Tanken mit Karte in Frankreich

"French Connection", Landeskundliches, Aktuelles, Geschichtliches, Politisches ...
Antworten
Europa
jion
Administrator
Administrator
Beiträge: 4637
Registriert: So 19. Okt 2008, 07:46
Wohnmobil: Niesmann+Bischoff Flair 6000 i
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Moers
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von jion » Mi 13. Aug 2014, 12:26

eigentlich steht hier alles beschrieben:[clicklink=]http://de.rendezvousenfrance.com/de/inf ... frankreich[/clicklink] übrigens eine sehr schöne Webseite mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für Frankreichurlauber,auch Infos zum Thema Mobiles Internet!



schienbein
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4080
Registriert: Di 19. Jan 2010, 14:13
Wohnmobil: B 524
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von schienbein » Mi 13. Aug 2014, 13:46

@jion ... Thänx ... haste gut gemacht ! ;



longo
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 100
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:36
Wohnmobil: Frankia I820 GD
Wohnort: Seevetal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von longo » Mi 13. Aug 2014, 13:47

schienbein hat geschrieben:
longo hat geschrieben:4 Wochen Frankreich im Sommer und keine Probleme mit Visa und/oder Maestrokarte bei allen bargeldlosen Bezahlungen. Da Maestro sofort gebucht wird, zahle ich lieber mit Visa. Besser gehts eigentlich nicht.
Moin longo ... auch am Automaten :?: oder nur an der Kasse :?:
Keine Probleme, weder an Automaten noch an den Kassen!

Manchmal spinnen aber einzelne Lesegeräte in den großen Supermärkten. Wenn dann Visa nicht funktioniert, geht es mit der Maestrokarte. An den



longo
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 100
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:36
Wohnmobil: Frankia I820 GD
Wohnort: Seevetal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von longo » Mi 13. Aug 2014, 13:50

jion hat geschrieben:eigentlich steht hier alles beschrieben:[clicklink=]http://de.rendezvousenfrance.com/de/inf ... frankreich[/clicklink] übrigens eine sehr schöne Webseite mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für Frankreichurlauber,auch Infos zum Thema Mobiles Internet!
Der Text auf der Seite ist zumindest teilweise völliger Unsinn, denn ich habe bei meiner Visakarte mit Chip noch nie die PIN eingeben müssen.



SuperDuty

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von SuperDuty » Mi 13. Aug 2014, 20:06

jion hat geschrieben:eigentlich steht hier alles beschrieben:[clicklink=]http://de.rendezvousenfrance.com/de/inf ... frankreich[/clicklink] übrigens eine sehr schöne Webseite mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für Frankreichurlauber,auch Infos zum Thema Mobiles Internet!
Tja, das was dort steht wissen wir und das funktioniert auch an "normalen" Tankstellen. Aber fahre mal an eine LKW-Tankstelle ohne Kassenhäuschen, z. B. von Esso. Da geht mit EC, VISA usw. trotz Chip und PIN überhaupt nichts, weil die diese Karten schlicht nicht akzeptieren und das steht auch dort angeschlagen.



Germany
mutafo
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 112
Registriert: Do 19. Dez 2013, 13:37
Wohnmobil: Hymer B524
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Südthüringen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von mutafo » Fr 15. Aug 2014, 18:56

ät SD, vollkommen richtig,
deshalb mache ich mir keinen Stress und tanke halt mal eben 10-15 Liter an einer freien Tankstelle. die paar "Pfucher" habe ich dann noch über. Die nächste "preiswertere Tankstelle kommt bestimmt.
EHM



schienbein
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 4080
Registriert: Di 19. Jan 2010, 14:13
Wohnmobil: B 524
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von schienbein » Mi 8. Okt 2014, 11:20

garibaldi hat geschrieben:Ist bisschen schwierig. An manchen Tankstellen-Automaten geht die normale EC-Karte, an anderen nicht. Kreditkarten (Mastercard / Visa ... ) gehen normalerweise nie am Tankautomat. Immer gehen Kreditkarten an den Kassen. Am wenigsten Probleme hat man also zahlungstechnisch, wenn man schaut, ob die Kasse besetzt ist und mit Kreditkarte - da man mit Abstand am günstigsten bei den Supermärkten tankt und die Kassenhäuschen in der Regel gleich neben dem Parkplatz liegen, kann man vom Parkplatz aus checken, ob die Kasse offen ist.

Einen Haken hat das allerdings: Manche Supermarkt-Tankstellen haben so enge Zu- oder Ausfahrten, dass man mit einem größeren Womo nicht durchkommt - hatte schon mit unserem B544 mit ~ 6 m gelegentlich Schwierigkeiten. Außerdem sind bei manchen dieser Tankstellen die Dächer zu niedrig. Also aufpassen!
:good: ... nach ca. 4 Wochen Frankreich-Reise kann ich das , von Garibaldi geschriebene , nur bestätigen :!: ... um evtl. Stress zu vermeiden , ist es ratsam nicht auf dem letzten Tropfen Sprit zu fahren :!: ... gilt auch für's Füllen von Gastankflaschen an GPL-Säulen ( wenn man, wie wir, grundsätzlich ohne Reserveflasche unterwegs ist. )





... nochmal DANKE für die guten Tipps :D



garibaldi
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 6270
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 13:27
Wohnmobil: Hymer B544 Bj. 1991
Wohnort: Vilshofen an der Donau
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von garibaldi » Mi 8. Okt 2014, 12:45

longo hat geschrieben:
jion hat geschrieben:eigentlich steht hier alles beschrieben:[clicklink=]http://de.rendezvousenfrance.com/de/inf ... frankreich[/clicklink] übrigens eine sehr schöne Webseite mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für Frankreichurlauber,auch Infos zum Thema Mobiles Internet!
Der Text auf der Seite ist zumindest teilweise völliger Unsinn, denn ich habe bei meiner Visakarte mit Chip noch nie die PIN eingeben müssen.
Öööhhh, wie hast Du Dich dann ausgewiesen??? Dass Chip sein muss ist klar, mittlerweile gehen meistens alle Karten mit Chip. Aber die PIN muss doch immer sein, sonst gäb's ja keine Kontrolle ... (außer bei Kassenzahlung, da geht's ja per Unterschrift), oder hab' ich das falsch in Erinnerung? (Alzheimer lässt grüßen ...)

Das mit dem Gastanken ist so eine Sache, das geht absolut nur, wenn die Kasse besetzt ist. Und wie man aus meinem heurigen Bretagne-Reisebericht ersehen kann, kann man da schon in manchen Gegenden ganz schön ins Schwitzen kommen.



nelly
Campomane ;)
Campomane ;)
Beiträge: 6021
Registriert: So 3. Feb 2013, 15:08
Wohnmobil: Dethleffs A 6731-2
Wohnort: Heute hier, morgen dort, ...
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von nelly » Mi 8. Okt 2014, 18:14

Cornelius, wir können longos Angaben nur bestätigen. Auf unserem jetzigen Weg in den Süden haben wir zweimal mit Visa ohne Pin am Automaten bezahlt. Soweit wir uns erinnern, war das im letzten Jahr genauso.



Germany
mutafo
Regelmässiger Camper
Regelmässiger Camper
Beiträge: 112
Registriert: Do 19. Dez 2013, 13:37
Wohnmobil: Hymer B524
Campingart: Wohnmobil
Wohnort: Südthüringen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tanken mit Karte in Frankreich

Beitrag von mutafo » Mi 8. Okt 2014, 18:21

garibaldi hat geschrieben:
longo hat geschrieben:
jion hat geschrieben:eigentlich steht hier alles beschrieben:[clicklink=]http://de.rendezvousenfrance.com/de/inf ... frankreich[/clicklink] übrigens eine sehr schöne Webseite mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für Frankreichurlauber,auch Infos zum Thema Mobiles Internet!
Der Text auf der Seite ist zumindest teilweise völliger Unsinn, denn ich habe bei meiner Visakarte mit Chip noch nie die PIN eingeben müssen.
Öööhhh, wie hast Du Dich dann ausgewiesen??? Dass Chip sein muss ist klar, mittlerweile gehen meistens alle Karten mit Chip. Aber die PIN muss doch immer sein, sonst gäb's ja keine Kontrolle ... (außer bei Kassenzahlung, da geht's ja per Unterschrift), oder hab' ich das falsch in Erinnerung? (Alzheimer lässt grüßen ...)

Hey, nixe mit Alzheimer, so und nicht anders. Man muss nur wissen, steht man an einer Kasse, oder vor einem Automaten. Oder man weiß, wo am Automaten der Kugelschreiber versteckt ist, damit man sich seine Quittung quittieren kann. :lach1
EHM



Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Frankreich“