Verschärfte Plaketten-Kontrollen in Umweltzonen

News aus der Campingscene ...
MatthiasG
Routinierter Camper
Routinierter Camper
Beiträge: 509
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 14:09
Wohnmobil: PhoeniX 7200 RS
Wohnort: Wuppertal

Re: Verschärfte Plaketten-Kontrollen in Umweltzonen

Beitrag von MatthiasG » Mo 8. Apr 2013, 08:48

nun bin ich schon seit Jahren auf der Suche nach jemanden, der wegen Einfahren in eine Umweltzone (was für ein dämliches Wort) ohne oder mit falscher Plakette bezahlt hat. Nebenher sei erwähnt dies ist ein Verstoß das nur der Fahrer begehen kann, nicht der Halter, also Politessen dürfen keine Protokolle schreiben

Gruß Matthias



Knuffel
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 47
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 07:43
Wohnmobil: Bürstner Nexxo T 569
Wohnort: Ammerland

Re: Verschärfte Plaketten-Kontrollen in Umweltzonen

Beitrag von Knuffel » Do 30. Mai 2013, 08:54

Moin zusammen
Auch wir haben uns schon viel Kopfzerbrechen gemacht, wegen diese angeblichen Umweltzonen.
Da wir uns aber kein neues Wohnmobil leisten können, und wollen, haben wir für uns beschlossen,
diesen Mist zu ignorieren. Es müßte eben nur besser bekannt gemacht werden, das den Kumunen und Gemeinden , die eine Umweltzone für wichtig halten, eben auch Einnahmen durch Urlauber entgehen, die dann eben in die Stadt fahren, wohin sie noch dürfen. Auch find ich die Ausnahmen in Bremen und Köln gut, mit einer Ausweichroute zum Stellplatz. Das ist dann doch schon mal ein Anfang.
Wir haben unsere Plakette ( rot) abgekratzt, und fahren trozdem rein. So oft können die mich gar nicht erwischen, das die mir meine kurze Freizeit auch noch beschränken. Okay, es gibt immer auch 2 Seiten. Wenn ich in einer Großstadt wohnen würde, wollte ich auch gerne saubere Luft. Nur wer macht denn den Dreck? Schwerlastverkehr,Binnenschiffe,Kohlekraftwerke. Aber doch kein Wohnmobil, das ein Wochenende auf einem Stellplatz steht.
So langsam bekomme ich von Behörden und Politikern immer weniger Respekt.
Last Euch nicht Eure Freizeit vermiesen
Gruß Frank und Inka



Antworten

Zurück zu „Neues aus der Szene“