Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

News aus der Campingscene ...
rittersmann
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 2455
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:43
Wohnmobil: Hymer ML-T 580
Wohnort: nordöstliches Rhein-Main-Gebiet
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von rittersmann » Mi 10. Apr 2013, 09:01

Man sollte Warnungen nicht ignorieren:




Schlauchi
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1161
Registriert: Di 7. Okt 2008, 21:31
Wohnmobil: Sunlight T63, Ducato 130, 2,3
Wohnort: 52076 Aachen
Kontaktdaten:

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Schlauchi » Mi 10. Apr 2013, 09:21

auch wenn der erste ein Jonit war - ich wars nicht. :mrgreen: ;)

Hans



Tedela
Moderator
Moderator
Beiträge: 6461
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 14:47
Wohnmobil: Challenger
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Tedela » Mi 10. Apr 2013, 09:22

Wow........ Wo waren denn da die Besitzer?

[ Post made via iPad ] images/mobile/iPad.png



Urban
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4011
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 18:31
Wohnmobil: Brevio 640t

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Urban » Mi 10. Apr 2013, 10:10

Wahrscheinlich am schlafen



Germany
womisigi
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1244
Registriert: Do 25. Jun 2009, 22:20
Wohnmobil: Concorde Liner 990 IQ
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Markt Schwaben
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von womisigi » Mi 10. Apr 2013, 10:23

war eine kostenlose Unterbodeneinsalzung



Italy
Pego
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1027
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:19
Wohnmobil: LAIKA Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Pego » Mi 10. Apr 2013, 12:17

...jooo nach Ebbe kommt die Flut ! :D



Urban
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4011
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 18:31
Wohnmobil: Brevio 640t

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Urban » Mi 10. Apr 2013, 12:47

Ich glaube das wäre der Schrecken meines Lebens, wenn ich da halb erwacht aus dem Fenster schauen würde



Italy
Pego
Dauercamper
Dauercamper
Beiträge: 1027
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:19
Wohnmobil: LAIKA Kreos 5009
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Bremen

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Pego » Mi 10. Apr 2013, 13:19

womisigi hat geschrieben:war eine kostenlose Unterbodeneinsalzung
Schön wär's...aber so ist es mitnichten...! Der gesamte Unterboden samt Fahrgestell muß entsalzt, neutral gereinigt und wieder konserviert werden ! Das Nordseewasser ist sehr salzig und von daher auch agressiv gegenüber Mensch und Maschine.

Die Betroffenen können noch von Glück sagen, dass ihr Mobil nicht aufgeschwemmt und im Hafenbecken versunken ist.

Ein solcher Vorgang ist immer auch ein Fall für den Sachverständigen...ist der Holzboden aufgeweicht und von Salzwasser durchdrungen, handelt es sich i.d. Regel um einen Totalschaden...!

Das kann je nach Versicherungtsart und Abwicklung recht teuer werden...!

:shock:



Mary
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 17:44
Wohnmobil: Dethleffs B-erLiner
Kontaktdaten:

Re: AW: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Mary » Mi 10. Apr 2013, 13:51

Oh viiiiel Zeit um ein Buch zu lesen :-o:mrgreen:

Gruss gesendet mit Tapatalk vom TAB



Austria
Ulrike M.
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4618
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:33
Wohnmobil: PhoeniX 7500G
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überschwemmter Stellplatz Harlesiel

Beitrag von Ulrike M. » Mi 10. Apr 2013, 18:29

Hallo,
rittersmann hat geschrieben:Man sollte Warnungen nicht ignorieren:
So ist es, die Natur ist immer stärker...

Selbst gesehen am Mont-St.-Michel, leider keine Bilder gemacht (vor der digitalen Zeit):

Parkplatz am Berg ist beschildert - sinngemäß: "Parkverbot ab xx Uhr, die Flut kommt um xy Uhr". Das Ganze stand da in mehreren Sprachen. Außerdem wurden auch wir an der Einfahrt darauf hingewiesen.
Wir haben dann von oben zugesehen, wie die Flut kam. Auf dem Parkplatz standen noch zwei WoMos.
Per Lautsprecher gab es auf dem ganzen Berg eine Ansage, dass die Fahrer ihre Fahrzeuge in Sicherheit bringen sollen (auch zweisprachig).
Das Wasser umspült die Fahrzeuge und steigt höher und höher. Nach laaanger Zeit kommt ein Fahrer, watet zum Auto führt es weg, dann noch einmal gefühlt lange Zeit, dann kommt der zweite Fahrer, watet durch das Wasser (mehr als kniehoch...)...

Und nicht anders ist's am Berg, aber da wollen auch viele nicht glauben, was die Natur kann oder bei Wind...

Beste GRüße,
Uli



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neues aus der Szene“