^nach oben^

Buchempfehlungen für Tierfreunde ...

Beitragvon attila » Mi 17. Sep 2014, 00:03

" Nenn mich Norbert " von Andrea Reichert

*** Er wollte nie aufs Land, nie einen Hund und erst recht keine neue Frau. Der reiche Literaturagent Norbert tut sich seit dem Tod seiner Frau vor zwei Jahren schwer mit dem Landleben. Wenn er mal nach Balve im Sauerland fährt, fühlt er sich dort in ihrem Wunschhaus einsamer denn je.
Um Bettinas letzten Wunsch zu erfüllen, besorgt er sich jedoch endlich einen Hund. Als der Mischling Norbert in sein Leben tritt, beginnt die Reise seines Lebens, die ihn am Ende bis nach Thailand führt. Begleitet von seinem rustikalen Nachbarn Jürgen, findet er nicht nur die Liebe seines Lebens, sondern begreift, warum Millionen Menschen für ihren Vierbeiner durch die Hölle gehen - und zurück.

Ein Buch mit viel Humor, viel Herz, viel Hund. Ein Buch zum Verschlingen, zum Lieben, zum Weiterempfehlen.
Zuletzt geändert von attila am Mi 17. Sep 2014, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
attila Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 2269
Registriert: So 15. Feb 2009, 03:37
Wohnort: Döschen / OFL
Danke gesagt: 166 mal
Danke erhalten: 124 mal
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon attila » Mi 17. Sep 2014, 00:10

"Enzo ... Die Kunst ein Mensch zu sein" von Garth Stein

*** Im nächsten Leben, da ist sich Enzo absolut sicher, wird er ein Mensch sein. Deshalb beobachtet der kluge Hund die Welt um sich herum ganz genau - und kommt dabei zu erstaunlichen Einsichten.
Sein großes Vorbild ist Herrchen -Denny: ein wunderbarer Ehemann und Vater, und ein zuverlässiger Freund. Für ihn würde Enzo alles tun. Als Dennys Frau stirbt und er seine Tochter zu verlieren droht, kann Enzo zeigen, wer und was wirklich in ihm steckt ...

Ein Bestseller aus dem Erscheinungsjahr 2010
Zuletzt geändert von attila am Mi 17. Sep 2014, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
attila Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 2269
Registriert: So 15. Feb 2009, 03:37
Wohnort: Döschen / OFL
Danke gesagt: 166 mal
Danke erhalten: 124 mal
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon attila » Mi 17. Sep 2014, 00:16

" Mistköter und Seelenhunde" von Severine Martens

*** Severine Martens unterhaltsame Hundegeschichten sind voller Lebensweisheiten.
Es sind Geschichten zum Nachdenken, Mitfühlen und zum Schmunzeln. Ihre Texte gehen mitten ins Herz und beantworten die Frage nach dem eigentlichen Wesen der Beziehung zwischen Mensch und Tier. Hunde schenken Trost und Freude und werten das Leben auf eine unbeschreibliche Art und Weise auf. Ganz so, wie es eben nur Hunde können.
Die erfahrene Hundlerin hat auch die Gabe, 'hundisch' zu verstehen und übersetzt die Unterhaltungen und Gedanken von Luna und Milow gerne ins Deutsche.
Kein Hundefreund sollte sich diese wunderbaren Geschichten entgehen lassen, die neben Milow und Luna auch von Schnaufi und Knautschi, den Kloppekumpells Eddie und Daffi, Professor A.J. Ruff und Barney Geröllheimer, Frau Ponzelmeier, Frollein Suleika und wie die Vierbeiner sonst noch heißen, erzählen.
In Severine Martens Geschichten wird der Beweis geführt, dass Hunde in Wirklichkeit kleine Zauberer sind. Sie verändern unser Leben!

Erscheinungsjahr 2014
attila Offline


Themenstarter
 
Beiträge: 2269
Registriert: So 15. Feb 2009, 03:37
Wohnort: Döschen / OFL
Danke gesagt: 166 mal
Danke erhalten: 124 mal
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Maggy2020 » Do 2. Jul 2015, 06:56

Nenn mich Norbert ist ein Superbuch...kann ich nur jedem raten zu lesen.
Maggy2020 Offline


 
Beiträge: 30
Registriert: Do 2. Jul 2015, 06:29
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Geschlecht: Männlich


Zurück zu Tiere unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast