ADAC erhöht Preise...Alternative?

... ein guter Tipp für andere ;)
Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 11015
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 605 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Kerli » Sa 16. Nov 2019, 12:13

Harald hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 10:32
Hallo Kerli,
vielen Dank für die Info.
Nachvollziehen kann ich, offensichtlich Robert ebenso, das jetzt nicht. Ob denn zwischenzeitlich die Versicherungsbedingungen geändert wurden???

Hallo Harald,

hier die Kopie der vom ADAC bezahlten Abschleppkosten:

https://abload.de/img/adac2tdjsf.jpg

https://abload.de/img/adac1uejlu.jpg

Friesische Womo-Grüße aktuell aus Cuxhaven
 



France
Frankia 800i
Gelegenheitscamper
Gelegenheitscamper
Beiträge: 30
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 10:30
Wohnmobil: Frankia 800 i Slide out
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Frankia 800i » Sa 16. Nov 2019, 12:26

Hallo,

es gibt einen Unterschied zwischen Fahrzeugtransport und Pannenhilfe beim ADAC

Fahrzeugtransport

Das ist passiert:
Ihr Fahrzeug fällt in Europa aufgrund einer Panne oder eines Unfalls aus und kann nicht innerhalb von drei Werktagen im Ausland bzw. einem Tag in Deutschland wieder technisch fahrbereit gemacht werden. Es liegt kein Totalschaden vor. Ihr gestohlenes Fahrzeug wurde wieder aufgefunden. Ein Rücktransport wird notwendig.
 

Pannen- und Unfallhilfe

Das ist passiert:
Sie haben mit Ihrem Fahrzeug eine Panne oder einen Unfall und brauchen Hilfe an Ort und Stelle.

Das leisten wir:
  • Pannen- und Unfallhilfe in Deutschland an Ort und Stelle und Kostenübernahme bis zu 
    300 Euro
  • Abschleppen und Kostenübernahme nach Panne oder Unfall zur nächsten geeigneten Werkstatt/Fachwerkstatt bis zu 300 Euro inkl. Gepäck und Ladung
  • Kostenübernahme für eine Bergung des Fahrzeugs im Inland



Europa
Harald
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Mär 2009, 18:05
Wohnmobil: HYMER Tramp 704 SL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Harald » Sa 16. Nov 2019, 14:00

Hallo Kerli,
vielen Dank für die zusätzliche Info.

Hallo Stephan,
bei mir war es so, dass der ADAC aufgrund meiner Angaben zum Problem ("schlagendes Geräusch, schalten nicht mehr möglich, Automatic steht auf N) sofort einen Abschlepper organisiert hat. Also keine Pannenhilfe, sondern Fahrzeugtransport in Deutschland. Reparaturdauer von Freitag bis Dienstag.

Bin gespannt wie ADAC reagiert.

Grüße
Harald



Netherlands
Kerli
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 11015
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 23:07
Wohnmobil: Frankia I 730 BD
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: .....am Jadebusen
Danksagung erhalten: 605 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Kerli » Mo 25. Nov 2019, 07:16

Harald hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 14:00

Hallo Kerli,
vielen Dank für die zusätzliche Info.

Bin gespannt wie ADAC reagiert.

Grüße
Harald


Hallo Harald,

und, schon 'ne Antwort erhalten ?



Europa
Harald
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Mär 2009, 18:05
Wohnmobil: HYMER Tramp 704 SL
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Harald » Mo 25. Nov 2019, 11:53

Hallo Kerli,
nur das mein Anliegen zur Zeit bearbeitet wird, und um etwas Geduld gebeten wird.

Werde abschließend berichten.

Bis dahin und Grüße
Harald



Lira
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 15888
Registriert: Do 19. Feb 2009, 10:39
Wohnmobil: Citroen Jumper - Bavaria Camp
Campingart: Wohnmobil
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Lira » Mo 25. Nov 2019, 19:49

Verstehe das nicht. Derjenige der überzeugt beim ADAC ist, wird sich doch wegen 1 oder 1,5€ im Monat nicht vergraulen lassen? Die anderen ( so wie ich) sind ja eh aus Überzeugung nicht dabei.....
Wem fallen 1.50€ im Monat im Portemonnaie fehlende echt auf? Der unterhält ein teures Wohnmobil? Das glaub ich einfach nicht....



Peloponnes
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: ADAC erhöht Preise...Alternative?

Beitrag von Peloponnes » Mo 25. Nov 2019, 21:18

Also wegen der 1,50 € pro Monat suche ich tatsächlich nicht nach einer Alternative.

Wir sind beinahe 50 Jahre im ADAC und er hat immer geholfen, insbesondere vor 20 Jahren als wir mit dem WOMO unverschuldet einen schweren Unfalll in F hatten und das schwer beschädigte Fahrzeug zurück transportiert werden musste. Und es war dann sogar ein Totalschaden.
Wir haben außerdem auch die normale Auslandkrankenversicherung und bei Langzeitaufenthalten zusätzlich die auf Tagesbasis berechnete AKV beim ADAC.

Aber unser jetziges Womo ist mit 3,65m Höhe deutlich über der 3,20m Beschränkung und damit fällt eben der Bergungs- und Rücktransportschutz weg. Den hätte ich aber gerne, vor allem wegen der Erfahrung vor 20 Jahren.

Hinzu kommt, dass wir uns mit dem PKW eigentlich nur im regionalen Bereich bewegen. Das Risiko also relativ gering ist.

Und deshalb betrachte ich eben das Gesamtpaket, das wir benötigen, und finde den ACCURA Schutzbrief attraktiv insbesondere in Verbindung mit einer Versicherung bei ACCURA. Deshalb werden wir dort hin wechseln und die AKVs nach Bedarf abschließen. Da gibt es eben auch attraktive Alternativen.

Gruß
Frank 


 



Antworten

Zurück zu „Geldspartipps“