^nach oben^

MUJAJA die Wunderpflanze / Medizin aus dem Busch von Africa



Beitragvon Juppi von Hawepower » Sa 7. Apr 2018, 09:47

Hallo Freunde
gestern haben wir unsere ersten Mujaja Blaetter bekommen ... hier in Afrika ist Mujaja ein Wundermittel und wird seid Ewigkeiten von Generationen der Urvoelker als Medizin eingesetzt.
Das Kraut enthält ein aetherisches Oel, das reich an Estragol ist und dieses Oel ist verantwortlich für die heilenden Eigenschaften der Mujaja Pflanze.
Überschüssiges Gas und Aufstoßen, langsame Verdauung und Magen-Nervosität durch Verspannungen sind einige der Verdauungsbeschwerden, die mit Mujaja behandelt werden.
Mujaja staerkt auch das Nervensystem und das Herz-Kreislauf-System. Wenn jemand erschöpft ist, einen niedrigen Blutdruck oder Asthenie hat (geringe Stärke, die durch chronische Krankheiten wie Krebs oder AIDS entsteht), dann wird empfohlen, dass er Majaja benutzt.

Neben den oben genannten hilft das Kraut beim stillen der Muetter mehr Milch zu produzieren, erleichtert Menstruationsbeschwerden und reduziert Schwellungen im Zahnfleisch. Menschen mit Hernien und Candidiasis würden es auch nützlich finden. Ätherisches Öl aus Mujaaja wäre die ideale Option, wenn man Candidiasis behandelt. 2-3 Tropfen im Bad wären lobenswert.

Preis: 6,75 Euro 25 Gramm (reicht fuer 50 Tassen ) per Post im Umschlag frei Haus Deutschland .

Mehr Infos in Facebook unter " Juppis Africa Shop "

Liebe Gruesse aus Uganda Franz Josef
Juppi von Hawepower Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 262
Registriert: Di 19. Jan 2010, 17:29
Danke gesagt: 188 mal
Danke erhalten: 33 mal

Beitragvon Cruiser » Mo 9. Apr 2018, 19:38

Hi Juppi,

ich habe das letztes Jahr, auf einem Markt, probiert. Eiskalt, mit gefrorenen Erdbeern, war super lecker. Der Preis war 8,99€ für 25 Gramm.

Gruß
Achim
Cruiser Offline


Administrator
 
Beiträge: 5861
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 16:55
Wohnort: Castrop-Rauxel
Danke gesagt: 271 mal
Danke erhalten: 509 mal
Blog: Blog lesen (1)
Wohnmobil: Rimor Europeo NG5
Skype: EuropeoNG
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Juk » Di 10. Apr 2018, 09:42

Nur mal zur Info was Wikipedia zu Estragol schreibt: https://de.wikipedia.org/wiki/Estragol
und das Bundesinstitut für Risikobewertung: http://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2002/16/estragol__und_methyleugenolgehalte_in_lebensmitteln_verringern-1066.html
Relevant für Tee-Junkies ist der Abschnitt "Gesundheitsrisiken" Da insbesondere durch die aufkonzentrierung des Estragols bei der Zubereitung von Tee der Gehalt von Estragol um ein vielfaches höher ist, als in Lebensmitteln in denen der Stoff auf natürtliche Art vorkommt.
Juk Offline


 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 08:45
Wohnort: Kevelaer
Danke gesagt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal
Wohnmobil: Adria Coral 670SL
Geschlecht: Männlich



Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Aktuell

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast