^nach oben^

Städtereisen mit dem Womo ...

Beitragvon Rupert » Do 27. Apr 2017, 22:43

Hallo und herzlichen Dank an alle für die vielen Hinweise für München - da scheint mir einiges dabei zu sein, was uns interessiert. Jetzt freue ich mich auf eine lange Googlenacht ... ;-))

Gott sei Dank ist München nicht weit weg von uns. Trotzdem kenne ich bis auf's Oktoberfest, das Technische Museum und die Bavaria-Filmstudios (schon sehr lange her ...) und natürlich dem Hofbräuhaus, nicht besonders viel. Also höchste Zeit ein paar Mal die bayrische Hauptstadt zu besuchen ...
lg
Rupert
Rupert Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 15:35
Wohnort: Kuchl (A)
Danke gesagt: 8 mal
Danke erhalten: 56 mal
Wohnmobil: Chausson Flash 26

Beitragvon Rupert » Mi 3. Mai 2017, 09:32

Zu

Salzburg

[ img ]
darf ich noch dieses Foto nachreichen, dass wir nach einer kleinen Radtour (49 km hin und zurück) und einem kühlen Bier im Biergarten des Müllnerbräus (Geheimtipp) vor ein paar Tagen gemacht haben ...

Salzburg ist immer eine Reise wert ...
lg
Rupert
Rupert Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 15:35
Wohnort: Kuchl (A)
Danke gesagt: 8 mal
Danke erhalten: 56 mal
Wohnmobil: Chausson Flash 26

Beitragvon KlausundMelitta » Mi 3. Mai 2017, 10:06

WoMo und StädteReisen - meiner Meinung nach geht das recht gut zusammen.

Ich möchte hier mal eine Lanze für die "kleineren" Städte/Städtchens im Norden brechen - jaja, Isa is scho recht - Du Italien - ICH Küste!
NOK (Nord/Ostsee-Kanal mit Brunsbüttel, Rendsburg, Kiel)
Ratzeburg
Schleswig
Husum
Büsum
Lüneburg
Buxtehude
Jork
Stade
Otterndorf
Cuxhaven
allesamt kann man dort (mehr oder weniger) Nordseeluft schnuppern

aber auch die Orte Richtung Ostsee sind echt sehenswert:
Lübeck
Wismar
Rostock
auch Schwerin ...
zählen zu unseren Favoriten
KlausundMelitta Offline


 
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 13:11
Danke gesagt: 21 mal
Danke erhalten: 110 mal
Wohnmobil: Carthago Tourer

Beitragvon Rupert » Mi 3. Mai 2017, 11:46

KlausundMelitta hat geschrieben:WoMo und StädteReisen - meiner Meinung nach geht das recht gut zusammen.

Ich möchte hier mal eine Lanze für die "kleineren" Städte/Städtchens im Norden brechen - jaja, Isa is scho recht - Du Italien - ICH Küste!
NOK (Nord/Ostsee-Kanal mit Brunsbüttel, Rendsburg, Kiel)
Ratzeburg
Schleswig
Husum
Büsum
Lüneburg
Buxtehude
Jork
Stade
Otterndorf
Cuxhaven
allesamt kann man dort (mehr oder weniger) Nordseeluft schnuppern
... zählen zu unseren Favoriten


Hallo Melitta,
danke für den Tipp, habe mir das jetzt auf der Landkarte angesehen und darf jetzt genauer nachfragen.
Bis auf Brunsbüttel kenn ich da nämlich noch rein gar nichts und dieses Strecke erscheint mir doch auch sehr sehenswert.
- Wie schaut es da mit Stellplätzen aus,
- kann man auch mal freistehen oder eher nicht,
- gibt es einen Stadt/Ort den du besonders herausheben möchtest?

lg
Rupert
Rupert Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 15:35
Wohnort: Kuchl (A)
Danke gesagt: 8 mal
Danke erhalten: 56 mal
Wohnmobil: Chausson Flash 26

Beitragvon KlausundMelitta » Fr 5. Mai 2017, 02:07

Rupert - ich bin mit Leib und Seele "Küstenmensch" - wenn ich jetzt hier anfange zu schwämen - auweia, dann bekomme ich Ärger mit Achim/Admin, denn ich würde das Forum echt blockieren mit meinem "den Norden bewerben" - griens.

EINEN Ort - nur einen??? - nee, das geht nicht - die Orte/Städte aus meiner kleinen Liste waren die "Spitze des "Eisbergs".

Also die Unterelbe-Region (erstreckt sich so grob übern Daumen gepeilt 150 km rund um Hamburg) - da zeige ich Dir vom Spektrum her ALLES: von klein und fein bis weltläufig und spektakulär, von ruhig und entspannt bis aktionreich und mondän. Auch verträumt ländlich/dörflich mitten im Großstadtdschungel - bis kunstsinnig/kulturstiftend im kleinen "Kuhkaff".

Stöber mal in einer guten Bücherei/Bibliothek - es gibt die unterschiedlichsten Reiseführer für Norddeutschland: über Biere oder Gärten, über Orgeln und Reeddächer, über alte Handelwege und neue Technik, man kann der Hanse nachspüren oder den alten Wickingern, bei Segeberg wirste plitzplautz in den "Wilden Westen" zu Cowboys und leibhaften Indianern entführt - lustig sind auch zahlreiche neckische Besonderheiten wie
zB. das Multimar-Wattforum oder der Auto-Fahrstuhl im Alten Elbtunnel ...
Tourenvorschläge kannste zB. im Buch "Hamburger Landpartien - 15 Tagesausflüge für Neugierige" (ISBN 3-9808117-1-9 Leipziger Messe Verlag) nachlesen.
Befrag Tante Guuggel zu den einzelnen Orten - da gibts dann auch die tagesaktuellen Veranstaltungstipps.
Ach und V/E ist kein Problem und Gas kriegste fast überall - na und wer freundlich fragt, bekommt für die Nacht nach der fröhlichen Einkehr auch oftmals Strom am Parkplatz des Ausflugslokals.

Wann haste Zeit und vorallem: lass Deine Entdeckerfreude nicht zu Hause - komm, bring Deine Liebste mit und lasst Euch ein auf ein "Universum im Überschaubaren".

Gute Reisezeiten sind ab Frühjahr (nur dieses jetzt erforderte oft den Friesennerz - jaja, ich kann's nicht mehr hören: es soll kein schlechtes Wetter geben, nur unpassende Kleidung - Augenroll) bis weit in den Spätherbst. Winter geht auch, aber den könnt Ihr in Eurer Gegend VIIIIEEEL besser - schmunzel.

Ich kenne Dich nicht, aber aus den von Dir verfassten Posts (die ich bisher gelesen habe) leite ich ab, dass Du auch an Kunst/Kultur interessiert bist, gerne unterwegs aktiv und sportlich die Urlaubsgegend erkundest, vielfältigen Genuss/Gaumenfreuden seid Ihr auch nicht abgeneigt - na und den einen oder anderen Euro habt Ihr scheint's auch für Eintritte und Shopping über - also dann los!

So nun kommt es auf persönliche Vorlieben an: mh, fangen wir mal mit Natur an: Wattenmeer, Elbe, Nord- und Ostsee, Altes Land und Lüneburger Heide, die so unterschiedlichen Regionen in Schleswig-Holstein ... sind die grossen Schlagworte. Daneben gibt es die unterschiedlichsten Kleinode - wie zB. die Gegend um den Ratzeburger See, die geologisch sehr interessanten Harburger Berge, die Seeveniederung, die Moore rund um Worpswede ...

Offizielle SP gibt es hier in der "Metropolregion" reichlich und auch Freisteher kommen auf ihre Kosten. Bei mir hier ums Eck kann ich Dir gleich vier Park/Wanderrastplätze anbieten, wo Klaus und ich auch schon selbst mal ne Nacht "draussen" geblieben sind.

Bei Technik und Wirtschaft: na da sag ich sofort Hafen - klar, auch Eisenbahn (wir haben hier nahe einen der grössten Verschiebebahnhöfe Europas/kann man von solch Aussichtsplattform/Brücke über alles gut besichtigen/beobachten, na und auch Airbus (zumal wenn die "Beluga" einschwebt) ist sehenswert - Leuchttürme, Schleusen, ... oder die historische Schwebefähre über den NOK, Eidersperrwerk ...

Ach und dann mein Steckenpferd: Architektur - Hilfe, die Zeit reicht nicht aus, Dir/Euch meine "Highlights" anzupreisen.

So, hab ich Dich jetzt "erschlagen" - schmunzel - na zumindestens "zugetextet".
Frag dann kurzfristig, wenn Ihr konkret "on tour" geht, damit es auch aktuell ist, was ich empfehlen kann.

LG Melitta
KlausundMelitta Offline


 
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 13:11
Danke gesagt: 21 mal
Danke erhalten: 110 mal
Wohnmobil: Carthago Tourer

Beitragvon Lira » Fr 5. Mai 2017, 08:17

KlausundMelitta hat geschrieben:WoMo und StädteReisen - meiner Meinung nach geht das recht gut zusammen.

Ich möchte hier mal eine Lanze für die "kleineren" Städte/Städtchens im Norden brechen - jaja, Isa is scho recht - Du Italien - ICH Küste!

Jetzt erst gesehen - Melitta, was meinst Du mit Italien? Warum unterstellst Du mir immer eine Abneigung gegen den Norden?
Schau mal meinen Beitrag an - da schreibe ich über Oslo, Kopenhagen, Prag, Berlin, Würzburg, Valencia, Barcelona. Was ist da Süden, was ist da Norden - und vor allem bitte - was ist da ITALIEN ???????
Verwirrte Grüße :o

[ Post made via iPad ] [ img ]
Lira Offline


 
Beiträge: 14208
Registriert: Do 19. Feb 2009, 11:39
Wohnort: Fränkisches Seenland
Danke gesagt: 84 mal
Danke erhalten: 918 mal
Wohnmobil: BavariaCamp Kasten Citroen
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Rupert » Fr 5. Mai 2017, 09:04

KlausundMelitta hat geschrieben:... So, hab ich Dich jetzt "erschlagen" - schmunzel - na zumindestens "zugetextet".
Frag dann kurzfristig, wenn Ihr konkret "on tour" geht, damit es auch aktuell ist, was ich empfehlen kann.

LG Melitta


Hallo Melitta,
erschlagen hast du mich keineswegs - eher habe ich mich von deiner offensichtlichen Begeisterung positiv anstecken lassen - Danke!
Werde mir den "Norden" mal geistig näher bringen und wenn es dann "on tour" geht, dann melde ich mich sehr gerne noch einmal .
Herzlichen Dank!
lg
Rupert
Rupert Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 15:35
Wohnort: Kuchl (A)
Danke gesagt: 8 mal
Danke erhalten: 56 mal
Wohnmobil: Chausson Flash 26

Beitragvon Tourist » Mo 8. Mai 2017, 10:58

Servus Rupert,

...nochmal zurück nach München...

München hat keinen (vernünftigen) Womo-Stellplatz (den offiziellen an der Allianz-Arena zähle ich mal nicht mit, der ist ewig weit draußen, unzuverlässig und teuer). Und das ist aus meiner persönlichen Sicht auch gar nicht nötig, außerdem wäre er vermutlich unverschämt teuer und ständig überbelegt, darüberhinaus nie von Dauer, da keine Baulücke ein nennenswerte Zeit dafür zur Verfügung stünde.

Ich wohne in Sichtweite von München (o.k., ich sehe ziemlich gut für mein Alter), fahre aber trotzdem hin und wieder mit dem Womo in die "City", weil der Fahrradträger samt Rädern sich in wenigen Minuten dran montieren lässt (das Radl ist für Münchenexkursionen das ideale Fortbewegungsmittel!). Das beste dabei: Ich finde IMMER einen Parkplatz, wenn´s sein muss auch keine drei Radlminuten vom Zentrum entfernt. Parkgebühr: Dort, wo ich parke 0,- - 6,- € / 24 Std., an Sonn- und Feiertagen frei. Von diesen Parkplätzen kann man viele auch für eine langes Wochenende von Salzburg aus (für uns übrigens eine typische "Kaffee-Fahrt-Entfernung") empfehlen (ruhig gelegen, schönes Umfeld). Der Vorteil daran: Man muss sich nicht durch den "Tarifdschungel" des Münchener MVV / MVG (der öffentliche Nahverkehr in München weiß nicht mal genau, wie er eigentlich heißt) kämpfen und ist vollkommen unabhängig (nun ja, das Wetter... aber besser als in Salzburg ist´s allemal ;) ) unterwegs.

Wer aber unbedingt Tisch und Stuhl rausstellen möchte (eigentlich gibt´s als Alternative wirklich genug Biergärten, in denen man auch sein im Womo zubereitetes, selbst mitgebrachtes Essen verzehren darf - aber auch viele wunderschöne Parks), der kann auf den sehr idyllisch gelegenen Campingplatz in Thalkirchen zurückgreifen - mit 30,- € / Nacht für einen City-Campingplatz direkt am Wasser eigentlich recht günstig, finde ich. Bei bestimmten Windrichtungen ist dort allerdings mit geringfügigen Geruchsbelästigungen zu rechnen - es riecht machmal ein wenig nach "Elefant" - der Tierpark Hellabrunn ist nur ein paar Meter entfernt.
Von hier aus kann man an der Isar entlang bis in die Innenstadt radln, vorbei an einem der relativ "geheimen Orte" der Stadt, dem Hinterbrühler See (der liegt wirklich mitten in der Stadt - und keineswegs alle Münchner kennen ihn!)[ img ] mit historischem Biergarten,
über den Flaucher -
[ img ]
hier trifft man sich im Sommer auf Kiesbänken mitten in der Isar zum Baden, zum Grillen oder zum Picknick - und weiter bis zum Deutschen Museum (von dort noch 5 - 10 Radlminuten zum Marienplatz), aber auch in Richtung Süden raus - in die Isarau (empfehlenswerter Endpunkt: Waldwirtschaft / Biergarten Großhesselohe mit grandiosem Blick über die Isar).

Wem das zu weit ist, der findet außerhalb der Bürozeit hier recht zuverlässig einen ruhigen Parkplatz ganz umsonst und steht dabei fast direkt im Englischen Garten, einmal durchquert ist man selbst zu Fuß in 10 Minuten mitten in Schwabing, wenn man unterwegs nicht an einer der vielen Attraktionen hängenbleibt: Biergarten am Chiesischen Turm, Monopteros, "Nackerte" oder Eisbachsurfer
[ img ]
am Haus der Kunst usw. ...

Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter schwärmen (muss aber leider arbeiten) und bleibe dabei: München hat keinen vernünftigen Womostellplatz - braucht aber auch keinen.

Viel Spaß wünscht allen Münchenbesuchern
Tourist
Tourist Offline


 
Beiträge: 580
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 11:32
Danke gesagt: 79 mal
Danke erhalten: 76 mal
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Rupert » Mo 8. Mai 2017, 23:38

Hallo Tourist,
herzlichen Dank für deine Insider-Tipps - die helfen mir sicherlich weiter. Und wenn es in Salzburg wieder mal regnet (aber der Schnürlregen gehört eigentlich unbedingt zu Salzburg ...) und ich/wir mal Zeit und Lust auf einen Münchner Kaffee bzw. noch besser ein Bierchen (quasi eine Maß ...) haben, werde ich mich gerne an deinen humorigen und netten Beitrag erinnern - herzlichen Dank dafür.
lg
Rupert
Rupert Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 15:35
Wohnort: Kuchl (A)
Danke gesagt: 8 mal
Danke erhalten: 56 mal
Wohnmobil: Chausson Flash 26

Vorherige


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast