^nach oben^

NOK ist dicht

Beitragvon rimor » Do 7. Mär 2013, 11:05

Heiko hat geschrieben:Ich habe gestern einen Bericht auf N3 gesehen.

Dort haben Sie den schwarzenPeter ganz klar nach Berlin geschoben. Die zugesagten Gelder für die Reparatur bzw dem Neubau einer neuen Schleusenkammer sind nie angekommen.
Letztes Jahr hat unser lieber Verkehrsminister noch schön vor laufender Kamera den ersten Spatenstich getätigt, danach passierte nichts mehr!

Das eine Nation wie Deutschland nicht in der Lage ist, die meist befahrenste künstliche Schifffahrtsstraße der Welt in Funktion zu halten, ist für mich eine Schande!



Das kleine arme Pannama baut den Kanal total neu aus,mit Schleusen und tiefen Wasserwegen für die größten Schiffe. Das reiche Deutschland
muß gebrauchte Tore einsetzen damit der Betrieb läuft. :lach1 Was will man schon von einem Bergbauern verlangen, Schiffchen hat der nur in
der Badewanne gespielt und ein Spatenstich erinnert ihn nur an seinen "Misthaufen" (S21,Flghf Ber uvm).

Gruß Hans-Jürgen
rimor Offline


 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 17:07
Wohnort: Bad Lobenstein
Danke gesagt: 22 mal
Danke erhalten: 0 mal
Wohnmobil: Rimor Nemho 58
Geschlecht: Männlich

Beitragvon breezer » Do 7. Mär 2013, 11:07

Christian hat geschrieben:...ich vermute das sich der Herr Verkehrsminister nicht im klaren ist, was der NOK für eine wirtschaftliche Wichtigkeit hat.

Ebenso ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum die Elbvertiefung auf Eis gelegt wird, denn die Reedereien müssen nicht nach Hamburg fahren, da gibt es genug andere Häfen in Nordeuropa, wo die Infrastruktur stimmt...


[ img ]
Wenn dem Oberbayern Herrn Ramsauer der Durchblick in maritimen Angelegenheiten fehlt, so sollte doch wenigstens einer seiner Staatssekretäre, Enak Ferlemann aus Cuxhaven, um die Wichtigkeit des Nord-Ostsee-Kanals und die Problematik einer Elbvertiefung wissen...
breezer Offline


 
Beiträge: 923
Registriert: So 3. Jan 2010, 10:53
Wohnort: liegt an der Nordseeküste (0,756 sm südl. der Kugelbake)
Danke gesagt: 178 mal
Danke erhalten: 95 mal
Wohnmobil: LMC Breezer V654G
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Christian » Do 7. Mär 2013, 11:15

Das ist wirklich ganz schön bitter, denn dem Jobmotor Spedition & Logistik sowie Schifffahrt wird hier in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser abgegraben.

Belgien und Holland wird es freuen.
Christian Offline


 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 08:15
Danke gesagt: 9 mal
Danke erhalten: 7 mal

Beitragvon Nordi » Do 7. Mär 2013, 12:31

Christian, das stimmt.
Die Niederlande freut es.
Hier bei uns in den Niederlanden ist man in jeglicher Hinsicht in der Logistik weiter als im Entwicklungsland Deutschland.

Hier mal zwei Links zu seiten, die es in der Form in D nicht gibt, einmal Berichte über die Binnenhäfen, einmal eine Logistikseite, die zeigt, wie wichtig diese hier genommen wird.

http://www.informatie.binnenvaart.nl/intermodaalvervoer/528-ontwikkelingen-binnenvaart-containerterminals.html

http://www.logistiek.nl/Supply-Chain/algemeen/2013/3/Robuust-logistiek-netwerkontwerp-in-de-praktijk-1193567W/

Immer auf dem neuesten Stand sein, innovativ sein. Die Logistikzentren hier sind mit den deutschen überhaupt nicht zu vergleichen.

Wir leben in den Niederlanden, uns kommt es zugute in der Jobbranche, ich arbeite in der Logistik als "Allround Warehouse Operator" (zu deutsch: eierlegende Wollmilchsau) ;) in der Stahlbranche (Sandvik SMT) in einem eigentlich in Deutschland sogenannten Männerberuf....
Es fängt schon damit an, daß man hier diesen Beruf nicht gelernt haben muß....kannst Du es, prima.... kannst Du es nicht, kann man es lernen....
In Deutschland hindern meist die festen eingefahrenen Strukturen...

Das "mein" NOK nun für größere Schiffe gesperrt ist (ich bin am Kanal großgeworden, als Ex-Rendsburgerin)......kein Kommentar, nicht zu fassen.

Aber ein erzkonservativer Bayer erkennt wahrscheinlich tatsächlich den Sinn einer Wasserstraße als Wirtschaftskraft und wichtigem "Jobmotor" nicht, liegt Schleswig-Holstein doch ein Stückchen zu weit nördlich.
So wird der Norden immer mehr ins Abseits gedrängt....

Ein Armutszeugnis für das Entwicklungsland Deutschland. (Womit wir wieder bei einem anderen Thema wären.......gefakte Armutsstudien....)

Doris, die gleich wieder die "eierlegende Wollmilchsau" spielen darf..... :cool1 ;)
Nordi Offline


 
Beiträge: 635
Registriert: Sa 8. Mai 2010, 18:31
Danke gesagt: 171 mal
Danke erhalten: 85 mal
Wohnmobil: Clou auf LT aus 1983

Beitragvon ontheroad » Do 7. Mär 2013, 14:12

Pego hat geschrieben:...kann's auch nicht mehr hören und lesen ! Was hat der NOK mit Griechenland zu tun ?

"Äppel mit Birnen" zu vergleichen bringt gar nichts...! :roll:


Es hat viel mit Griechenland zu tun. Ich habe mal für zwei Jahren ein paar Kerne von Griechischen Oliven da rein geschmissen.
ontheroad Offline


 
Beiträge: 1497
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 16:12
Wohnort: Eckernförde
Danke gesagt: 78 mal
Danke erhalten: 53 mal
Wohnmobil: Dethleffs XXL 9000
Skype: siralanc

Beitragvon Christian » Do 7. Mär 2013, 14:25

Ich bin ganz an Deiner Seite Doris, vor allem wenn der Hafen Rotterdam erweitert werden muss, dann wird der erweitert und das wird nicht durch jehrzehnte lange Planfeststellungsverfahren behindert.

Hier in Deutschland dient die Logistik / Spedition nur als goldene Kuh, die ordentlich abgemolken wird.
Christian Offline


 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 08:15
Danke gesagt: 9 mal
Danke erhalten: 7 mal

Beitragvon Seemann » Do 7. Mär 2013, 15:09

puh, es gibt ihn doch noch :mrgreen:




Im Zoff um Stuttgart 21 warnt Verkehrsminister Peter Ramsauer vor höheren Bahnpreisen.
Seemann Offline


 
Beiträge: 249
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 18:27
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 12 mal

Beitragvon Mary » Do 7. Mär 2013, 15:30

Hallo all,

Live

Heute Nacht so ca. um halb zwei wurden wir wach,
Sirenen an der Kieler Förde, allgemeiner Krach und ich war draussen nähe der Schleuse am SP

Wir haben davor noch einige sehr große Frachter gesehen, dann war Ruhe.

Heute Morgen und danach wunderte ich mich stundenlang, weil nur kleine Schiffe und das nur alle Stunde mal "eines" hier lang kamen.

Dann erst hörte und las ich das Dilemma, es ist fast unglaublich aber wahr, wir starren auf leeres Wasser.

Vorhin ist ein Kamerateam auf dem Lotzenboot von hier eingefahren in den NOK.

Was mir gestern auffiel ist, das auch hier in Kiel die Schleuse sehr marode aussieht. Ohne zu wissen sagte ich das gestern noch und war auch ein bissel verwundert darüber. Alles wurde offenbar bis an die Verschleißgrenze gefahren. Ich finde es nur traurig und für die Wirtschaft wird das ein riesen Schaden.
20 MIO€ sind nun im Gespräch, habe nicht viel Ahnung, aber ich glaube es wird viel viel mehr werden, um die maroden Schleusen insgesamt zu sanieren.

[ img ]

kein Schiff :???:


Gruss Marlies gesendet mit Tapatalk 2
Mary Offline


 
Beiträge: 7368
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 17:44
Danke gesagt: 277 mal
Danke erhalten: 440 mal
Wohnmobil: Dethleffs B-erLiner

Beitragvon cmw » Do 7. Mär 2013, 18:55

....wer dieses We ein ruhiges We haben möchte - fährt zum Kanal ! Endlich mal Ausschlafen ;-) Ist ja mal eine Idee (!)

[ Post made via iPhone ] [ img ]
cmw Offline


 
Beiträge: 1450
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 20:10
Wohnort: Itzehoer Land - im Speckgürtel der Kreisstadt !
Danke gesagt: 46 mal
Danke erhalten: 51 mal
Wohnmobil: Knaus
Geschlecht: Männlich

Beitragvon ontheroad » Do 7. Mär 2013, 19:02

Mary hat geschrieben:Hallo all,

Live

Heute Nacht so ca. um halb zwei wurden wir wach,
Sirenen an der Kieler Förde, allgemeiner Krach und ich war draussen nähe der Schleuse am SP

Wir haben davor noch einige sehr große Frachter gesehen, dann war Ruhe.

Heute Morgen und danach wunderte ich mich stundenlang, weil nur kleine Schiffe und das nur alle Stunde mal "eines" hier lang kamen.

Dann erst hörte und las ich das Dilemma, es ist fast unglaublich aber wahr, wir starren auf leeres Wasser.

Vorhin ist ein Kamerateam auf dem Lotzenboot von hier eingefahren in den NOK.

Was mir gestern auffiel ist, das auch hier in Kiel die Schleuse sehr marode aussieht. Ohne zu wissen sagte ich das gestern noch und war auch ein bissel verwundert darüber. Alles wurde offenbar bis an die Verschleißgrenze gefahren. Ich finde es nur traurig und für die Wirtschaft wird das ein riesen Schaden.
20 MIO€ sind nun im Gespräch, habe nicht viel Ahnung, aber ich glaube es wird viel viel mehr werden, um die maroden Schleusen insgesamt zu sanieren.

[ img ]

kein Schiff :???:


Gruss Marlies gesendet mit Tapatalk 2


Bist du gerade in Kiel?
ontheroad Offline


 
Beiträge: 1497
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 16:12
Wohnort: Eckernförde
Danke gesagt: 78 mal
Danke erhalten: 53 mal
Wohnmobil: Dethleffs XXL 9000
Skype: siralanc

VorherigeNächste


Das könnte dich auch interessieren:


Zurück zu Ausflugziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast