^nach oben^

Einreisebestimmungen für Hund & Katze

Beitragvon Tschuringa » Fr 30. Jan 2015, 15:26

Mitführen sollte man einen. Sicher ist sicher.
In öffentlichen Verkehrsmitteln sind sie in Italien Pflicht, soweit mir bekannt ist.
Ich hab jedenfalls für jeden Hund einen im Womo.
Tschuringa Offline


 
Beiträge: 802
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 12:43
Wohnort: 51597 Morsbach/NRW
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal
Wohnmobil: Rapido 7066F
Skype: tschuringa58

Beitragvon womisigi » Fr 30. Jan 2015, 17:45

also ich hab für meinen kleinen Yorkshire immer einen Yoghurt Becher zum umschnallen dabei ;-)))
womisigi Offline


 
Beiträge: 1220
Registriert: Do 25. Jun 2009, 21:20
Wohnort: Markt Schwaben
Danke gesagt: 95 mal
Danke erhalten: 86 mal
Wohnmobil: Concorde Liner 990 IQ
Skype: womisigi

Beitragvon Leonie » Mi 6. Apr 2016, 15:38

Hallo, wir wollen im Sommer zum ersten Mal mit unserer Hündin nach Norwegen reisen. Muss ich neben der Tollwutimpfung und dem Heinmtierausweis noch etwas bestimmtes beachten? Habe unter dem Link jedenfalls nicht weiteres gefunden..

LG
Leonie
Leonie Offline


 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 15:23
Wohnort: Berlin
Danke gesagt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Aramis » Mi 6. Apr 2016, 16:17

Schau mal in Internet auf der Seite der norwegischen Botschaft nach. Dein Hund muss glaube ich auch noch eine Wurmkur haben und gleich nach Ankunft in Norwegen muss man auch zum Tierarzt wegen Fuchsbandwurm . Einen Chip muss dein Hund auch haben

LG Gabi
Aramis Offline


 
Beiträge: 4488
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 18:43
Wohnort: Berlin
Danke gesagt: 214 mal
Danke erhalten: 156 mal
Wohnmobil: Knaus Sky TI 650 MG

Beitragvon Tschuringa » Mi 6. Apr 2016, 16:28

Aramis hat geschrieben:Dein Hund muss glaube ich auch noch eine Wurmkur haben und gleich nach Ankunft in Norwegen muss man auch zum Tierarzt wegen Fuchsbandwurm .

Nein, nicht mehr. Nur noch EINE Entwurmung gegen Fuchsbandwurm. 24 Stunde - 120 Stunden vor Einreise.

Okay, die Google Übersetzung ist etwas holperig, aber ich denke, dass es trotzdem klar ist:

Ab 1. Mai 2013 änderten sich die Regeln für Ihren Hund, Katze oder Frettchen nach Norwegen zu bringen. Finden Sie die Regeln in viel Zeit, bevor Sie Ihre Reise, und stellen Sie sicher, richtig vorzubereiten.

Ab 1. Mai 2013 die Voraussetzungen für die Erhebung Heimtieren nach Norwegen ist wie folgt:

Aus EU-Ländern und Andorra, Schweiz, Island, Liechtenstein, Monaco, San Marino, Vatikanstadt
EU-Pass oder nationalen Pass in Übereinstimmung mit den Vorschriften 998/2003 oder 577/2013, für Andorra, Schweiz, Island, Liechtenstein, Monaco, San Marino, Vatikanstadt
ID (Mikrochip). Bei Tieren, die nach dem 3. Juli 2011 die einzige gültige Identifikation identifiziert wurden, ist Mikrochip. Tiere, die vor diesem Datum mit Tätowierung identifiziert wurden, werden akzeptiert sofern die Tätowierung noch lesbar ist. Um einen Micro-Chip einsetzen müssen Sie den Tierarzt zu kontaktieren. Kennnummer muss im Pass eingetragen werden. Der Mikrochip / Transponder muss implantiert werden, bevor das Tier gegen Tollwut geimpft ist.
Die Impfung gegen Tollwut nach dem, was der Hersteller des Impfstoffs empfiehlt. >> Bedeutet, dass Norwegen die Dreijahresimpfung für Tollwut anerkennt. << Der erste Impfstoff muss mindestens 21 Tage vor der Ankunft gegeben werden. Das Tier muss gekennzeichnet werden, bevor Änderungen am Pass vorgenommen werden.
Hunde müssen mit einem Medikament behandelt werden Praziquantel gegen Echinococcus multilocularis mindestens 24 und maximal 120 Stunden vor der Ankunft enthalten. Alternativ ist es anerkannt, dass Hunde jeden 28. Tag über das ganze Jahr behandelt werden kann. Vor dem Eintritt in Norwegen, die Tiere auf diesem Regime behandelt wurden, müssen zweimal innerhalb von 28 Tagen, und die Behandlung muss dann regelmäßig fortzusetzen. Tapeworm Behandlung durch einen Tierarzt in den Pass zu dokumentieren.
Wenn in Norwegen angekommen, muss das Tier und der Eigentümer die Zoll an der Grenze in Verbindung.


Quelle
Tschuringa Offline


 
Beiträge: 802
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 12:43
Wohnort: 51597 Morsbach/NRW
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal
Wohnmobil: Rapido 7066F
Skype: tschuringa58

Beitragvon Noralila » Mi 6. Apr 2016, 18:13

Wir waren letztes Jahr mit unserem Pudelrudel in Norwegen und können bestätigen, dass es recht unkompliziert war. Wir haben kurz vor der Abfahrt die Tabletten gegen den Fuchsbandwurm gegeben und in den Int. Impfpass eintragen lassen. Die 3-Jahres-Tollwutimpfungen waren auch kein Problem beim Zoll, den man aber bei der Einreise nicht vergessen sollte ;)
Viel Spaß in Norwegen - ein wunderschönes Fleckchen Erde!
Iris
Noralila Offline


 
Beiträge: 207
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 18:34
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Danke gesagt: 36 mal
Danke erhalten: 21 mal
Wohnmobil: Giottiline Therry T 31

Beitragvon Leonie » Do 7. Apr 2016, 16:02

Danke für eure Antworten und die Infos! Ich freue mich auch schon sehr auf den Urlaub @Noralila - ist ja unser erstes Mal in Norwegen und ich bin richtig gespannt.
Leonie Offline


 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 15:23
Wohnort: Berlin
Danke gesagt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon cuxroadrunner » Fr 8. Apr 2016, 10:13

Hallo,

hier sind die Bestimmungen im Originaltext. Das wichtigste ist gelb markiert.
Den letzten Punkt der Auflistung haben wir bei unserer Einreise im letzten Jahr ignoriert.

Bestimmungen Hund.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
cuxroadrunner Offline


 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 21:33
Wohnort: Cuxhaven
Danke gesagt: 5 mal
Danke erhalten: 4 mal
Wohnmobil: GiottiLine S37
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Tschuringa » Fr 8. Apr 2016, 10:19

cuxroadrunner hat geschrieben:hier sind die Bestimmungen im Originaltext. Das wichtigste ist gelb markiert.
Den letzten Punkt der Auflistung haben wir bei unserer Einreise im letzten Jahr ignoriert.

Das ist das, was ich oben verlinkt habe, incl. holpriger Google Übersetzung. ;)


Den letzten Punkt haben wir die ersten zwei Mal auch ignoriert, aber aus Unwissenheit.
Männe meinte nämlich, das würde für Einreisende über Schweden nicht gelten.
Es gilt nur nicht für Hunde, die dauerhaft in Schweden leben, aber Hunde, die da nur durchreisen, müssen alle Auflagen erfüllen.

Die letzten beiden Male haben wir angehalten. Aber wie schon geschrieben, einen Nachweis darüber haben wir nicht erhalten.
Man muss so einen Nummer ziehen, damit man dann aufgerufen wird. DIE werde ich beim nächsten Mal als Nachweis mitnehmen.

Letztes Jahr hat uns der Stop beim Zoll nur Vorteile gebracht. Da ging es super schnell, weil an einem Samstag da nichts los war.
Dafür stand an der Grenze die Schlange der Einkäufer, die aus Schweden wieder zurück wollten. Wir waren mit Zoll schneller, als wenn wir durchgefahren wären.
DAS wäre auch nicht sinnvoll gewesen, denn wenn die uns kontrolliert hätten, wären die Hunde ja aufgefallen.
Tschuringa Offline


 
Beiträge: 802
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 12:43
Wohnort: 51597 Morsbach/NRW
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal
Wohnmobil: Rapido 7066F
Skype: tschuringa58

Vorherige


Das könnte dich auch interessieren:

wintercamping mit hund
Forum: Hunde
Autor: Aretia
Kommentare: 10

Mein Hund der Rabauke
Forum: Tiere unterwegs
Autor: cipsygirl
Kommentare: 6

Wie seid ihr auf den Hund gekommen?
Forum: Hunde
Autor: Tedela
Kommentare: 75

Antikrebsimpfung bei Hund, Katze, Pferd ...
Forum: Tierklinik
Autor: frieda
Kommentare: 1

Unser neuer Hund Spicy
Forum: Hunde
Autor: Mary
Kommentare: 87


Zurück zu Tiere unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast