^nach oben^

Ramsauer will uns ausnehmen

Beitragvon SuperDuty » So 12. Mai 2013, 07:00

Was ist schon die Wahrheit ?
Aber zurück zum Thema, ich bin gegen jegliche Art von Maut/Straßengebühren. Über die Mineralölsteuer wird in allen europäischen Ländern mehr als genug abkassiert und länderübergreifend könnte daraus leicht ein Ausgleich für die Transitstaaten geschaffen wären. Maut ist ein Bremsklotz für die Wirtschaft.
Stellt euch mal vor, die einzelnen Bundesstaaten der USA würden genau so kleinkariert denken und handeln wie die europäischen Bananenrepubliken. Die USA hätten niemals die Bedeutung erreicht, die sie heute haben. Aber Europa hat die Quittung bereits, es spielt trotz der Größe in der Welt nicht mal mehr die 3. Geige. Länder wie Indien und Brasilien sind bereits auf der Überholspur.
SuperDuty Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 3361
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:20
Wohnort: MYK-onos
Danke gesagt: 192 mal
Danke erhalten: 725 mal
Wohnmobil: Concorde + U-Boot
Geschlecht: Männlich

Beitragvon gerwulf » So 12. Mai 2013, 16:16

Ich bin dann für eine Maut, wenn im Gegenzug die Kfz-Steuer verschwindet! Auch im europäischen Umland werde ich i.d.R. zur Kasse gebeten, wenn ich deren Autobahn benutze. Sollen doch auch alle Ausländer auf deutschen Straßen für die Nutzung zahlen!!
Mit Tempo 120-130 auf unseren Autobahnen kann ich jederzeit prima leben. Wer schneller fährt, kommt nur unwesentlich früher an, erhöht dafür aber stark seinen Stress und das Unfallrisiko.

Wer sich die Birne einrennen will - bitte, dafür haben wir ja Rennstrecken zu bieten.

Wir Deutschen sind bezogen auf das Autofahren ja eh - aus meiner Sicht - die Hektikweltmeister.

Sonnige Zeiten
gerwulf Offline


 
Beiträge: 177
Registriert: So 11. Jan 2009, 08:20
Wohnort: Naheland
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 27 mal
Wohnmobil: Carthago Chic T-plus 5.2

Vorherige

Zurück zu Neues aus der Szene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast