeigen,

welch Arbeit den Reisebericht hier extra nochmal einzustellen. :dau3
Sehnsuchtsbilder, sehr gut beschrieben und bebildert.

Die Bura ist schon nicht ohne, auch erinnere mich an eine Nacht voll Schrecken, aber auch wir hatten Glück.

Griechenland ist, zumindest für mich, noch ein weißer Fleck auf der Landkarte, drum umso interessanter.



gitte
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 11069
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 20:00
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Peleponnes via Adria - Küstenlinie

Beitrag von gitte » Mo 11. Dez 2017, 07:46

Hallo Markus,

vielen Dank für den tollen Reisebericht und die schönen Fotos. Super gemacht..... :merci



Antworten

Zurück zu „Griechenland“